Rechtsprechung
   LG Essen, 22.09.2005 - 10 S 228/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,14144
LG Essen, 22.09.2005 - 10 S 228/05 (https://dejure.org/2005,14144)
LG Essen, Entscheidung vom 22.09.2005 - 10 S 228/05 (https://dejure.org/2005,14144)
LG Essen, Entscheidung vom 22. September 2005 - 10 S 228/05 (https://dejure.org/2005,14144)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,14144) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    14 RVG

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für die Zulassung einer Berufung; Anforderungen an die Darlegung von Zulassungsgründen; Anforderungen an die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen aus einem Verkehrsunfall; Voraussetzungen für den Anspruch auf Schadensersatz wegen einer unerlaubten ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Kurzinformation)

    RVG - Bemessung der Geschäftsgebühr

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Baden-Württemberg, 11.08.2009 - 10 S 839/09

    Geschwindigkeitsüberschreitung als schwerwiegende Zuwiderhandlung im Sinne des §

    Im Hinblick auf die von unerfahrenen Verkehrsteilnehmern für die allgemeine Verkehrssicherheit und für sie selbst ausgehenden Gefahren, wobei gerade nicht angepasste Geschwindigkeit eine häufige Unfallursache darstellt, erscheint ein Aufbauseminar als geeignete und zumutbare Maßnahme, um dem Fahranfänger sein Fehlverhalten vor Augen zu führen (vgl. Senatsbeschl. v. 22.01.2008 - 10 S 1669/07 - juris; Senatsbeschl. v. 15.03.2005 -10 S 228/05 -).
  • AG Brandenburg, 01.06.2006 - 31 C 333/05
    Die dort zu Grunde liegenden Sachverhalte sind jedoch hinsichtlich der Ermessenskriterien des § 14 RVG mit dem hiesigen Fall (Beschädigung eines Stromkabels) unstreitig vergleichbar, so dass auf die Ausführungen in diesen Gerichtsentscheidungen Bezug genommen werden kann (vgl. hierzu u.a.: OLG Jena, NZBau 2005, S. 356 ff. [OLG Jena 02.02.2005 - 9 Verg 6/04] ; LG Konstanz, VersR 2005, Seite 1602; LG Bochum, Urteil vom 17.06.2005, Az.: 5 S 74/05 , veröffentlicht in: NJOZ 2005, Heft 36, S. 3716 ff.; LG Bad Kreuznach, VersR 2005, S. 1602 [LG Bad Kreuznach 13.10.2005 - 1 S 26/05] ; LG Essen, Urteil vom 22. September 2005, Az.: 10 S 228/05 , veröffentlicht in: "Juris"; LG Wuppertal, DAR 2006, S. 58; AG Aachen, RVG -Report 2005, S. 60; AG Aachen, AnwBl 2005, S. 223; AG Aachen, DAR 2006, S. 58; AG Annaberg, DAR 2006, S. 58; AG Aschaffenburg, ADAJUR-Dok.
  • AG Rheinberg, 19.01.2009 - 13 C 153/08

    Nutzungsausfallentschädigung Motorrad

    Ist die Tätigkeit eines Rechtsanwalts nach einer Rahmengebühr abzurechnen, bestimmt der Rechtsanwalt gem. § 14 RVG die Gebühr im Einzelfall unter Berücksichtigung aller Umstände und der Schwierigkeit der anwaltlichen Tätigkeit, der Bedeutung der Angelegenheit sowie der Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Auftraggebers nach billigem Ermessen (LG Essen, Urteil vom 22.9. 2005 - 10 S 228/05.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht