Rechtsprechung
   OVG Hamburg, 10.10.2001 - 3 Nc 152/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,20123
OVG Hamburg, 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 (https://dejure.org/2001,20123)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 (https://dejure.org/2001,20123)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 10. Januar 2001 - 3 Nc 152/00 (https://dejure.org/2001,20123)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,20123) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

  • streifler.de (Auszüge)

    Zulassung zum Studium bei in Erprobung befindlichen Studiengängen

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2002, 747
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • OVG Niedersachsen, 03.07.2019 - 12 MC 93/19

    Geschwindigkeitsüberwachung durch Abschnittskontrolle

    Die obergerichtliche Rechtsprechung sieht dies aber nur in engen Grenzen als angängig an; die "Selbstermächtigung" des Gerichts zur Verwerfung und Nichtanwendung einer als verfassungswidrig erkannten Norm im Eilverfahren muss die Ausnahme und auf Fälle evidenter Verfassungsverstöße beschränkt bleiben (vgl. Nds. OVG, Beschl. v. 21.2.2013 - 2 NB 20/13 -, juris; Beschl. v. 21.12.2006 - 2 NB 347/06 -, OVGE 50, 402; Hamburgisches OVG, Beschl. v. 10.10.2001 - 3 NC 150/00 -, NVwZ-RR 2002, 747).".
  • OVG Niedersachsen, 21.12.2006 - 2 NB 347/06

    Vorläufige Zulassung zum Studium der Humanmedizin außerhalb der durch eine

    Die Verwerfung eines formellen Gesetzes als verfassungswidrig muss im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes jedoch die Ausnahme bleiben (Hamburgisches OVG, Beschluss vom 10. Oktober 2001, - 3 NC 150/00 -, NVwZ-RR 2002, 747) und ist auf Fälle evidenter Verfassungswidrigkeit beschränkt.

    Auch in einem Fall des Art. 7 Abs. 2 Satz 2 StV ist die Wissenschaftsverwaltung indes nicht absolut frei bei der Festsetzung der Zulassungszahlen, sondern hat die Interessen der Studienbewerber, der eingeschriebenen Studenten und der Hochschule in einen angemessenen Ausgleich zu bringen (OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 28. Mai 2004, - 13 C 120/04 -, juris), wobei dies einem Willkürverbot (Hamburgisches OVG, Beschluss vom 10. Oktober 2001, - 3 NC 150/00 -, NVwZ-RR 2002, 747; ähnlich Brehm/Zimmerling, Hochschulkapazitätsrecht, Köln 2003, § 12 Rn. 301) bei bestehendem Gestaltungsspielraum im Zuge der Festlegung der Kapazität während der Aufbauphase des Studiengangs (Bayerischer VGH, Beschluss vom 22. Mai 1985, - 7 CE 85 B.231 ua -, V.n.b.) nahe kommt.

  • VG Oldenburg, 04.12.2012 - 12 C 4164/12

    Zulassung zum Studium der Humanmedizin; Modellstudiengang EMS;

    Zudem stehen die Ausnahmeregelungen unter einem Willkürverbot (OVG Hamburg, Beschluss vom 10. Oktober 2001 - 3 Nc 152/00 -, NVwZ-RR 2002, 747, 748; OVG NW, Beschluss vom 28. Mai 2004 - 13 C 20/04 -, juris).

    Dieser Grundsatz soll etwa verletzt sein, wenn erkennbar Ausbildungsluxus oder Bedarfslenkung betrieben wird (OVG Hamburg, Beschluss vom 10. Oktober 2001 - 3 Nc 152/00 - NVwZ-RR 2002, 747, 748).

  • OVG Niedersachsen, 09.10.2020 - 10 ME 207/20

    Kein Zugang zu einer Kindertagesstätte ohne Masern-Schutzimpfung

    Die obergerichtliche Rechtsprechung sieht dies aber nur in engen Grenzen als angängig an; die "Selbstermächtigung" des Gerichts zur Verwerfung und Nichtanwendung einer als verfassungswidrig erkannten Norm im Eilverfahren muss die Ausnahme und auf Fälle evidenter Verfassungsverstöße beschränkt bleiben (vgl. Nds. OVG, Beschl. v. 21.2.2013 - 2 NB 20/13 -, juris; Beschl. v. 21.12.2006 - 2 NB 347/06 -, OVGE 50, 402; Hamburgisches OVG, Beschl. v. 10.10.2001 - 3 NC 150/00 -, NVwZ-RR 2002, 747).".
  • VG Augsburg, 10.10.2019 - Au 8 E 19.10000

    Zulassung zum Medizinstudium - Eilrechtsschutz

    Zudem stehen die Ausnahmeregelungen unter einem Willkürverbot (OVG Hamburg, B.v. 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 - NVwZ-RR 2002, 747, 748; OVG Münster, B.v. 28.5.2004 - 13 C 20/04 - juris).

    Dieser Grundsatz soll etwa verletzt sein, wenn erkennbar Ausbildungsluxus oder Bedarfslenkung betrieben wird (OVG Hamburg, B.v. 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 - NVwZ-RR 2002, 747, 748).

  • VG Augsburg, 22.10.2019 - 8 E 19.10020

    Zulassungsanspruch zum Studium der Humanmedizin

    Zudem stehen die Ausnahmeregelungen unter einem Willkürverbot (OVG Hamburg, B.v. 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 - NVwZ-RR 2002, 747, 748; OVG Münster, B.v. 28.5.2004 - 13 C 20/04 - juris).

    Dieser Grundsatz soll etwa verletzt sein, wenn erkennbar Ausbildungsluxus oder Bedarfslenkung betrieben wird (OVG Hamburg, B.v. 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 - NVwZ-RR 2002, 747, 748).

  • OVG Niedersachsen, 13.09.2017 - 7 ME 77/17

    Zur Öffnung von Verkaufsstellen an Sonn- und Feiertagen in Niedersachsen

    Die obergerichtliche Rechtsprechung sieht dies aber nur in engen Grenzen als angängig an; die "Selbstermächtigung" des Gerichts zur Verwerfung und Nichtanwendung einer als verfassungswidrig erkannten Norm im Eilverfahren muss die Ausnahme und auf Fälle evidenter Verfassungsverstöße beschränkt bleiben (vgl. Nds. OVG, Beschl. v. 21.02.2013 - 2 NB 20/13 -, juris; Beschl. v. 21.12.2006 - 2 NB 347/06 -, OVGE 50, 402; Hamburgisches OVG, Beschl. v. 10.10.2001 - 3 NC 150/00 -, NVwZ-RR 2002, 747).
  • VG Augsburg, 23.03.2020 - Au 8 E 19.10013

    Innerkapazitärer Anspruch

    Zudem stehen die Ausnahmeregelungen unter einem Willkürverbot (OVG Hamburg, B.v. 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 - NVwZ-RR 2002, 747, 748; OVG Münster, B.v. 28.5.2004 - 13 C 20/04 - juris).

    Dieser Grundsatz soll etwa verletzt sein, wenn erkennbar Ausbildungsluxus oder Bedarfslenkung betrieben wird (OVG Hamburg, B.v. 10.10.2001 - 3 Nc 152/00 - NVwZ-RR 2002, 747, 748).

  • OVG Niedersachsen, 30.04.2004 - 2 NB 781/04

    Vorläufige Zulassung zum Studium - Stiftungshochschule

    Die hieraus resultierende Erschwerung der gerichtlichen Kontrolle kann jedoch nicht zu Lasten der betroffenen Studienplatzbewerber gehen; sie geht vielmehr zu Lasten der Antragsgegnerin (vgl. in diesem Sinne auch OVG Hamburg, Beschl. v. 10.10.2001 - 3 Nc 150/00 -, NVwZ-RR 2002, 747; VG Trier, Beschl. v. 10.12.1999 - 6 M 1258/99. Tr -).
  • OVG Niedersachsen, 21.02.2013 - 2 NB 20/13

    Zulassung zu Modellstudiengang - einstweiliger Rechtsschutz

    Der Senat sieht dies zwar nur in sehr engen Grenzen als angängig an (vgl. Beschl. v. 21.12.2006 - 2 NB 347/06 -, OVGE 50, 402: "Die Verwerfung eines formellen Gesetzes als verfassungswidrig muss im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes jedoch die Ausnahme bleiben (Hamburgisches OVG, Beschluss vom 10. Oktober 2001, - 3 NC 150/00 -, NVwZ-RR 2002, 747) und ist auf Fälle evidenter Verfassungswidrigkeit beschränkt.").
  • VG Hamburg, 10.11.2014 - 20 ZE 1528/14

    Bundesweite örtliche Zulassungsbeschränkung zum Studiengang Psychologie/Bachelor

  • OVG Hamburg, 06.06.2013 - 3 Nc 50/12

    Nutzung der Ausbildungskapazität beim integrierten Modellstudiengang Medizin

  • VG Oldenburg, 17.12.2013 - 12 C 5701/13

    Vorläufige Zulassung zum Studium der Humanmedizin an der Universität Oldenburg -

  • VGH Baden-Württemberg, 17.06.2013 - 6 S 857/13

    Vorläufiger Rechtsschutz bei verfassungswidriger Norm

  • VG Bremen, 09.12.2005 - 6 V 1822/05

    Zulassung zum Studium "IS Angewandte Freizeitwissenschaft" an der Hochschule

  • VG Hannover, 10.12.2012 - 8 C 4615/12

    Berechnung der Ausbildungskapazität des (Medizin-) Modellstudiengangs HannibaL

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht