Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 27.06.2019 - 28 L 779/19   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2019,18356
VG Düsseldorf, 27.06.2019 - 28 L 779/19 (https://dejure.org/2019,18356)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 27.06.2019 - 28 L 779/19 (https://dejure.org/2019,18356)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 27. Juni 2019 - 28 L 779/19 (https://dejure.org/2019,18356)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,18356) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    UVP-Vorprüfung standortbezogen Windpark Windfarm Artenschutzprüfung Tötungsrisiko Fledermaus Schallimmission Einwirkungsbereich Zusatzbelastung Vorbelastung Irrelevanzregelung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Düsseldorf, 19.09.2019 - 28 K 3594/17
    Durch Beschluss vom 27. Juni 2019 - 28 L 779/19 - hat die Kammer dem Antrag entsprochen und zur Begründung im Wesentlichen ausgeführt: Die angefochtene Genehmigung vom 30. Dezember 2016 in Gestalt der Änderungs-/Ergänzungsbescheide vom 13. März 2018 und vom 28. Februar 2019 erweise sich bei der im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes allein möglichen und gebotenen summarischen Prüfung der Sach- und Rechtslage als rechtmäßig.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf den Inhalt der Gerichtsakte, auf den Inhalt der Gerichtsakten 28 L 4250/17, 28 L 376/18, 28 L 793/18, 28 L 779/19, 28 L 4238/17, 28 L 824/18, 28 K 3235/17 und 28 K 2651/17 nebst den jeweils zu diesen Verfahren beigezogenen Verwaltungsvorgängen Bezug genommen.

    a) Die Kammer hält auch unter Berücksichtigung der von dem Kläger angeführten Bedenken an ihrer bereits im Beschluss vom 27. Juni 2019 - 28 L 779/19 - vertretenen Auffassung fest, dass die vom Beklagten durchgeführte UVP-Vorprüfung am Maßstab einer standortbezogenen Vorprüfung des Einzelfalls zu beurteilen ist.

    Ferner verweist das Gericht auf den jüngsten Beschluss der Kammer vom 27. Juni 2019 - 28 L 779/19 -, juris.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht