Weitere Entscheidung unten: BGH, 29.09.1983

Rechtsprechung
   BGH, 24.02.1983 - IX ZR 35/82   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Umfang der revisionsrechtlichen Überprüfung bei kassatorischen Entscheidungen - Ausschließliche Angreifbarkeit kassatorischer Entscheidungen mittels der Verfahrensrüge - Verletzung des Gesetzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1984, 495
  • MDR 1983, 749



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)  

  • BGH, 06.04.2006 - III ZR 256/04

    Umfang des Schutzbereichs der Beauftragung des Abschlussprüfers mit dem

    Hat das Berufungsgericht - wie hier in Bezug auf das Prozessrechtsverhältnis zur beklagten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft - das Urteil der Vorinstanz wegen eines Verfahrensfehlers aufgehoben, ohne in der Sache selbst zu entscheiden, kann mit der Revision nur geltend gemacht werden, die ausgesprochene Aufhebung und Zurückverweisung verstoße gegen das Gesetz (BGH, Urteile vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82 - NJW 1984, 495; vom 21. Oktober 1992 - XII ZR 125/91 - NJW-RR 1993, 442, 443; Beschluss vom 18. Februar 1997 - XI ZR 317/95 - NJW 1997, 1710; Urteil vom 19. März 2003 - IV ZR 233/01 - NJW-RR 2003, 1572).

    Insoweit ist das Revisionsgericht auch bei einer kassatorischen Entscheidung zur Nachprüfung des materiellen Rechts berechtigt (vgl. BGHZ 31, 358, 363 f; Urteile vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82 - NJW 1984, 495; vom 21. Oktober 1992 - XII ZR 125/91 - NJW-RR 1993, 442, 443; vom 19. März 2003 - IV ZR 233/01 - NJW-RR 2003, 1572).

  • BGH, 22.10.2004 - V ZR 47/04

    Zulässigkeit einer Verweisung in der Berufungsinstanz; Begriff der

    Gegen eine kassatorische Entscheidung kann mit der Revision nur geltend gemacht werden, daß die ausgesprochene Aufhebung und Zurückverweisung gegen das Gesetz verstößt (BGH, Urt. v. 24. Februar 1983, IX ZR 35/82, NJW 1984, 495; Urt. v. 18. Februar 1997, XI ZR 317/95, NJW 1997, 1710).
  • BGH, 21.02.1991 - III ZR 169/88

    Entscheidung über das Leistungsbegehren im Rahmen einer Stufenklage

    In dieser Abweichung vom Berufungsantrag des Beklagten liegt seine Beschwer (vgl. BGH Urteil vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82 = NJW 1984, 495 = BGHWarn 1983 Nr. 67 m.w.Nachw.).
  • BGH, 15.10.1993 - V ZR 19/92

    Bestimmtheit eines Klageantrags; Rechtsstellung des Anschlußberufungsklägers

    Die dagegen gerichtete Revision ist zulässig; denn die Zurückverweisung beschwert die Klägerin, weil damit ihrem Antrag auf eine Sachentscheidung nicht entsprochen worden ist (BGH, Urt. v. 24. Februar 1983, IX ZR 35/82, NJW 1984, 495 und v. 30. Oktober 1990, XI ZR 173/89, NJW 1991, 704).
  • BGH, 05.04.1990 - III ZR 4/89

    Begriff der Rohrleitungsanlage; Verschuldensvermutung im Rahmen der Amtshaftung;

    Die insoweit von der Revision gegen das Berufungsurteil zulassigerweise erhobenen Verfahrensrügen (vgl. dazu BGH Urteile vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82 = BGHWarn 1983 Nr. 67 = NJW 1984, 495 und vom 19. Oktober 1989 - I ZR 22/88 = LM ZPO § 539 Nr. 16 = GRUR 1990, 68, 69) greifen nicht durch.
  • BGH, 22.05.2001 - VI ZR 74/00

    Revisionsrechtliche Nachprüfbarkeit eines gerichtlichen Geständnisses

    Da das Berufungsgericht nicht in der Sache entschieden hat, kann mit der Revision nur geltend gemacht werden, die ausgesprochene Aufhebung und Zurückverweisung verstoße gegen das Gesetz (BGH, Urteil vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82, NJW 1984, 495 m.w.N.).
  • BGH, 21.10.1992 - XII ZR 125/91

    Fortdauer der Prozeßführungsbefugnis des Zwangsverwalters nach Aufhebung der

    Gegen eine solche kassatorische Entscheidung kann mit der Revision nur geltend gemacht werden, die ausgesprochene Aufhebung und Zurückverweisung verstoße gegen das Gesetz (vgl. BGH, Urteil vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82 - NJW 1984, 495).
  • BGH, 18.02.1997 - XI ZR 317/95

    Anfechtung einer im Berufungsverfahren erfolgten Aufhebung und Zurückverweisung

    Gegen diese kassatorische Entscheidung, die beide um eine Sachentscheidung nachsuchenden Parteien beschwert (Senatsurteil vom 30. Oktober 1990 - XI ZR 173/89, NJW 1991, 704), kann mit der Revision nur geltend gemacht werden, daß die ausgesprochene Aufhebung und Zurückverweisung gegen das Gesetz verstößt (BGH, Urteile vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82, NJW 1984, 495, vom 19. Oktober 1989 I ZR 22/88, NJW-RR 1990, 480 und vom 21. Oktober 1992 XII ZR 125/91, NJW-RR 1993, 442).

    Hierfür müssen die Tatsachen, die den Verfahrensmangel ergeben sollen, in den wesentlichen Punkten genau und bestimmt angegeben werden (BGHZ 14, 205, 209 und Urteil vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82, aaO.).

  • BGH, 30.03.2006 - III ZR 187/05

    Voraussetzung eines deklaratorischen Schuldanerkenntnisses

    Die materiell-rechtlichen Erwägungen des Berufungsgerichts in einem Urteil, das die angefochtene Entscheidung wegen eines Verfahrensfehlers aufhebt, binden das erstinstanzliche Gericht nicht, auch soweit sie Grundlage für die Zurückverweisung sind (vgl. BGHZ 31, 358, 363 f; 59, 82, 84; BGH, Urteil vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82 - NJW 1984, 495).
  • BGH, 09.12.1987 - VIII ZR 374/86

    Parteifähigkeit einer GmbH & Co. KG nach Löschung der Komplementär-GmbH;

    Auch gegen die Zurückverweisung hat sich die Revision mit einer - ordnungsgemäß ausgeführten - Revisionsrüge gewandt (vgl. dazu BGH, Urteil vom 24. Februar 1983 - IX ZR 35/82, NJW 1984, 495).
  • BGH, 04.02.1986 - VI ZR 220/84

    Prüfung der örtlichen Zuständigkeit im Berufungsverfahren

  • BGH, 30.10.1990 - XI ZR 173/89

    Begriff des wesentlichen Mangels

  • BGH, 11.07.1990 - VIII ZR 165/89

    Zurückverweisung der Sache wegen eines Verstoßes gegen die Aufklärungs- und

  • BGH, 19.10.1989 - I ZR 22/88

    "VOGUE-Ski"; Aufhebung und Zurückverweisung wegen verfahrensfehlerhaft

  • BGH, 05.11.1987 - IX ZR 48/86

    Dienstleistung aufgrund einer versprochenen Erbeinsetzung - Dienstvertraglicher

  • BGH, 25.02.1997 - XI ZR 143/96

    Anforderungen an die Begründung einer Revision

  • BGH, 28.01.2014 - III ZR 79/13

    Zahlung einer Vertragsstrafe durch Vereinbarung in einem geschlossenen und

  • BGH, 04.05.1995 - III ZR 4/94

    Mangelhafte Erfüllung von Aufgaben als Sachbearbeiter im Rahmen einer

  • BGH, 29.05.1990 - XI ZR 91/89

    Anforderungen an die richterlich Aufklärungspflicht und Hinweispflicht -

  • BGH, 22.03.1984 - III ZR 14/83

    Annahme einer Revision wegen Divergenz zu einer Entscheidung des

  • BGH, 11.11.1992 - VIII ZR 84/92

    Zugrundelegung des materiell-rechtlichen Standpunktes des Erstgerichts ohne

  • BGH, 14.12.1988 - IVb ZR 106/87

    Vermögensrechtliche Ausgleichspflicht für erbrachte Arbeitsleistungen im Rahmen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   BGH, 29.09.1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Statthaftigkeit der Revision gegen die den Kostenausspruch in einem vorausgegangenen "Versäumnisurteil und Urteil" vollständig ersetzende Kostenentscheidung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Jurion (Leitsatz)
  • Jurion (Leitsatz)

    Statthaftigkeit - Revision - Kostenentscheidung - Berufungsurteil - Versäumnisurteil

  • Jurion (Leitsatz)

    Statthaftigkeit; Revision; Kostenentscheidung; Berufungsurteil; Versäumnisurteil

  • Jurion (Leitsatz)

    Statthaftigkeit; Revision; Kostenentscheidung; Berufungsurteil; Versäumnisurteil

Papierfundstellen

  • NJW 1984, 495
  • ZIP 1983, 1387
  • MDR 1984, 222



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • BGH, 18.09.1997 - I ZR 71/95

    "Modenschau im Salvatorkeller"; Unzulässige Rechtsausübung durch Geltendmachung

    Die Revisionen der Parteien gegen die Kostenentscheidung des Schlußurteils, die als solche zulässig sind (BGHZ 20, 253, 254; 29, 126, 127; BGH, Beschl. v. 29.09.1983 - VII ZR 212, 290/82, NJW 1984, 495, 496), haben nach der Verbindung der beiden Revisionsverfahren (§ 147 ZPO) ihre selbständige Bedeutung verloren.
  • BGH, 25.11.1994 - V ZR 124/93

    Nichtigkeitsklage gegen ein Urteil des VII. Zivilsenates des BGH - Rechtmäßigkeit

    Wird in diesem Fall gegen das Teilurteil ein zulässiges Rechtsmittel eingelegt, so ist auch das Schlußurteil anfechtbar (BGHZ 19, 172, 174/175; 29, 126, 127; BGH, Beschl, v. 29. September 1983, VII ZR 212, 290/82, NJW 1984, 495, 496).
  • BGH, 04.08.2004 - XII ZR 168/03

    Rechtsmittelbeschwer bei Nichtzulassung der Revision in einem Schlussurteil

    Hingegen wurde eine im Schlußurteil zugleich enthaltene Verurteilung zu wertmäßig nicht revisiblen Zinsen als nicht mit der Revision anfechtbar angesehen, weil diese ein selbständiges Teilurteil darstelle (vgl. BGH, Beschluß vom 29. September 1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82 - NJW 1984, 495, 496; BGHZ 29, 126, 127 f.).
  • OLG Jena, 21.10.2005 - 4 W 265/05

    Prozesskosten bei Teilanerkenntnisurteil

    Wie im Verhältnis Teilurteil zum Schlussurteil stellen beide Entscheidungen des Landgerichts deshalb ein einheitliches, untrennbares Ganzes dar (vgl. BGH, NJW 1993, 1063-1066 = MDR 1993, 421-422; NJW 1984, 495-496 = MDR 1984, 222-223; BGHZ 29, 126-128 = NJW 1959, 578).
  • LAG Hessen, 24.06.2015 - 18 Sa 1564/14

    Begriff der ununterbrochenen Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe im Sinne

    Das Kostenschlussurteil ist insoweit notwendige Ergänzung des eine Kostenentscheidung nicht enthaltenden Teilurteils (vgl. BGH Beschluss vom 29. September 1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82 - NJW 1984, 495, [BGH 29.09.1983 - VII ZR 212/82] Baumbach/ Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 73. Aufl., § 99 Rz 51 ).
  • LAG Hessen, 24.06.2015 - 18 Sa 1487/14

    Begriff der ununterbrochenen Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe im Sinne

    Das Kostenschlussurteil ist insoweit notwendige Ergänzung des eine Kostenentscheidung nicht enthaltenden Teilurteils (vgl. BGH Beschluss vom 29. September 1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82 - NJW 1984, 495, [BGH 29.09.1983 - VII ZR 212/82] Baumbach/ Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 73. Aufl., § 99 Rz 51).
  • LAG Hessen, 24.06.2015 - 18 Sa 1485/14

    Begriff der ununterbrochenen Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe im Sinne

    Das Kostenschlussurteil ist insoweit notwendige Ergänzung des eine Kostenentscheidung nicht enthaltenden Teilurteils (vgl. BGH Beschluss vom 29. September 1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82 - NJW 1984, 495, [BGH 29.09.1983 - VII ZR 212/82] Baumbach/ Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 73. Aufl., § 99 Rz 51).
  • LAG Hessen, 24.06.2015 - 18 Sa 1488/14

    Begriff der ununterbrochenen Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe im Sinne

    Das Kostenschlussurteil ist insoweit notwendige Ergänzung des eine Kostenentscheidung nicht enthaltenden Teilurteils (vgl. BGH Beschluss vom 29. September 1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82 - NJW 1984, 495, [BGH 29.09.1983 - VII ZR 212/82] Baumbach/ Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 73. Aufl., § 99 Rz 51 ).
  • LAG Hessen, 24.06.2015 - 18 Sa 1708/14

    Begriff der ununterbrochenen Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe im Sinne

    Das Kostenschlussurteil ist insoweit notwendige Ergänzung des eine Kostenentscheidung nicht enthaltenden Teilurteils (vgl. BGH Beschluss vom 29. September 1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82 - NJW 1984, 495, [BGH 29.09.1983 - VII ZR 212/82] Baumbach/ Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 73. Aufl., § 99 Rz 51).
  • LAG Hessen, 24.06.2015 - 18 Sa 1486/14

    Begriff der ununterbrochenen Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe im Sinne

    Das Kostenschlussurteil ist insoweit notwendige Ergänzung des eine Kostenentscheidung nicht enthaltenden Teilurteils (vgl. BGH Beschluss vom 29. September 1983 - VII ZR 212/82, VII ZR 290/82 - NJW 1984, 495, [BGH 29.09.1983 - VII ZR 212/82] Baumbach/ Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 73. Aufl., § 99 Rz 51 ).
  • FG Köln, 05.06.2009 - 9 K 4279/07

    Keine erwerbsmindernde Berücksichtigung einer zur Weitergabe verpflichtenden

  • OLG Karlsruhe, 27.07.2001 - 18 UF 16/01

    Voraussetzungen für die Zulassung einer Berufung; Anforderungen an die Darlegung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht