Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 15.05.2014 - 4 K 1403/12   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    § 235 AO; § 370 AO; § 371 AO; § 159 AO; § 7 Abs 1 ErbStG 1997
    (Schenkung bei Übertragung eines ausländischen Kontos bzw. Depots auf Einzelkonto - Umkehr der Feststellungslast - Festsetzung von Hinterziehungszinsen wegen Hinterziehung von Schenkungsteuer)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorliegen einer Schenkung bei Übertragung von Konto- / Depotbeständen auf Einzelkonto; Hinterziehungszinsen wegen Schenkungsteuerhinterziehung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig) (Volltext und Leitsatz)

    Vorliegen einer Schenkung bei Übertragung von Konto- / Depotbeständen auf Einzelkonto; Hinterziehungszinsen wegen Schenkungsteuerhinterziehung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Festsetzung von Hinterziehungszinsen wegen Hinterziehung von Schenkungsteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BFH, 12.07.2016 - II R 42/14  

    Feststellung einer Steuerhinterziehung - Vorliegen eines Treuhandverhältnisses

    Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil des Finanzgerichts Nürnberg vom 15. Mai 2014  4 K 1403/12 aufgehoben.
  • FG Münster, 24.11.2016 - 3 K 1627/15  

    Beginn des Zinslaufs für die Festsetzung von Hinterziehungszinsen zur

    Nach Auffassung des erkennenden Senats ist die durchschnittliche Bearbeitungsdauer des Finanzamts, das die Veranlagung durchzuführen hat, anzusetzen (ähnlich FG Nürnberg, Urteil vom 15.05.2014 4 K 1403/12, ZEV 2014, 300, das allerdings den Beginn des Zinslaufs nur unter Ansatz der Anzeigefrist und der mutmaßlichen Bearbeitungsdauer berechnet; aufgehoben und an das FG Nürnberg vom BFH zurückverwiesen, da nach Auffassung des BFH die Feststellungen des FG nicht für die Annahme einer Steuerhinterziehung ausreichten, vgl. BFH-Urteil vom 16.07.2016 II R 42/14, BStBl II 2016, 868).
  • FG Münster, 24.11.2016 - 3 K 1628/15  

    Beginn des Zinslaufs für die Festsetzung von Hinterziehungszinsen zur

    Nach Auffassung des erkennenden Senats ist die durchschnittliche Bearbeitungsdauer des Finanzamts, das die Veranlagung durchzuführen hat, anzusetzen (ähnlich FG Nürnberg, Urteil vom 15.05.2014 4 K 1403/12, ZEV 2014, 300, das allerdings den Beginn des Zinslaufs nur unter Ansatz der Anzeigefrist und der mutmaßlichen Bearbeitungsdauer berechnet; aufgehoben und an das FG Nürnberg vom BFH zurückverwiesen, da nach Auffassung des BFH die Feststellungen des FG nicht für die Annahme einer Steuerhinterziehung ausreichten, vgl. BFH-Urteil vom 16.07.2016 II R 42/14, BStBl II 2016, 868).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht