Rechtsprechung
   BFH, 14.05.1999 - VI B 258/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,221
BFH, 14.05.1999 - VI B 258/98 (https://dejure.org/1999,221)
BFH, Entscheidung vom 14.05.1999 - VI B 258/98 (https://dejure.org/1999,221)
BFH, Entscheidung vom 14. Mai 1999 - VI B 258/98 (https://dejure.org/1999,221)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,221) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Einkommensteuer - Zusammenveranlagung - Gesellschafter-Geschäftsführer - Pkw im Betriebsvermögen - Private Nutzung - Geldwerter Vorteil - Bruttoarbeitslohn

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Private Nutzung betrieblicher Kfz; Anscheinsbeweis

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

In Nachschlagewerken

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (104)

  • BFH, 04.12.2012 - VIII R 42/09

    Anscheinsbeweis und 1 %-Regelung - Klagebefugnis einer aufgelösten GbR

    Dafür spricht der Beweis des ersten Anscheins (vgl. BFH-Beschluss vom 14. Mai 1999 VI B 258/98, BFH/NV 1999, 1330).
  • BFH, 07.11.2006 - VI R 19/05

    Zur Anwendung des 1 v.H.-Regelung bei Überlassung eines Firmenfahrzeugs

    Es genügt vielmehr, dass ein Sachverhalt dargelegt wird, der die ernstliche Möglichkeit eines anderen als des der allgemeinen Erfahrung entsprechenden Geschehensablaufs ergibt (BFH-Beschlüsse vom 4. Juni 2004 VI B 256/01, BFH/NV 2004, 1416, m.w.N.; vom 27. Oktober 2005 VI B 43/05, BFH/NV 2006, 292; vom 14. Mai 1999 VI B 258/98, BFH/NV 1999, 1330; in BFH/NV 2005, 1300; vom 11. Juli 2005 X B 11/05, BFH/NV 2005, 1801, zu § 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 EStG).
  • BFH, 07.11.2006 - VI R 95/04

    Die 1 % - Regelung kann nicht durch Vereinbarung eines Nutzungsentgelts vermieden

    Die dort u.a. auch vorgesehene Berechnung des geldwerten Vorteils nach der --ab 1996 in das Gesetz übernommenen-- sog. 1 v.H.-Methode fand die Billigung der Rechtsprechung (vgl. BFH-Urteil in BFHE 197, 142, BStBl II 2002, 370; Beschluss vom 14. Mai 1999 VI B 258/98, BFH/NV 1999, 1330).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht