Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 12.04.2005 - 12 U 251/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,3614
OLG Karlsruhe, 12.04.2005 - 12 U 251/04 (https://dejure.org/2005,3614)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 12.04.2005 - 12 U 251/04 (https://dejure.org/2005,3614)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 12. April 2005 - 12 U 251/04 (https://dejure.org/2005,3614)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,3614) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer

    Vorliegen baubedingter Schäden; Anspruch aus einem Gebäudeversicherungsvertrag wegen Sturmschäden

  • RA Kotz

    Gebäudeversicherung - Nachweis eines Sturmschadens

  • RA Kotz

    Gebäudeversicherung - Sturmversicherung - Windstärke

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FEVB § 3; VGB 88 § 8
    Gebäudeversicherung: Anforderungen an den Nachweis eines Sturmschadens

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Anforderungen an Nachweis eines Sturmschadens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • rechtsindex.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Urteile zu Sturmschäden am Haus

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Gebäudeversicherung: Nachweis eines Sturmschadens

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    "Sturmschaden" bewiesen? - Gebäudeversicherung zahlt erst ab Windstärke 8

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 820
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Hamm, 25.09.2017 - 6 U 191/15

    Eintrittspflicht des Gebäudeversicherers für Sturmschäden

    Nicht entscheidend ist, ob die Gegenstände zeitlich unmittelbar durch den Sturm auf das versicherte Gebäude geworfen werden, wenn jedenfalls zwischen das Kausalereignis "Sturm" und den Erfolg "auf das Gebäude geworfen werden" keine weitere Ursache tritt, d. h. wenn der Sturm die zeitlich letzte Ursache des versicherten Ereignisses ist (vgl. zur Frage der Unmittelbarkeit des Gebäudeschadens OLG Karlsruhe NJW-RR 2006, 820 f.; OLG Saarbrücken VersR 2010, 624 f.) .
  • OLG Hamm, 20.11.2013 - 20 U 26/13

    Eintrittspflicht der Sturmschadenversicherung für Feuchtigkeitsschäden eines

    Ebenso muss der gegen die versicherte Sache geworfene Gegenstand zeitlich letzte Ursache für den Schaden sein (vgl. Prölls/Martin/Armbrüster, VVG 28. Aufl. 2010, § 4 VGB 2008, Rn. 1; ebenso Prölls/Martin/Knappmann, Ziffer A.2.2 AKB, Rn. 38; OLG Karlsruhe, NJW-RR 2006, 820, Juris-Rn. 23).

    (OLG Karlsruhe, NJW-RR 2006, 820, Juris-Rn. 23; vgl. OLG Saarbrücken VersR 2006, 1635).

  • OLG Karlsruhe, 16.06.2005 - 12 U 381/04

    Krankentagegeldversicherung: Obliegenheitsverletzung bei Abschluss einer weiteren

    Es kommt dabei auf die Verständnismöglichkeiten eines Versicherungsnehmers ohne versicherungsrechtliche Spezialkenntnis und damit - auch - auf seine Interessen an (Senat Urteil vom 12.04.2005 - 12 U 251/04 - und ständig; BGH VersR 1993, 957; VersR 2002, 1503).
  • OLG Dresden, 21.11.2017 - 4 U 1178/17

    Eintrittspflicht der Hausratversicherung bei Schäden aufgrund Schimmelbildung

    Es darf keine andere Ursache dazwischentreten (vgl. ebenfalls für Sturmschäden OLG Karlsruhe, Urt. v. 12.04.2005 - 12 U 251/04).
  • LG München I, 23.07.2010 - 23 O 18834/06

    Sturmversicherung: Nachweis eines bedingungsgemäßen Sturmschadens

    Zwar kann insoweit der von den Klägern zitierten Entscheidung des OLG Karlsruhe vom 12.04.2005, Az. 12 U 251/04, entnommen werden, dass es das OLG Karlsruhe als ausreichend ansieht, wenn ein Sturm der Windstärke 8 herrschte und danach Schäden vorlagen.
  • AG Mannheim, 26.10.2012 - 3 C 194/12

    Feuer- und Elementarschadensversicherung: Wassereintritt aufgrund der Verstopfung

    Bei dieser Verstopfung handelt es sich (noch) nicht um einen Schaden am Gebäude, eine Einstandspflicht ist daher grundsätzlich nicht gegeben (vgl. hierzu auch LG Dortmund, NJOZ 2011, 1888 ff. sowie OLG Karlsruhe, NJW-RR 2006, 820 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht