Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 11.11.2016 - 12 Sa 22/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,59365
LAG Baden-Württemberg, 11.11.2016 - 12 Sa 22/16 (https://dejure.org/2016,59365)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 11.11.2016 - 12 Sa 22/16 (https://dejure.org/2016,59365)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 11. November 2016 - 12 Sa 22/16 (https://dejure.org/2016,59365)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,59365) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses einer medizinischen Fachangestellten wegen Weitergabe von Patientendaten an eine nicht berechtigte Person

  • arbeitsrecht-hessen.de

    "Mal sehen, was die schon wieder hat ..."

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses einer medizinischen Fachangestellten wegen Weitergabe von Patientendaten an eine nicht berechtigte Person

  • rechtsportal.de

    Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses einer medizinischen Fachangestellten wegen Weitergabe von Patientendaten an eine nicht berechtigte Person

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (14)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Weitergabe von Patientendaten per WhatsApp durch Mitarbeiterin einer Arztpraxis rechtfertigt fristlose Kündigung

  • meyer-koering.de (Kurzinformation)

    Patientendaten - Schweigen ist Pflicht!

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Weitergabe von Patientendaten - und die außerordentliche Kündigung der Arzthelferin

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht!

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Arzthelferin sendet Patientenakte an ihre Tochter - Die Weitergabe von Patientendaten an unbefugte Dritte rechtfertigt eine fristlose Kündigung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht?

  • hartmannbund.de (Kurzinformation)

    Fristlose Kündigung bei Verletzung der Verschwiegenheitspflicht rechtens

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Reden ist Silber - Schweigen erhält den Arbeitsplatz

  • deutsche-apotheker-zeitung.de (Pressemeldung)

    Patientendaten per WhatsApp verschickt - Patientengeheimisse müssen in der Apotheke bleiben

  • medizinrecht-blog.de (Kurzinformation)

    Kein Pardon bei Weitergabe von Patientendaten - Kündigung

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 100 (Leitsatz und Kurzinformation)

    Weitergabe von Patientendaten durch Arzthelferin: Außerordentliche Kündigung

  • medizinrecht-blog.de (Kurzinformation)

    Kein Pardon bei Weitergabe von Patientendaten - Kündigung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Weitergabe von Patientendaten über WhatsApp - Fristlose Kündigung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Weitergabe von Patientendaten an unbefugte Dritte rechtfertigt fristlose Kündigung einer Arzthelferin - Schwerwiegender Verstoß gegen arbeitsvertragliche Verschwiegenheitspflicht

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • ArbG Freiburg, 07.10.2020 - 4 Ca 622/19

    Ablehnung des allgmeinen Weiterbeschäftigungsanspruchs / ausnahmsweise keine

    Entbehrlich ist eine Abmahnung lediglich, wenn bereits ex ante erkennbar ist, dass eine Verhaltensänderung in Zukunft auch nach Abmahnung nicht zu erwarten ist, oder es sich um eine so schwere Pflichtverletzung handelt, dass selbst deren erstmalige Hinnahme dem Arbeitgeber objektiv unzumutbar und damit auch für den Arbeitnehmer erkennbar offensichtlich ausgeschlossen ist (BAG vom 20. November 2014 - 2 AZR 651/13, juris Rn. 22; BAG vom 23. Oktober 2014 - 2 AZR 865/13, juris Rn. 47; BAG vom 09. Juni 2011 - 2 AZR 381/10, juris Rn. 18; LAG Baden-Württemberg vom 11. November 2016 - 12 Sa 22/16, juris Rn. 36).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht