Rechtsprechung
   AG Brandenburg, 22.02.2005 - 22 OWi 325/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,10027
AG Brandenburg, 22.02.2005 - 22 OWi 325/04 (https://dejure.org/2005,10027)
AG Brandenburg, Entscheidung vom 22.02.2005 - 22 OWi 325/04 (https://dejure.org/2005,10027)
AG Brandenburg, Entscheidung vom 22. Februar 2005 - 22 OWi 325/04 (https://dejure.org/2005,10027)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,10027) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erhebung einer Aktenversendungspauschale; Auf kostenrechtliche Vorschriften gestützte Einwendungen; Kosten für die Versendung von Akten; Erstattung von überzahlten oder zu Unrecht erhobenen Kosten

  • Anwaltsblatt

    § 107 OWiG 1968

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Auslagen - Erhebung einer Aktenversendungspauschale

Papierfundstellen

  • AnwBl 2005, 508
  • DAR 2005, 658
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • OLG Hamm, 19.12.2005 - 2 Ws 300/05

    Aktenversendungspauschale; Abgeltungsbereich; Rücksendung der Akten; Kosten des

    Aus den vorstehenden Erwägungen kann meines Erachtens dem Vorbringen der Beschwerdeführer und der Entscheidung des Amtsgerichts Brandenburg an der Havel vom 22.05.2005 (22 OWi 325/04, JurBüro 2005, 316 f.) nicht gefolgt werden.".

    Die abweichende Auffassung des AG Brandenburg (JurBüro 2005, 316 = AGS 2005, 298 = DAR 2005, 658 mit Anmerkung Henke AnwBl. 2005, 494 und Mock RVG-Berater 2005, 85; ebenso auch AG Vechta, Beschluss vom 25. Januar 2005, 22 OWi 11/05; Onderka RVGprofessionell 2006, 5), auf die sich die Beschwerdeführer stützen, überzeugt aus den vom Vertreter der Staatskasse dargelegten Gründen, die der überwiegenden Meinung in der Rechtsprechung und Literatur entspricht (vgl. die o.a. Zitate; kritisch bzw. ablehnend zudem auch noch Büttner NJW 2005, 3108 mit noch weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung und Volpert VRR 2005, 296; Burhoff in Burhoff (Hrsg.), Handbuch für das straßenverkehrsrechtliche OWi-Verfahren, Rn. 185) nicht.

  • OLG Koblenz, 05.01.2006 - 14 W 823/05

    Gerichtskosten: Keine Reduzierung der Aktenversendungspauschale bei Rücksendung

    Parallele Vorschriften finden sich in § 107 Abs. 5 OWiG (vgl. dazu AG Brandenburg JurBüro 2005, 316) und in § 137 Abs. 1 Nr. 4 KostO.
  • OLG Celle, 03.05.2006 - 1 Ws 222/06

    Akteneinsicht im Strafverfahren: Minderung der Versendungskostenpauschale um

    Damit folgt der Senat der Rechtsprechung des Oberlandesgerichts Hamm (Beschluss vom 30. September 2005 - 22 U 185/05 -, abgedruckt in NJW 2006, 306; s.a. AG Cloppenburg NJW 2006, 309), nicht aber der von den Beschwerdeführern herangezogenen Auffassung des AG Brandenburg vom 22. Februar 2005 (Az. 22 Owi 325/04).
  • OLG Hamm, 30.09.2005 - 22 U 185/05

    Keine Abgeltung der Rücksendekosten des Prozessbevollmächtigten durch die

    Diese Pauschale deckt die mit der Aktenversendung verbundenen Aufwendungen einer besonderen Serviceleistung der Justiz (vgl. BT-DrS 12/6962 S. 87 zu Nummer 9003) und gerade nicht etwaige zusätzliche Kosten auf Seiten von Prozessbevollmächtigten ab, weshalb die gegenteilige, vom Erinnerungsführer zitierte Entscheidung AG Brandenburg vom 22.02.2005 - 22 Owi 325/04 (JurBüro 2005, 316 f.) vom Ansatz her unzutreffend ist.
  • AG Rockenhausen, 22.12.2005 - 1 Gs 410/05

    Gerichtskosten: Anfall der vollen Aktenversendungspauschale auch bei Rücksendung

    Seine Auffassung stützt der Verteidiger auf eine Entscheidung des Amtsgerichts Brandenburg an der Havel vom 22.02.2005 (Aktenzeichen: 22 OWi 325/04).

    Die Auffassung des Amtsgerichts Brandenburg an der Havel in seinem Beschluss vom 22.02.2005 (Aktenzeichen: 22 OWi 325/04) überzeugt mit Blick auf die vorstehenden Erwägungen nicht.

  • AG Cloppenburg, 04.08.2005 - 25 OWi 538/05

    Kostenerstattung für die Übersendung einer Akte zur Einsichtnahme an den

    Nach erfolgter Akteneinsicht hat der Antragsteller die Akte mit Schreiben vom 06.05.2005 an die Antragsgegnerin zurück gereicht und zugleich unter Hinweis auf die Entscheidung des Amtsgerichts Brandenburg an der Havel (22 Owi 325/04) mitgeteilt, dass er den Kostenansatz von 12 EUR für unbegründet erachtet, weil die Akte auf eigene Kosten zurück gereicht wurde.
  • OLG Jena, 09.10.2006 - 1 Ws 287/06

    Kostenansatz

    Dafür sprechen sich aus: Der 14. Zivilsenat des OLG Koblenz in JurBüro 2006, 207 sowie das AG Brandenburg, JurBüro 2005, 316; dagegen argumentieren u. a. der 2. Strafsenat des OLG Koblenz in JurBüro 2006, 207 (Volltext bei Juris); OLG Celle, Beschluss vom 03.05.2006, 1 Ws 22/06 bei Juris; der 22. Zivilsenat des OLG Hamm in NJW 2006, 306; der 2. Strafsenat des OLG Hamm in NJW 2006, 1076 [OLG Hamm 19.12.2005 - 2 Ws 300/05] ; AG Cloppenburg, NJW 2006, 309; AG Rockenhausen, JurBüro 2006, 207.
  • AG Leipzig, 18.05.2005 - 200 Gs Js 172/05

    Aktenversendungspauschale: Keine Reduzierung bei Rücksendung durch den Anwalt;

    Nach hiesiger Ansicht kann daher aus den oben genannten Gründen den Entscheidungen des Amtsgericht Vechta vom 26.01.2005 und des Amtsgerichts Brandenburg an der Havel vom 22.05.2005 - 22 OWi 325/04 - nicht gefolgt werden.
  • AG Leipzig, 04.04.2005 - 200 Gs Js 48/05

    Herabsetzung der Auslagenpauschale für Aktenversendungen

    Nach hiesiger Ansicht kann daher aus den oben genannten Gründen den Entscheidungen des Amtsgericht Vechta vom 26.01.2005 und des Amtsgerichts Brandenburg an der Havel vom 22.05.2005 - 22 OWi 325/04 - nicht zu folgen.
  • AG Leipzig, 04.04.2005 - 200 Gs Js 49/05

    Anspruch des Kostenschuldners einer Aktenversendungspauschale auf unfreie

    Nach hiesiger Ansicht kann daher aus den oben genannten Gründen den Entscheidungen des Amtsgericht Vechta vom 26.01.2005 und des Amtsgerichts Brandenburg an der Havel vom 22.05.2005 - 22 OWi 325/04 - nicht zu folgen.
  • AG Leipzig, 04.04.2005 - 200 Gs Js 115/05

    Anspruch des Kostenschuldners einer Aktenversendungspauschale auf unfreie

  • AG Leipzig, 04.04.2005 - 200 Gs Js 44/05

    Anspruch des Kostenschuldners einer Aktenversendungspauschale auf unfreie

  • AG Viechtach, 11.01.2006 - 7 II OWi 2047/05
  • AG Leipzig, 18.05.2005 - 200 Gs 172/05
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht