Rechtsprechung
   BGH, 14.11.1989 - X ZR 106/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,8283
BGH, 14.11.1989 - X ZR 106/88 (https://dejure.org/1989,8283)
BGH, Entscheidung vom 14.11.1989 - X ZR 106/88 (https://dejure.org/1989,8283)
BGH, Entscheidung vom 14. November 1989 - X ZR 106/88 (https://dejure.org/1989,8283)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,8283) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzpflicht für Schäden, die durch eine Handlung oder Unterlassung entstanden sind - Tragen der bestehenden Sachgefahr als maßgebliches Kriterium für einen Schadensersatzanspruch - Haftung für den Erfüllungsgehilfen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1990, 308
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 13.03.2014 - IX ZR 23/10

    Sanierungserlass - Steuerberaterhaftungsprozess: Notwendige Feststellung einer

    Dieses Handeln ist jedoch nach den Grundsätzen der psychischen Kausalität auf die Pflichtwidrigkeit des Beklagten zurückzuführen, weil die Handlung des Klägers durch die Vertragsverletzung des Beklagten herausgefordert worden ist und eine nicht ungewöhnliche Reaktion auf dieses darstellt (vgl. BGH, Urteil vom 21. Februar 1987 - VI ZR 8/77, BGHZ 70, 374, 376; vom 14. November 1989 - X ZR 106/88, NJW-RR 1990, 308, 309).
  • OLG Frankfurt, 06.07.1995 - 1 U 85/94

    Mutwillige Beschädigung an Teilen der hergestellten Leistung kein unabwendbarer

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BAG, 29.09.1994 - 8 AZR 86/93

    Arbeitsentgelt: Erwerbsschaden - Kausalität

    Eine solche herausgeforderte Reaktion, die zum Schaden führt, verlangt, daß der Schädiger durch in diesem Zusammenhang vorwerfbares Tun beim Geschädigten eine mindestens im Ansatz billigenswerte Motivation zu selbstgefährdendem Verhalten gesetzt hat, die etwa auf Pflichterfüllung, Abwehr oder Nothilfe beruhen kann (vgl. BGH Urteil vom 14. November 1989 - X ZR 106/88 - NJW-RR 1990, 308, 309; Urteil vom 3. Juli 1990 - VI ZR 33/90 - NJW 1990, 2885 [BGH 03.07.1990 - VI ZR 33/90] ; Urteil vom 4. Mai 1993 - VI ZR 283/92 - NJW 1993, 2234 [BGH 04.05.1993 - VI ZR 283/92] ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht