Rechtsprechung
   BFH, 03.08.2017 - V R 52/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,41875
BFH, 03.08.2017 - V R 52/16 (https://dejure.org/2017,41875)
BFH, Entscheidung vom 03.08.2017 - V R 52/16 (https://dejure.org/2017,41875)
BFH, Entscheidung vom 03. August 2017 - V R 52/16 (https://dejure.org/2017,41875)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,41875) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • IWW

    § 4 Nr. 16 des Umsatzsteuergesetzes, § ... 4 Nr. 12 Buchst. a UStG, § 4 Nr. 16 Buchst. k UStG, § 71 des Zwölften Buchs Sozialgesetzbuch, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 der Finanzgerichtsordnung, § 15 SGB XI, §§ 36 ff. SGB XI, § 4 Nr. 16 UStG, § 40 Abs. 1 SGB XI, Abschn. 4.16.1 Abs. 1 des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses, § 71 SGB XI, § 143 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    UStG § 4 Nr 16 Buchst k, SGB 11 § 15, SGB 11 §§ 36 ff, EGRL 112/2006 Art 132 Abs 1 Buchst g, UStG VZ 2009, UStG VZ 2010, SGB 11 § 36, SGB 11 § 40 Abs 1
    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim

  • Bundesfinanzhof

    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 4 Nr 16 Buchst k UStG 2005 vom 19.12.2008, § 15 SGB 11, §§ 36 ff SGB 11, Art 132 Abs 1 Buchst g EGRL 112/2006, UStG VZ 2009
    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim

  • Wolters Kluwer

    Umsatzsteuerliche Behandlung der Erlöse aus Betreuungsleistungen und der Überlassung eines Hausnotrufssystems

  • Betriebs-Berater

    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim

  • rechtsportal.de

    Umsatzsteuerliche Behandlung der Erlöse aus Betreuungsleistungen und der Überlassung eines Hausnotrufssystems

  • datenbank.nwb.de

    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim

Kurzfassungen/Presse (6)

  • IWW (Kurzinformation)

    Umsatzsteuer | Steuerfreiheit bei einem Hausnotrufsystem

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Hausnotrufsystem - und seine Umsatzsteuerfreiheit

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems in einem Altenheim

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    U.a. zur Steuerfreiheit eines Hausnotrufsystems im Altenheim

  • ecovis.com (Kurzinformation)

    Sind Hausnotrufsysteme im Altenheim umsatzsteuerfrei?

In Nachschlagewerken

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 4 Nr 16 Buchst k, EGRL 112/2006 Art 132 Abs 1 Buchst g
    Steuerbefreiung, Seniorenwohnanlage, Altenpflegeheim, Altenheim, Betreuungsleistungen, Betreutes Wohnen

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 259, 160
  • FamRZ 2018, 70
  • BB 2017, 2709
  • DB 2017, 2717
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 13.06.2018 - XI R 20/16

    Zur Umsatzsteuerbefreiung von Subunternehmerleistungen im Bereich der ambulanten

    bb) Sie beruht unionsrechtlich auf Art. 132 Abs. 1 Buchst. g MwStSystRL, der inhaltlich dem bis zum 31. Dezember 2006 geltenden Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. g der Sechsten Richtlinie 77/388/EWG des Rates vom 17. Mai 1977 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern (Richtlinie 77/388/EWG) entspricht (vgl. dazu BFH-Urteil vom 3. August 2017 V R 52/16, BFHE 259, 160, BFH/NV 2018, 165, Rz 18).

    Die Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 16 Satz 1 Buchst. k UStG 2009 wird daher insbesondere dann ausgelöst, wenn der Unternehmer die Erstattung der Kosten, die seinen Leistungsempfängern aufgrund seiner Leistung entstanden sind, durch Sozialversicherungs- oder --wie hier-- Sozialhilfeträger konkret nachweisen kann (vgl. dazu BFH-Urteil in BFHE 259, 160, BFH/NV 2018, 165, Rz 20).

  • FG Schleswig-Holstein, 29.01.2019 - 4 V 135/17

    Aussetzung der Vollziehung (Umsatzsteuer 2009-2011, Gewerbesteuermessbetrag

    Zu einer solchen Leistung hat der BFH in seiner Entscheidung vom 3. August 2017 (V R 52/16, BFHE 259, 160) ausgeführt, dass eine Steuerbefreiung gem. § 4 Nr. 16 Buchst. k UStG grds. in Betracht komme.

    Dieser Ansatz steht im Einklang mit der steuerlichen Behandlung des vom BFH im Urteil vom 3. August 2017 (V R 52/16, BFHE 259, 160) zugrunde gelegten Sachverhaltes, in welchem ebenfalls die gesondert abgerechneten Leistungen wie Speisen und Wäschedienst mit dem Regelsteuersatz und unabhängig von der Gestellung vom Notruftelefon behandelt wurden.

  • FG Münster, 25.02.2020 - 15 K 2427/17
    Es werde ergänzend darauf hingewiesen, dass zwischenzeitlich mit BMF-Schreiben vom 13.12.2017 das Beispiel 1 in Absatz 8 Satz 2 im Wortlaut klarstellend wie folgt geändert worden sei: "Daneben erbringt er die identischen Haushaltshilfeleistungen an hilfsbedürftige Privatpersonen, an hilfsbedürftige Privatversicherte sowie an die Krankenkasse B." Auch der BFH fordere mit Urteil vom 03.08.2017 (Az.: V R 52/16) für die Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim ebenfalls, dass die Grundvoraussetzungen der Pflegebedürftigkeit für den Leistungsempfänger vorliegen müssten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht