Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 14.02.2012 - 12 U 155/11   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Entschädigungsfonds für durch ein unbekannt gebliebenes Fahrzeug verursachte Schäden aus Kfz-Unfall: Darlegungs- und Beweislast des geschädigten Anspruchstellers

  • Justiz Baden-Württemberg

    Entschädigungsfonds für durch ein unbekannt gebliebenes Fahrzeug verursachte Schäden aus Kfz-Unfall: Darlegungs- und Beweislast des geschädigten Anspruchstellers

  • verkehrslexikon.de

    Zu den Beweisanforderungen bei Ansprüchen gegen den Entschädigungsfonds

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PflVG § 12 Abs. 1 Nr. 1; ZPO § 286
    Anforderungen an den Nachweis der Schädigung durch ein unbekannt gebliebenes Fahrzeug als Voraussetzung der Inanspruch nahme des Entschädigungsfonds

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Die Unfalldarstellung des Geschädigten reicht als Nachweis der Unfallbeteiligung eines nicht ermittelten Fahrzeugs beim Anspruch auf Verkehrsopferhilfe nicht aus

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2013, 623



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG München, 24.03.2017 - 10 U 3749/16

    Anspruch auf Zahlung von Zinsen und außergerichtlichen Rechtsverfolgungskosten

    Wie das OLG Stuttgart mit Urteil vom 14.02.2012, Az.: 12 U 155/11, juris, überzeugend ausgeführt hat, bedarf es in einem derartigen Fall über die eigene Unfalldarstellung des Geschädigten hinausgehender objektiver Anhaltspunkte wie z.B. Lackspuren, Schleuderspuren, Fahrspuren oder andere Spuren, die auf die Beteiligung eines fremden Fahrzeugs schließen lassen, es sei denn, die Darstellung des Geschädigten ist derart zwingend, dass das Gericht zu der Überzeugung kommt, dass es gar nicht anders gewesen sein kann.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht