Rechtsprechung
   BVerwG, 28.11.1975 - VII C 47.73   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1975,93
BVerwG, 28.11.1975 - VII C 47.73 (https://dejure.org/1975,93)
BVerwG, Entscheidung vom 28.11.1975 - VII C 47.73 (https://dejure.org/1975,93)
BVerwG, Entscheidung vom 28. November 1975 - VII C 47.73 (https://dejure.org/1975,93)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1975,93) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Verletzung der Rechte eines Richters durch den Geschäftsverteilungsplan des Präsidiums eines Gerichts; Anwendung der Feststellungsklage bei Verletzung der Rechte eines Richters durch den Geschäftsverteilungsplan des Präsidiums eines Gerichts; Hinnahme der Zuteilung von ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Geschäftsverteilungsplan - Präsidium eines Gerichts - Dienstgeschäfte - Justitiabilität - Rechtsweg - Klageart - Verbindlichkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BVerwGE 50, 11
  • NJW 1976, 1224
  • MDR 1976, 429
  • DÖV 1976, 312
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (71)

  • BVerwG, 22.05.1980 - 2 C 30.78

    Kreisoberamtsrat - § 42 VwGO, § 35 VwVfG, Umsetzung eines Beamten ist kein

    Wie das Bundesverwaltungsgericht in der späteren Rechtsprechung wiederholt betont hat, präjudiziert die Verneinung eines Verwaltungsaktes jedoch nicht die Frage der Überprüfbarkeit einer Maßnahme (vgl. u.a. BVerwGE 19, 19 [20]; 28, 191 [192]; 36, 192 [197]; 50, 11 [13 f., 19]).
  • VG Düsseldorf, 30.03.2007 - 13 K 3238/06
    Dabei kann offen bleiben, ob sich die Eröffnung aus § 40 Abs. 1 Satz 1 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ergibt, weil es sich um eine öffentlich-rechtliche Streitigkeit handelt, BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11; VGH Baden- Württemberg, Urteil vom 25. Juni 1973 - I 1344/72 -, DriZ 1973, 320; VG Freiburg, Urteil vom 18. Oktober 1972 - VI 56/72 -, DriZ 1973, 319; Kissel/Mayer, GVG, 4. Aufl., § 21e Rn. 121, oder aus § 71 Abs. 3 Deutsches Richtergesetz (DRiG) i.V.m. § 126 Abs. 1 Rahmengesetz zur Vereinheitlichung des Beamtenrechtes (Beamtenrechtsrahmengesetz - BRRG) folgt, weil es sich hier um eine Klage eines Richters aus dem Richterverhältnis handelt.

    BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11; BVerwG, Urteil vom 9. Juni 1983, - 2 C 34/80 - NJW 1983, 2589.

    BGH, Urteil vom 4. Dezember 1989 - DriZ (R) 5/89 -, NJW 1991, 425; BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11.

    BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11; VGH Baden- Württemberg, Urteil vom 25. Juni 1973 - I 1344/72 -, DriZ 1973, 320; vgl. auch Baumbach/Lauterbach, ZPO, 64. Aufl., § 21e GVG, Rn. 22 zum Geschäftsverteilungsplan; Kissel/Mayer, GVG, 4. Aufl., § 21e, Rn. 2, 5.

    BVerwG, Urteil vom 28. November 1975, - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11; VGH Baden- Württemberg, Urteil vom 25. Juni 1973 - I 1344/72 -, DriZ 1973, 320; VG Schleswig, Urteil vom 16. März 1990 - 9 H 281/89 (93) -, NVwZ-RR 1992, 111; Kissel/Mayer, GVG, 4. Aufl., § 21e Rn. 121; Kopp/Schenke, VwGO, 14. Aufl., § 4 Rn. 10; Baumbach/Lauterbach, ZPO, 64. Aufl., § 21e GVG, Rn. 24.

    BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11; Kissel/Mayer, GVG, 4. Aufl., § 21e Rn. 121; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 27. Oktober 2005 - 4 S 1830/05 - BDVR-Rundschreiben 2006, 71.

    BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11, Kissel/Mayer, GVG, 4. Aufl., § 21e Rn. 121, bzw. die Dienstpflicht des Richters konkretisiert, OVG NRW, Beschluss vom 30. Mai 1980, - 12 B 427/80 -, RiA 1980, 200; Wieczorek/Schütze, ZPO, 3. Aufl., § 21 GVG, Rn. 31.

    BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11; VGH Baden- Württemberg, Urteil vom 25. Juni 1973 - I 1344/72 -, DriZ 1973, 320.

    BVerwG, Urteil vom 28. November 1975 - 7 C 47/73 -, BVerwGE 50, 11.

  • BVerwG, 03.11.1988 - 7 C 115.86

    Kontrolldichte

    Diese Argumentation ist jedoch schon deshalb nicht überzeugend, weil Ansprüche auf Erlaß einer untergesetzlichen Rechtsnorm, wie dargelegt, der Rechtsschutzgarantie des Art. 19 Abs. 4 GG unterfallen; das schließt die Forderung ein, daß das Prozeßrecht für diese Ansprüche eine geeignete Klageart zur Verfügung stellt (vgl. BVerwGE 50, 11 [BVerwG 28.11.1975 - VII C 47/73]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht