Rechtsprechung
   FG Köln, 28.02.2007 - 13 K 4826/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,7697
FG Köln, 28.02.2007 - 13 K 4826/03 (https://dejure.org/2007,7697)
FG Köln, Entscheidung vom 28.02.2007 - 13 K 4826/03 (https://dejure.org/2007,7697)
FG Köln, Entscheidung vom 28. Februar 2007 - 13 K 4826/03 (https://dejure.org/2007,7697)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,7697) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Feststellung des verwendbaren Eigenkapitals; Zurücktragen eines unter Geltung des Halbeinkünfteverfahrens entstandenen Verlusts auf ein den Regelungen des Anrechnungsverfahrens unterliegenden Abzugsjahres; Ansetzen eines positiven Teilbetrages bei der ...

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Körperschaftsteuererhöhung
    Körperschaftsteuererhöhungen bis zum 31.12.2006
    Fortführung des Alt-EK 02 im Einzelnen
    Gesonderte Feststellung

Papierfundstellen

  • EFG 2007, 1357
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 11.02.2009 - I R 67/07

    Kein doppelter Abzug des Alt-EK 02 im Rahmen der Differenzrechnung des § 38 Abs.

    Der Zweck der Übergangsvorschriften besteht neben der Gewährleistung eines steuerneutralen Übergangs insbesondere darin, die praktische Handhabung des Anrechnungsverfahrens im Übergangszeitraum zu erleichtern (Senatsurteil vom 31. Mai 2005 I R 107/04, BFHE 210, 256, BStBl II 2005, 884, unter II.2.c dd der Gründe; FG Köln, Urteil vom 28. Februar 2007 13 K 4826/03, EFG 2007, 1357).
  • FG Berlin-Brandenburg, 25.03.2010 - 12 K 8366/05

    Systemübergreifender Verlustrücktrag: Erhöhung des EK 02 unter Geltung des

    In der finanzgerichtlichen Rechtsprechung hat sich bislang, soweit ersichtlich, allein das Finanzgericht (FG) Köln mit dieser Fallkonstellation befasst (Urteil vom 28. Februar 2007 - 13 K 4826/03, Entscheidungen der Finanzgerichte [EFG] 2007, 1357) und im Ergebnis eine Erhöhung des EK 02 im Jahr des Verlustausgleichs bejaht, die entsprechende Kürzung des EK 02 im Entstehungsjahr des Verlusts indes abgelehnt.

    Der Zugang beim EK 02 nach § 33 Abs. 2 KStG a.F. setzte demnach den Abgang nach § 33 Abs. 1 KStG a.F. im Verlustentstehungsjahr voraus (so zutreffend FG Köln, Urteil vom 28. Februar 2007, a.a.O., unter II. 2. a der Gründe; Solms-Laubach, DStR 2004, 1024 [1025]; tendenziell zustimmend wohl auch Düll/Fuhrmann/Eberhard, a.a.O., S. 645), woran es im Streitfall gerade fehlt, da § 33 KStG a.F. auf den Veranlagungszeitraum 2001 der Klägerin keine Anwendung (mehr) findet.

    Die Hinzurechnung zum EK 02 im Jahr des Verlustabzugs folgt jedoch aus den insoweit als "Auffangregelung" zur Geltung kommenden §§ 29, Abs. 1 und 2, 30 KStG a.F. (vgl. insoweit zutreffend FG Köln, Urteil vom 28. Februar 2007 - 13 K 4826/03, a.a.O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht