Rechtsprechung
   BGH, 02.03.2010 - X ZR 21/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,5754
BGH, 02.03.2010 - X ZR 21/07 (https://dejure.org/2010,5754)
BGH, Entscheidung vom 02.03.2010 - X ZR 21/07 (https://dejure.org/2010,5754)
BGH, Entscheidung vom 02. März 2010 - X ZR 21/07 (https://dejure.org/2010,5754)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,5754) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Streitpatent für ein Fräsverfahren zur Herstellung eines beliebigen Fertigteils aus einem beliebigen Rohteil mittels eines Fräswerkzeugs; Herstellung einer Turbinenschaufel im Fräsverfahren als Gegenstand eines Streitpatents; Neues Fräsverfahren durch Führen des Fräswerkzeugs entlang einer spiralförmigen und kontinuierlichen Führungsbahn von der Außenkontur des Rohteils zu der Kontur einer Turbinenschaufel; Kontinuierliche Führungsbahn durch einen stetigen Abtrag von Material und einer geringen Bewegung des Werkzeugs durch die Luft; Herstellung einer Turbinenschaufel im Fräsverfahren durch Führen des Fräswerkzeugs entlang der Sollkontur der zu erzeugenden Turbinenschaufel als bekanntes Verfahren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EPÜ Art. 54; EPÜ Art. 86
    Streitpatent für ein Fräsverfahren zur Herstellung eines beliebigen Fertigteils aus einem beliebigen Rohteil mittels eines Fräswerkzeugs; Herstellung einer Turbinenschaufel im Fräsverfahren als Gegenstand eines Streitpatents; Neues Fräsverfahren durch Führen des Fräswerkzeugs entlang einer spiralförmigen und kontinuierlichen Führungsbahn von der Außenkontur des Rohteils zu der Kontur einer Turbinenschaufel; Kontinuierliche Führungsbahn durch einen stetigen Abtrag von Material und einer geringen Bewegung des Werkzeugs durch die Luft; Herstellung einer Turbinenschaufel im Fräsverfahren durch Führen des Fräswerkzeugs entlang der Sollkontur der zu erzeugenden Turbinenschaufel als bekanntes Verfahren

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Patentnichtigkeitssache, Fräsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 07.05.2013 - X ZR 69/11

    Fräsverfahren

    Auf eine von der Beklagten erhobene Nichtigkeitsklage hat der Senat das Klagepatent unter Abweisung der weitergehenden Klage teilweise für nichtig erklärt (Urteil vom 2. März 2010 - X ZR 21/07).
  • OLG Düsseldorf, 28.10.2010 - 2 U 37/10

    Ablehnung des Erlasses einer einstweiligen Verfügung wegen Verletzung eines

    Er wäre maßgeblich, weil jede Patentschrift aus sich selbst heraus auszulegen ist und gewissermaßen ihr eigenes Lexikon für die in ihm gebrauchten Begriffe bildet (vgl. nur: BGH, GRUR 1999, 909, 912 - Spannschraube; GRUR 2005, 754 - werkstoffstückig; BGH, Urt. v. 02.03.2010 - X ZR 21/07, Umdr. Seite 16 Tz. 24 - Fräsverfahren).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht