Rechtsprechung
   AG Göttingen, 11.08.2006 - 71 N 90/94   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Konkursverfahren: Entlassung eines Gläubigerausschussmitglieds wegen Erhebung einer Klage wegen eines eigenen Anspruchs gegen die Konkursmasse

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Konkursverfahren: Entlassung eines Gläubigerausschussmitglieds wegen Erhebung einer Klage wegen eines eigenen Anspruchs gegen die Konkursmasse

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Entlassung eines Gläubigerausschussmitglieds auch in Konkursverfahren bei Vorliegen eines wichtigen Grundes

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 70

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verwirkung wegen Berufung zum Ersatzmitglied eines Gläubigerausschusses; Befugnis des Konkursgerichts zur Feststellung einer Mitgliedschaft eines Neumitgliedes bei Ausscheiden eines Mitgliedes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO § 70; EGInsO Art. 103; KO § 92
    Entlassung eines Gläubigerausschussmitglieds auch in Konkursverfahren bei Vorliegen eines wichtigen Grundes

Papierfundstellen

  • ZIP 2006, 2048
  • NZI 2006, 709



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 24.01.2008 - IX ZB 222/05

    Entlassung eines Anwalts als Gläubigerausschussmitglied aus wichtigem Grund

    Eine unzulässige Begünstigung ist etwa anzunehmen, wenn ein Rechtsanwalt in seiner Eigenschaft als Mitglied eines Gläubigerausschusses gewonnene Informationen zum einseitigen Vorteil eines zu den Gläubigern gehörenden Mandanten ausnutzt (Uhlenbruck ZIP 2002, 1373, 1380; HmbKomm-InsO/Frind, 2. Aufl. § 70 Rn. 3; Runkel EWiR 2007, 57 f).
  • BGH, 24.01.2008 - IX ZB 223/05

    Entlassung eines Mitglieds aus einem Gläubigerausschuss

    Eine unzulässige Begünstigung ist etwa anzunehmen, wenn ein Rechtsanwalt in seiner Eigenschaft als Mitglied eines Gläubigerausschusses gewonnene Informationen zum einseitigen Vorteil eines zu den Gläubigern gehörenden Mandanten ausnutzt (Uhlenbruck ZIP 2002, 1373, 1380; HmbKomm-InsO/Frind, 2. Aufl. § 70 Rn. 3; Runkel EWiR 2007, 57 f).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht