Rechtsprechung
   BVerwG, 28.03.2019 - 4 B 40.18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,15146
BVerwG, 28.03.2019 - 4 B 40.18 (https://dejure.org/2019,15146)
BVerwG, Entscheidung vom 28.03.2019 - 4 B 40.18 (https://dejure.org/2019,15146)
BVerwG, Entscheidung vom 28. März 2019 - 4 B 40.18 (https://dejure.org/2019,15146)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,15146) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    NBauO NS § 54 ; VwGO § 133 Abs. 3 S. 3
    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung der Rechtmäßigkeit einer auf § 54 NBauO gestützten Beseitigungsverfügung; Nicht revisibles Landesrecht im Revisionsverfahren nicht klärungsfähig; Pflicht des Gerichts zur erschöpfenden Sachaufklärung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.02.2021 - 18 A 3338/20
    vgl. BVerwG, Beschluss vom 28. März 2019- 4 B 40.18 -, juris, Rn. 11.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 24.02.2021 - 2 N 58.19

    Baugenehmigung; großflächiger Einzelhandlesbetrieb; UVP-Pflicht im

    Eines förmlichen Beweisantrages bedarf es allerdings nicht, wenn sich dem Tatsachengericht eine weitere Sachaufklärung aufdrängen musste (st. Rspr., vgl. etwa BVerwG, Beschluss vom 28. März 2019 - 4 B 40.18 -, juris Rn. 11 zu § 132 Abs. 2 Nr. 3 VwGO; Seibert in: Sodan/Ziekow, VwGO, 5. Aufl. 2018, § 124 Rn. 191).
  • BVerwG, 04.12.2019 - 4 B 40.19

    Anforderungen an die Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer

    Ein Gericht verletzt seine Pflicht zur erschöpfenden Sachaufklärung aber grundsätzlich nicht, wenn es von einer Beweiserhebung absieht, die ein anwaltlich vertretener Beteiligter nicht ausdrücklich beantragt hat (stRspr, vgl. BVerwG, Beschluss vom 28. März 2019 - 4 B 40.18 - juris Rn. 11).
  • OVG Niedersachsen, 11.05.2020 - 1 LB 82/18

    Baugenehmigung

    Im maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung vor dem Senat (vgl. Senatsurt. v. 12.5.2015 - 1 LB 131/14 -, juris Rn. 30; siehe auch BVerwG, Beschl. v. 28.3.2019 - 4 B 40.18 -, juris Rn. 5) steht dem Kläger ein Anspruch auf Erteilung einer Baugenehmigung für sein Vorhaben "Neubau Feuerholzlager" zur Seite.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht