Rechtsprechung
   LG Freiburg, 07.12.2017 - 3 S 171/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,49075
LG Freiburg, 07.12.2017 - 3 S 171/16 (https://dejure.org/2017,49075)
LG Freiburg, Entscheidung vom 07.12.2017 - 3 S 171/16 (https://dejure.org/2017,49075)
LG Freiburg, Entscheidung vom 07. Dezember 2017 - 3 S 171/16 (https://dejure.org/2017,49075)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,49075) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • RA Kotz

    Nachbar muss Hecke nicht vorsorglich schneiden, damit sie nicht zu hoch wird

  • baurechtsiegen.de

    Vorsorgliche Kürzung von Hecken oder Gehölzen - maximal zulässige Höhe

  • blogspot.de (Kurzinformation und Volltext)

    Nachbarrecht: Der Anspruch auf Rückschnitt von Grenzbepflanzung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Nachbar muss Hecke nicht vorsorglich kürzen!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Wann darf, wann muss die Hecke geschnitten werden?

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Keine Pflicht zum vorsorglichen Rückschnitt der Hecke im Winter

  • vermieter-ratgeber.de (Kurzinformation/Auszüge)

    Streit um den Heckenschnitt

  • rechtstipp24.de (Kurzinformation)

    Keine Pflicht des Nachbarn zum vorsorglichen Rückschnitt einer Hecke im Winter

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Nachbar muss seine an der Grundstücksgrenze gehaltene Hecke vor dem gesetzlichen Schutzzeitraum nicht vorsorglich

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Nachbar muss Hecke im Winter nicht vorsorglich auf maximal zulässige Höhe einkürzen - Nachbarrechtsgesetz sieht weder Verpflichtung für Form- oder Pflegeschnitten in der Vegetationsperiode noch vorsorglichen Rückschnitt im Winter vor

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2018, 271
  • NZM 2018, 249
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Brandenburg, 27.09.2019 - 31 C 272/17

    Hecke - zulässige Höhe und Abstand zum Grundstück des Nachbarn

    Soweit insofern also die landesrechtliche Vorschrift des Nachbarrechts (hier § 37Abs. 1 Nr. 1 in Verbindung mit § 38 Nr. 1 BbgNRG) Bestimmungen zur maximal zulässigen Höhe von Hecken enthält, besteht aber keine Verpflichtung der auf Verkürzung in Anspruch genommenen Beklagten, diesen Höhen-Rückschnitt im Zeitraum vom 01. Oktober bis zum 28./29. Februar vorsorglich so weit zu kürzen, dass sie innerhalb der von § 39 Abs. 5 Nr. 2 BNatSchG geschützten Wachstumsperiode (01. März bis 30. September) die maximal zulässige Höhe nicht überschreiten können (OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 07.11.1996, Az.: 15 U 173/95, u.a. in: NJW-RR 1997, Seite 657; LG Freiburg/Breisgau, Urteil vom 07.12.2017, Az.: 3 S 171/16, u.a. in: NJW-RR 2018, Seiten 271 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht