Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 13.11.1998 - 11 A 2641/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,2703
OVG Nordrhein-Westfalen, 13.11.1998 - 11 A 2641/94 (https://dejure.org/1998,2703)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 13.11.1998 - 11 A 2641/94 (https://dejure.org/1998,2703)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94 (https://dejure.org/1998,2703)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,2703) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Gastronomiebetrieb Hofgrundstück

§ 113 Abs. 1 Satz 4 VwGO, zur Frage des Fortsetzungsfeststellungsinteresses bei beabsichtigter Verfolgung von Staatshaftungsansprüchen, § 839 BGB;

§ 35 Abs. 4 Satz 1 Nr. 4 BauGB

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Fortsetzungsfeststellungsklage; Feststellungsinteresse; Bauvorbescheid; Entscheidung über Versagung; Rechtskraft; Erhaltenswertes Gebäude; Eine die Kulturlandschaft prägende Wirkung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Anforderungen an ein "erhaltenswertes, das Bild der Kulturlandschaft prägendes Gebäude" (IBR 1999, 81)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.04.2012 - 14 A 2687/09

    Anfechtung der Bewertung von Aufsichtsarbeiten im Ersten juristischen

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 13. November 1998 11 A 2641/94 , NWVBl. 1999, 341 f.; Wolff, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Aufl., § 113 Rn. 278.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 3. Mai 1989 4 C 33.88 , NVwZ 1989, 1156; OVG NRW, Urteil vom 13. November 1998 11 A 2641/94 , NWVBl. 1999, 341 f.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.09.2003 - 10 A 4694/01

    Baugenehmigung als Schlusspunkt des öffentlich-rechtlichen Zulassungsverfahrens

    Wenn man dagegen die Feststellungswirkung der Baugenehmigung trotz des umfassenden Prüfungsrahmens der Bauaufsichtsbehörde in Fällen übersehener weiterer Genehmigungserfordernisse beschränken und damit etwa Stilllegungsmaßnahmen auch ohne vorherige Rücknahme der Baugenehmigung zulassen will, so der 7. Senat des OVG NRW, Urteil vom 14. September 2001, a.a.O., so könnte der Bauherr allenfalls, sofern die Baugenehmigung in dieser Konstellation nicht sogar für rechtmäßig gehalten wird, vgl. OVG NRW, Urteile vom 27. Juli 1998 - 7 A 872/96 - und vom 23. August 2001 - 11 A 1084/96 -, BauR 2002, 457, Amtshaftungsansprüche nach § 839 BGB iVm Art. 34 GG oder Entschädigungsansprüche nach § 39 Abs. 1 b) OBG NRW, vgl. OVG NRW, Urteil vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94 -, BRS 60 Nr. 97, m.w.N., bzw. aus enteignungsgleichem Eingriff, vgl. BGH, Urteil vom 12. Juli 2001 - III ZR 282/00 -, BRS 64 Nr. 157 m.w.N., geltend machen, wenn er im Vertrauen auf die korrekte Prüfung und Entscheidung der Bauaufsichtsbehörde einen Schaden erleidet.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.01.2003 - 13 A 4859/00

    Zulässigkeit einer Fortsetzungsfeststellungsklage nach Erledigung des

    OVG NRW, Urteil vom 13.11.1998 - 11 A 2641/94 -, NWVBl.

    BVerwG, Urteil vom 17.12.1991 - 1 C 42.90 -, a.a.O., Beschluss vom 9.8.1990 - 1 B 94.90 -, Buchholz 310 § 113 VwGO Nr. 220; OVG NRW, Urteil vom 13.11.1998 - 11 A 2641/94 -, a.a.O.; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 21.1.1997 - 5 S 3206/95 -, a.a.O.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.01.2006 - 10 A 3413/03

    Gewerbegebiet: Ausschluss von Einzelhandelsbetrieben

    OVG NRW, Urteile vom 18.5.1989 - 7 A 2824/86 -, und vom 13.11.1998 - 11 A 2641/94 -, jeweils m.w.N.
  • VG München, 29.05.2018 - M 1 K 17.4148

    Flächennutzungsplan, Verwaltungsgerichte, Verfestigung einer Splittersiedlung,

    Unter Kulturlandschaft ist dabei die durch menschliche Einwirkung umgewandelte Naturlandschaft zu verstehen (OVG Münster, U.v. 13.11.1998 - 11 A 2641/94 - juris Rn. 24).

    Es reicht nicht aus, dass es nur an eine frühere Nutzungsart erinnert, vielmehr muss es für die Baugestaltung und Baukultur einer Epoche kennzeichnend sein und einen erkennbaren Wechselbezug zwischen Bauwerk und Umgebung ausdrücken wie etwa eine Almhütte zu einer Alm (BayVGH, U.v.25.1.1995 - 2 B 92.2869 - BayVBl 1996, 87; OVG Münster, U.v. 13.11.1998 - 11 A 2641/94 - juris Rn. 24 ff.).

    Die Denkmaleigenschaft ist hingegen nicht zwingende Voraussetzung für die Anwendung der Vorschrift (vgl. OVG Münster, U.v. 13.11.1998 - 11 A 2641/94 - juris Rn. 22; Söfker in Ernst/Zinkahn/Bielenberg, BauGB, 119. EL, § 35 Rn. 155).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.07.2018 - 10 A 1231/17

    Erfolgsaussichten eines Antrags auf Zulassung der Berufung gegen ein Urteil über

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 15. Dezember 2011 - 2 A 2645/08 -, juris, Rn. 51, vom 12. Oktober 1999 - 11 A 5673/97 -, juris, Rn. 58 -, und vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94 -, juris, Rn. 20 ff.

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 18. Oktober 1993 - 4 B 160.93 -, juris, Rn. 5, und vom 17. Januar 1991 - 4 B 186.90 -, juris, Rn. 3; OVG NRW, Urteile vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94 -, juris, Rn. 28 ff., und vom 17. Oktober 1990 - 7 A 1889/88 -, S. 10 des Urteilsabdrucks.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2013 - 2 A 1548/12

    Anspruch eines Eigentümers auf Erteilung einer Baugenehmigung bzgl. der Umnutzung

    Die von ihm dem Urteil des beschließenden Gerichts vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94 -, BRS 60 Nr. 97 = juris Rn. 6 ff., entnommene Kategorie der Vorgreiflichkeit der begehrten Feststellung für die im zivilgerichtlichen Verfahren zu treffende Entscheidung ist etwas wesentlich anderes als die für das Bestehen eines (Fortsetzungs-)Feststellungsinteresses u. a. erforderliche Darlegung der Kausalität der Amtspflichtverletzung - hier streitgegenständlich: der rechtswidrigen Ablehnung der Baugenehmigung - für einen etwaigen Schaden auf Seiten der Klägerin.

    Die von ihr geltend gemachte Abweichung des Verwaltungsgerichts von dem bereits unter 1. zitierten Urteil des beschließenden Gerichts vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94 -, BRS 60 Nr. 97 = juris, liegt nicht vor.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.05.2000 - 7 A 1744/97

    Begriff des großflächigen Einzelhandelsbetriebes)

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Mai 1989 - 7 A 2824/86 - und Urteil vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94 - jeweils m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.10.1999 - 11 A 5673/97

    Verwaltungsverfahrensrecht: Erteilung eines Bauvorbescheids kein Verfahren nach

    BVerwG, Beschluss vom 17. Januar 1991 - 4 B 186.90 -, BRS 52 Nr. 83; Beschluss vom 18.Oktober 1993 - 4 B 160.93 -, BRS 55 Nr. 77; Senatsurteil vom 13. November 1998 - 11 A 2641/94-, NWVBl 1999, 341 ; Taegen, a.a.O., § 35 Rn. 123.
  • VG Cottbus, 21.12.2017 - 3 K 757/16

    Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises

    Im Hinblick auf die Fallgruppe des Führens eines etwaigen Schadensersatzprozesses, besteht ein Fortsetzungsfeststellungsinteresse unter drei Voraussetzungen: Die begehrte Feststellung muss für die Geltendmachung eines solchen Ersatzanspruchs erheblich sein; ein solches Verfahren muss entweder bereits anhängig oder zumindest mit hinreichender Sicherheit zu erwarten sein; und es darf nicht offenbar aussichtslos erscheinen (vgl. BVerwG, Beschl. v. 23. März 1988 - 1 WB 105.87 -, juris; BVerwG, Urt. v. 28. August 1987 - 4 C 31.86 -, juris; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 15. Mai 2003 - 1 A 3254/02 -, juris; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen; Urt. v. 13. November 1998 - 11 A 2641/94 -, juris; VG Cottbus, Urteil vom 08. Dezember 2009 - 5 K 1071/08 - Gerhardt, in Schoch/Schneider/Bier VwGO, Stand: Oktober 2015, § 113 Rn. 95; Schenke, in: Kopp/Schenke, 21. Aufl. 2015, § 113, Rn. 136 m.w.N.; Wolff, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 113 Rn. 278 f.; Decker, in: Posser/Wolff, VwGO, 2. Aufl. 2014, § 113 Rn. 87.3).
  • VG Sigmaringen, 13.05.2013 - 8 K 2001/10

    Zulässigkeit der gewerblichen Vermittlung von Sportwetten

  • VG Gelsenkirchen, 15.10.2013 - 6 K 2826/11

    Bauvorbescheid, Lebensmittelvollsortimenter, unbeplanter Innenbereich,

  • VG Berlin, 09.03.2011 - 13 A 72.08

    Rückausnahme zu einem nach § 1 Abs. 5 BauNVO festgesetzten generellen

  • VG Arnsberg, 09.07.2010 - 12 K 1329/09

    Hinfälligkeit eines vor zwei Jahren verfügten Anhaltens einer Frist bis zur

  • VG Gelsenkirchen, 23.07.2013 - 6z K 3659/11

    Fortsetzungsfeststellungsklage; Präjudizialität; Schadensersatz; Amtshaftung;

  • VG Gelsenkirchen, 30.05.2017 - 6z K 3595/15

    Fortsetzungsfeststellungsklage, Fortsetzungsfeststellungsinteresse,

  • VG Gelsenkirchen, 17.08.2015 - 6z K 4458/13

    Fortsetzungsfeststellungsklage; Amtshaftungsanspruch; Schadensersatz;

  • VG Minden, 02.11.2005 - 11 K 2874/04

    Sondermüll bleibt in Mannheim

  • VG Gelsenkirchen, 26.06.2018 - 6 K 3504/15

    Festsetzungsfeststellungsklage Feststellungsinteresse Stilllegungsverfügung

  • VG Cottbus, 25.04.2017 - 3 K 720/15

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

  • VG Berlin, 28.11.2013 - 3 K 33.12

    Zulassung zum Studium der Psychologie

  • VG Köln, 27.06.2012 - 8 K 5328/11

    Rechtmäßigkeit des Abbruchs einer Jägerprüfung wegen unsicherer Handhabung der

  • VG Schwerin, 16.01.2019 - 7 A 887/17

    Zulässige Fortsetzungsfeststellungsklage gegen eine tierseuchenrechtliche

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht