Weitere Entscheidung unten: LG Dresden, 20.03.2008

Rechtsprechung
   AG Köln, 10.09.2007 - 142 C 231/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,13028
AG Köln, 10.09.2007 - 142 C 231/07 (https://dejure.org/2007,13028)
AG Köln, Entscheidung vom 10.09.2007 - 142 C 231/07 (https://dejure.org/2007,13028)
AG Köln, Entscheidung vom 10. September 2007 - 142 C 231/07 (https://dejure.org/2007,13028)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,13028) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Burhoff online

    Nr. 4141 VV RVG
    Strafbefehlsverfahren; analoge Anwendung der Nr. 4141 Vv RVG

  • Burhoff online

    Strafbefehlsverfahren; analoge Anwendung der Nr. 4141 VV RVG

  • IWW
  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Analogie zu Nr. 4141 Vergütungsverzeichnis Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (VV RVG) wegen des allgemeinen Ziels des Gebührentatbestandes der Entbehrlichkeit der Hauptverhandlung unter Mithilfe des Anwalts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    RVG -VV 4141
    Rechtsanwaltsvergütung: Befriedungsgebühr durch Beschränkung des Einspruchs gegen den Strafbefehl

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Strafrecht - Entsprechende Anwendung der Befriedungsgebühr im Strafbefehlsverfahren

Papierfundstellen

  • RVGreport 2008, 226
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Nürnberg, 20.05.2009 - 2 Ws 132/09

    Gebühr des Rechtsanwalts: Anfall der Erledigungsgebühr auf Grund des Abratens von

    Die Ausführungen der Kammer lehnen sich dabei an Entscheidungen des Landgerichts Darmstadt und des Oberlandesgerichts Frankfurt/Main an, die jeweils mit vergleichbarer und überzeugender Begründung das Entstehen einer zusätzlichen Gebühr entsprechend Nummer 4141 Abs. 1 Nr. 3 VV RVG für den Fall verneint haben, dass der Einspruch gegen einen Strafbefehl auf die Höhe der Tagessätze beschränkt wird und dann ohne Durchführung einer Hauptverhandlung im schriftlichen Verfahren nach § 411 Abs. 1 Satz 3 StPO entschieden werden kann (vgl. Landgericht Darmstadt, Beschluss vom 25.06.2008, Az.: 3 Qs 279/08; Oberlandesgericht Frankfurt/Main, Beschluss vom 14.08.2008, Az.: 3 Ws 116/08; anders Amtsgericht Darmstadt, Beschluss vom 22.04.2008, Az.: 217 Cs 121 Js 24030/07; Amtsgericht Köln, Urteil vom 10.09.2007, Az.: 142 C 231/07; jeweils bei www.Burhoff.de-RVG Entscheidungen, Nummer 4141 WRVG).".

    Der vorliegende Fall unterscheidet sich auch insoweit von den Entscheidungen des Amtsgerichts Bautzen (AGS 2007, 307) und des Amtsgerichts Köln (AGS 2008, 284).

  • OLG Nürnberg, 20.05.2009 - 1 Ws 132/09

    Anfallen der zusätzlichen Gebühr nach RVG VV Nr. 4141 für den Verteidiger;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Dresden, 20.03.2008 - 4 KLs 300 Js 15853/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,20795
LG Dresden, 20.03.2008 - 4 KLs 300 Js 15853/07 (https://dejure.org/2008,20795)
LG Dresden, Entscheidung vom 20.03.2008 - 4 KLs 300 Js 15853/07 (https://dejure.org/2008,20795)
LG Dresden, Entscheidung vom 20. März 2008 - 4 KLs 300 Js 15853/07 (https://dejure.org/2008,20795)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,20795) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Burhoff online

    Nr. 4110 VV RVG
    Längenzuschlag, Pflichtverteidiger, massgebliche Hauptverhandlungsdauer

  • Burhoff online

    Längenzuschlag, Pflichtverteidiger, massgebliche Hauptverhandlungsdauer

  • rechtsportal.de

    RVG -VV Nr. 4110
    Rechtsanwaltsvergütung: Berechnung des Längenzuschlags, Beginn der Hauptverhandlung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Berücksichtigungsfähigkeit von Wartezeiten eines Rechtsanwalts bei der Berechnung der für die Gewährung eines Längenzuschlags für den Pflichtverteidiger maßgeblichen Hauptverhandlungsdauer; Begriff der Hauptverhandlung im Strafprozessrecht und im ...

Papierfundstellen

  • RVGreport 2008, 226
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht