Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 27.03.2006 - 10 S 2519/05   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Cannabis-Konsums; Trennungsvermögen; THC-Konzentration

  • Justiz Baden-Württemberg

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Cannabis-Konsums; Trennungsvermögen; THC-Konzentration

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 24a Abs 2 StVG, § 11 Abs 7 FeV, § 46 Abs 1 S 1 FeV, § 46 Abs 3 FeV, Nr 922 Anl 4 FeV
    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Cannabis-Konsums; Trennungsvermögen; THC-Konzentration

  • Judicialis

    Fahrerlaubnis, Gelegentlicher Cannabiskonsum, Trennungsvermögen, Tetrahydrocannabinol, THC-Konzentration, Rückrechnung

  • archive.org
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Fahrerlaubnis - , Gelegentlicher Cannabiskonsum, Trennungsvermögen, Tetrahydrocannabinol, THC-Konzentration, Rückrechnung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bestimmung des Trennungsvermögens bei einer Entziehung der Fahrerlaubnis auf Grund von Cannabiskonsum; Frage der Geeignetheit zum Führen eines Kraftfahrzeugs bei regelmäßígem Cannabiskonsum; Grenzwerte der Tetrahydrocannabiol (THC) Konzentration im Blut im Hinblick auf das Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • verkehrslexikon.de (Leitsatz und Auszüge)

    Fehlendes Trennungsvermögen bei Cannabiskonsum

  • verkehrslexikon.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Die Rechtsprechung in den verschiedenen Bundesländern zum Komplex Cannabis-Konsum und Fahrerlaubnis

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Gelegentlicher Cannabis-Konsum - Führerschein futsch?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 2135
  • NZV 2006, 560 (Ls.)
  • NZV 2007, 55
  • DÖV 2006, 1014



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (147)  

  • VGH Baden-Württemberg, 22.11.2012 - 10 S 3174/11

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen gelegentlichen Cannabiskonsums; Zugrundelegung

    Der Senat habe in seinem Beschluss vom 27.03.2006 (10 S 2519/05) ausgeführt, dass ein ausreichendes Trennungsvermögen nur gegeben sei, wenn der Konsument Fahren und Konsum in jedem Fall in einer Weise trenne, dass eine Beeinträchtigung seiner verkehrsrelevanten Eigenschaften durch die Einnahme von Cannabis unter keinen Umständen eintreten könne.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.03.2013 - 16 A 2006/12

    Vorliegen einer mangelnden Trennung zwischen dem (gelegentlichen) Cannabiskonsum

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 4. Januar 2012 - 16 A 2075/11 -, juris, Rn. 15, und von 22. Mai 2012 - 16 B 536/12 -, juris, Rn. 5; ebenso VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 27. März 2006 - 10 S 2519/05 -, NJW 2006, 2135 = juris, Rn. 7, und Urteil vom 22. November 2012 - 10 S 3174/11 -, juris, Rn. 30; OVG Berlin-Bbg., Beschluss vom 16. Juni 2009 - 1 S 17.09 -, NZV 2010, 531 = juris, Rn. 6; OVG Bremen, Beschluss vom 20. Juli 2012 - 2 B 341/11 -, NJW 2012, 3526 = juris, Rn. 14; Hamb. OVG, Beschluss vom 15. Dezember 2005 - 3 Bs 214/05 -, NJW 2006, 1367 = juris, Rn. 20; Nds. OVG, Beschluss vom 11. Juli 2003 - 12 ME 287/03 -, juris, Rn. 7; Schl.-H. OVG, Urteil vom 17. Februar 2009 - 4 LB 61/08 -, juris, Rn. 36; Thür.
  • VG Minden, 18.01.2012 - 9 L 712/11

    Rechtmäßigkeit einer Entziehung der Fahrerlaubnis; Berücksichtigung einer

    In diesem Sinne jetzt auch OVG NRW, Beschluss vom 04.01.2012 - 16 A 2075/11 -, a.a.O., Rn. 15. Ebenso zuvor bereits OVG Bln.-Brdb., Beschluss vom 16.06.2009 - 1 S 17/09 -, a.a.O., Rn. 6; VGH BW, Beschluss vom 27.03.2006 - 10 S 2519/05 -, NJW 2006, 2135 = juris, Rn. 7; Urteil vom 12.12.2007 - 10 S 1272/07 -, Blutalkohol 45 (2008), 210 = juris, Rn. 24 ff.; OVG Hamburg, Beschluss vom 15.12.2005 - 3 Bs 214/05 -, NJW 2006, 1367 = juris, Rn. 20; Dauer, a.a.O., Rn. 17 g.

    Beschluss vom 27.03.2006 - 10 S 2519/05 -, a.a.O., Rn. 6; Urteil vom 12.12.2007 - 10 S 1272/07 -, a.a.O., Rn. 26, jeweils unter Verweis auf Möller, Straßenverkehr und Grenzwerte für Drogen aus forensisch-toxikologischer Sicht, Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im DAV 2005, Deutscher Anwaltsverlag, S. 109, 117 ff.

    Hinzu kommt, worauf der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg zu Recht hingewiesen hat, vgl. Beschluss vom 27.03.2006 - 10 S 2519/05 -, a.a.O., Rn. 7; Urteil vom 12.12.2007 - 10 S 1272/07 -, a.a.O., Rn. 28; ebenso OVG Bln.-Brdb., Beschluss vom 16.06.2009 - 1 S 17/09 -, a.a.O.

    vgl. Drasch/v.Meyer/Roider/Jägerhuber, Blutalkohol 40 (2003), 269 (285), zitiert nach VGH BW, Beschluss vom 27.03.2006 - 10 S 2519/05 -, und Urteil vom 12.12.2007 - 10 S 1272/07 -, jew. a.a.O.

    vgl. VGH BW, Beschluss vom 27.03.2006 - 10 S 2519/05 -, und Urteil vom 12.12.2007 - 10 S 1272/07 -, jew. a.a.O.; Dauer, a.a.O.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht