Rechtsprechung
   VerfGH Bayern, 19.10.2017 - 17-VII-14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,40082
VerfGH Bayern, 19.10.2017 - 17-VII-14 (https://dejure.org/2017,40082)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 19.10.2017 - 17-VII-14 (https://dejure.org/2017,40082)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 19. Januar 2017 - 17-VII-14 (https://dejure.org/2017,40082)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,40082) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Bayerischer Verfassungsgerichtshof PDF

    Titellehre der Privatdozenten

  • BAYERN | RECHT

    BayHSchPG Art. 27 Abs. 1 S. 1 Nr. 2, Art. 29 Abs. 2 S. 2, Art. 30 Abs. 1 S. 1; BayHSchG Art. 65 Abs. 10
    Widerruf der Lehrbefugnis und der Bestellung zum außerplanmäßigen Professor

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Widerruf der Lehrbefugnis und der damit verbundenen Bestellung als Privatdozent sowie als außerplanmäßiger Professor mangels Erfüllung der Obliegenheit zur sog. Titellehre; Ermittlung der Reichweite dieser Obliegenheit; Bezug der Obliegenheit zur Lehrtätigkeit im Umfang von zwei Lehrveranstaltungsstunden auf das gesamte Studienjahr; Anforderungen des aus dem Rechtsstaatsprinzip abgeleiteten Bestimmtheitsgrundsatzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Titellehre der Privatdozenten

  • sueddeutsche.de (Pressebericht, 12.01.2018)

    Wissenschaftler muss ohne Gehalt lehren - Gericht findet das in Ordnung


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • zeit.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 18.08.2016)

    Privatdozenten: Eine Frage der Lehre

Papierfundstellen

  • NVwZ 2018, 255
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BSG, 28.06.2018 - B 5 AL 1/17 R

    Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag in der Arbeitslosenversicherung

    So hat zuletzt auch der Bayerische Verfassungsgerichtshof für einen Privatdozenten einen Beruf im Sinne einer auf Erwerb gerichteten Tätigkeit, die auf Dauer angelegt ist und der Schaffung und Aufrechterhaltung einer Lebensgrundlage dient, verneint (vgl BayVerfGH Entscheidung vom 19.10.2017 - Vf. 17-VII-14 - Juris RdNr 56) .
  • VG Sigmaringen, 14.11.2018 - 10 K 118/17

    Umweltverbandsklage; Beteiligungsrecht; Verschlechterungsverbot;

    Aus Art. 1 Abs. 1 lit. a) und Art. 4 Abs. 1 lit. a) i) und ii) Wasserrahmenrichtlinie 2000/60/EG sowie den diesbezüglichen Ausführungen des EuGH in der Rechtssache "Protect" (C-664/15 - juris Rn. 41 f. = NVwZ 2018, 255 m. Anm. Klinger = EuZW 2018, 158 m. Anm. Sobotta) und ferner aus Art. 6 Abs. 3 der FFH-RL 92/43/EWG (hierzu bereits EuGH, Lesoochranárske zoskupenie VLK Rs. C-243/15 - juris = EuZW 2017, 275 -) ergibt sich, dass dem Kläger ein Klagerecht zustehen muss.
  • VerfGH Nordrhein-Westfalen, 27.02.2018 - VerfGH 17/15

    Ermittlung der Steuerkraft im Gemeindefinanzierungsgesetz 2015 verfassungsgemäß

    71 Zwar kann eine Gleichbehandlung gegen den Gleichheitssatz verstoßen, da dieser gebietet, wesentlich Ungleiches nach seiner Verschiedenheit ungleich zu behandeln (vgl. BVerfG, Beschlüsse vom 21. Juli 2010 - 1 BvR 611/07 -, juris Rn. 78, und vom 21. Juni 2006 - 2 BvL 2/99 -, juris Rn. 69; Bay. VerfGH, Entscheidung vom 19. Oktober 2017 - Vf. 17-VII-14 -, juris Rn. 71; Inhester, Kommunaler Finanzausgleich im Rahmen der Staatsverfassung, S. 163).
  • VG Ansbach, 30.11.2017 - AN 2 K 16.01155

    Medizin, Lehrer, Klinikum, Innere Medizin, Humanmedizin, Hochschullehrer,

    Dies zeigt bereits die Vorschrift des Art. 29 Abs. 1 Satz 1 BayHSchPG, nach welcher die für die Erteilung der außerplanmäßigen Professur erforderliche Lehrtätigkeit lediglich überwiegend an der entsprechenden Hochschule erbracht worden sein muss (BayVerfGH, E.v. 19.10.2017 - Vf. 17-VII-14 - juris Rn. 45).
  • VG Ansbach, 30.11.2017 - AN 2 K 16.01205

    Widerruf der Lehrbefugnis und der Bestellung zum außerplanmäßigen Professor

    Dies zeigt bereits die Vorschrift des Art. 29 Abs. 1 Satz 1 BayHSchPG, nach welcher die für die Erteilung der außerplanmäßigen Professur erforderliche Lehrtätigkeit lediglich überwiegend an der entsprechenden Hochschule erbracht worden sein muss (BayVerfGH, E.v. 19.10.2017 - Vf. 17-VII-14 - juris Rn. 45).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht