Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 28.04.1989 - 1 B 114/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,14311
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 28.04.1989 - 1 B 114/88 (https://dejure.org/1989,14311)
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 28.04.1989 - 1 B 114/88 (https://dejure.org/1989,14311)
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 28. April 1989 - 1 B 114/88 (https://dejure.org/1989,14311)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,14311) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • DVBl 1989, 887
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • OVG Niedersachsen, 31.01.2002 - 1 MA 4216/01

    Mobilfunkstation; Baugenehmigungspflicht; unterlassene Anhörung; Heilung

    Der Senat vertritt in ständiger Rechtsprechung mit der (wohl) herrschenden Meinung (vgl. Jörg Schmidt, in: Eyermann, VwGO, Komm., 11. Aufl., § 80 Rdn. 41 m.w.N.) die Auffassung, dass vor Erlass einer Vollziehungsanordnung nach § 80 Abs. 2 Nr. 4 VwGO der Betroffene nicht gesondert angehört werden muss (vgl. z.B. Beschl. v. 28.4.1989 - 1 OVG B 114/88 -, DVBl. 1989, 887, 888 f.).
  • VGH Baden-Württemberg, 08.02.1993 - 8 S 515/92

    Inanspruchnahme und Auswahl von Störern; Vollziehung eines Verwaltungsaktes und

    Nachw.; siehe auch Urt. des 5. Sen. v. 10.5.1990 -- 5 S 1842/89 -- NVwZ-RR 1991, 24 = DÖV 1991, 165 und OVG Lüneburg DVBl. 1989, 887; a.A. OVG Koblenz ZfW 1992, 314) ebenfalls durch die Ermächtigung des § 82 Abs. 1 WG gedeckt.
  • VGH Baden-Württemberg, 11.06.1990 - 10 S 797/90

    Entbehrlichkeit der Anhörung bei Erlaß einer Sofortvollzugsanordnung -

    Die Tatsache, daß der Gesetzgeber davon abgesehen hat, diesen Weg zu gehen, läßt sich als gewichtiges Indiz dafür werten, daß der Kreis der formellrechtlichen Anforderungen in § 80 VwGO abschließend abgesteckt ist (so OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 25.11.1987, AS. 22, 51, und OVG Lüneburg, Beschl. v. 28.4.1989, DVBl. 1989, 887).

    Mit diesem nachträglichen Rechtsschutz ist dem Anspruch des Betroffenen, vor einem unberechtigten Sofortvollzug bewahrt zu bleiben, in ausreichendem Maße Genüge getan (vgl. hierzu den Senatsbeschl. v. 10.4.1989 -- 10 S 2787/89 --; ebenso Bay.VGH, Beschl. v. 17.9.1987, BayVBl. 1988, 369; vgl. auch OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 25.11.1987, a.a.O., und OVG Lüneburg, Beschl. v. 28.4.1989, a.a.O.).

  • OVG Rheinland-Pfalz, 13.05.2014 - 8 B 10342/14

    Kein Baustopp für US-Satellitenanlage in Landstuhl

    Nach der Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz scheidet auch eine analoge Anwendung von § 28 VwVfG auf die Anordnung der sofortigen Vollziehung aus (vgl. OVG RP, Beschluss vom 25. November 1987 - 12 B 112/87 -, NVwZ 1988, 748; ebenso: OVG Nds., Beschluss vom 28. April 1989 - 1 OVG B 114/88 -, DVBl. 1989, 887; auch: BayVGH, Beschluss vom 17. September 1987 - 26 CS 87.01144 -, BayVBl. 1988, 369 - fehlende Anhörung unerheblich -).
  • VG Düsseldorf, 23.09.2016 - 28 L 1759/16

    Windenergieanlage; Windkraftanlage; Windfarm; optische; Beeinträchtigung;

    So inzwischen die wohl überwiegende Auffassung in der Verwaltungsrechtsprechung, vgl. etwa Oberverwaltungsgericht des Saarlandes, Beschluss vom 8. Dezember 1994 - 2 W 40/94 - juris; OVG NRW, Beschluss vom 1. Juli 1994 - 11 B 620/94 - BRS 56 Nr. 50; VGH Mannheim, Beschluss vom 11. Juni 1990 - 10 S 797/90 - NVwZ-RR 1990, 561; OVG Lüneburg, Beschluss vom 28. April 1989 - 1 B 114/88 - BRS 49 Nr. 226; BayVGH, Beschluss vom 17. September 1987 - 26 Cs 87.01144 - BRS 47 Nr. 155.
  • VG München, 29.07.2019 - M 8 K 17.1080

    Aufhebung eines Bescheides

    Da die von Art. 28 Abs. 1 BayVwVfG statuierte Pflicht zur Anhörung das wichtigste Recht der Beteiligten im Verwaltungsverfahren darstellt (vgl. Ramsauer, in: Kopp/Ramsauer, VwVfG, 20. Auflage 2019, § 28 Rn. 1) und im Rechtsstaatsprinzip verfassungsrechtlich verankert ist (vgl. OVG Lüneburg, B.v. 28.4.1989 - 1 B 114/88 - Rn. 9) sowie dem Schutz der materiellen (Grund-)Rechtspositionen der Beteiligten dient (vgl. BVerwG, U.v. 21.3.1986 - 4 C 48/82 - juris Rn. 11 f.), ist bei der Annahme einer Ausnahme von der Anhörungspflicht gemäß Art. 28 Abs. 2 BayVwVfG jedoch ein strenger Maßstab anzuwenden (vgl. BGH, U.v. 10.1.2002 - III ZR 212/01 - juris Rn. 9).
  • OVG Schleswig-Holstein, 09.02.1993 - 4 M 146/92

    Ausländer; Ausweisungsverfügung; Aufenthaltsgenehmigung; Strafrest; Fiktion;

    Da die Anordnungen der sofortigen Vollziehung bereits aus den dargelegten Erwägungen einer gerichtlichen Kontrolle nicht standhalten, kommt es nicht darauf an, ob die Anordnung auch mit einem formellen Fehler behaftet ist, weil der Antragssteller vor der Anordnung insoweit nicht angehört worden ist, und ob ein etwa anzunehmender formeller Fehler geheilt ist (vgl. dazu: OVG Rheinland-Pfalz, Beschluß vom 17.01.1979 - 2 B 268.78 - AS 15, 167 (168); VG Hamburg, Beschluß vom 26.06.1981 - 1 VG 1212/81 - InfAus1R 1981, 189 (190); OVG Lüneburg, Beschluß vom 28.04.1989 - 1 OVG B 114/88 - DVBl. 1989, 887 (888 f.); Finkelnburg/Jank, aaO, Rdn. 619; GK-AuslG § 45 Rdn. 792 ff.; Hamann, DVBl. 1989, 969 (969 ff)).
  • OVG Brandenburg, 14.10.2004 - 2 B 135/04

    Gewerbliche Abfallsammlungen

    Die fehlende Anhörung kann gegenwärtig hier - unabhängig davon, inwieweit dies im Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO erfolgen kann und berücksichtigungsfähig ist - auch noch nicht durch die Möglichkeit, sich mit dem Widerspruch umfassend (so grundsätzlich BVerwG, Beschluss vom 18. Februar 1991 - 7 B 15.91 - NVwZ-RR 1991, 337; Urteil vom 17. August 1982 - 1 C 22.81 - BVerwGE 66, 111) und im vorliegenden Verfahren (dazu etwa HessVGH, Beschluss vom 20. Mai 1988 - 4 TH 3616/87 - NVwZ-RR 1989; 113; OVG Lüneburg, Beschluss vom 28. April 1989 - 1 OVG B 114/88 - DVBl. 1989, 887; auch Beschluss des 4. Senats des erkennenden Gerichts vom 20. August 2004 - 4 B 210/04 - BA S. 3 f.; ferner Sachs, in Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 6. Aufl., § 45, Rn. 86) äußern zu können, als gemäß § 45 Abs. 1 Nr. 3, Abs. 2 VwVfG Bbg nachgeholt angesehen werden.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.03.2007 - 13 B 2254/06

    Rechtmäßigkeit der Verpflichtung zur Kennzeichnnung eines nach "schonenden

    Siehe dazu OVG NRW, Beschluss vom 1.7.1994 - 11 B 620/94 -, BauR 1995, S. 69; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 9.10.1994 - 10 S 1767/94 -, NVwZ-RR 1995, S. 174; Nds. OVG, Beschluss vom 28.4.1989 - 1 B 114/88 -, DVBl 1989, S. 887; Schl.-H. OVG, Beschluss vom 2.9.1992 - 3 M 34/92 -, NVwZ-RR 1993, S. 587.
  • VG Hamburg, 12.02.2016 - 20 E 6824/15

    Rechtsschutz bei innerkirchlichen dienstverhältnisbezogenen Maßnahmen

    Das Recht auf Anhörung in einem Verwaltungsverfahren wird überwiegend aus dem Rechtsstaatsprinzip abgeleitet (Kopp/Ramsauer, Verwaltungsverfahrensgesetz, 16. Auflage 2015, § 28, Rn. 3; vgl. OVG Lüneburg, Beschl. v. 28. April 1989, 1 B 114/88, juris Rn. 9; OVG Münster, Beschl. v. 2. September 1986, 15 B 1849/86, NVwZ 1987, 606, 607).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.07.1994 - 11 B 620/94

    Verwaltungsprozeßrecht: Interessenabwägung im Verfahren des einstweiligen

  • VG Saarlouis, 28.03.2007 - 5 F 21/06

    Zur Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes für ein Maschinenbauunternehmen gegen

  • VG Hannover, 09.01.2006 - 6 B 6924/05

    Maßstab für Rangfolge der Kanalbelegung im Kabelnetz; Beurteilungsspielraum der

  • OVG Niedersachsen, 30.03.2015 - 1 OA 13/15

    Zur Erstattung von Kosten außergerichtlicher Sachverständiger

  • OVG Niedersachsen, 10.01.2014 - 1 ME 158/13

    Heilung eines verwaltungsverfahrensrechtlichen Anhörungsmangels durch

  • VG München, 08.03.2012 - M 18 S 11.5405

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung; Auflage gemäß § 80 Abs. 5 Satz 4 VwGO;

  • VG Saarlouis, 28.03.2007 - 5 F 22/06

    Zur Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes für einen privaten

  • VG München, 08.03.2012 - M 18 K 11.4896

    Anhörung; Heilung von Verfahrensfehlern

  • VGH Hessen, 03.05.1996 - 13 TG 1823/95

    Ausweisung eines Ausländers wegen besonderer Gefährlichkeit - zum möglichen

  • VG München, 29.10.2013 - M 18 S 13.4404

    Offene Erfolgsaussichten in der Hauptsache; Interessenabwägung

  • VG München, 08.03.2012 - M 18 K 11.4436

    Anhörung; Heilung von Verfahrensfehlern; Erforderlichkeit einer

  • VG München, 26.06.2013 - M 18 K 12.5316

    Fehlende Anhörung bei Quarantäneanordnung

  • VG Gießen, 03.08.1992 - V/1 H 350/92

    Antrag auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung eines Widerspruchs gegen

  • VG Osnabrück, 15.08.2003 - 2 B 49/03

    Nachbarwiderspruch gegen eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung für einen

  • VG Göttingen, 29.04.1994 - 3 B 3220/94

    Rechtmäßigkeit einer Rückkehraufforderung; Notwendigkeit einer sofort

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht