Weitere Entscheidung unten: AG Hannover, 16.04.2020

Rechtsprechung
   AG Hannover, 09.03.2020 - 531 C 10952/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,49785
AG Hannover, 09.03.2020 - 531 C 10952/19 (https://dejure.org/2020,49785)
AG Hannover, Entscheidung vom 09.03.2020 - 531 C 10952/19 (https://dejure.org/2020,49785)
AG Hannover, Entscheidung vom 09. März 2020 - 531 C 10952/19 (https://dejure.org/2020,49785)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,49785) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Kein Schadensersatz nach DSGVO für Bagatellverstoß

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Koblenz, 18.05.2022 - 5 U 2141/21

    Schadensersatz nach Art. 82 DSGVO

    Insoweit ist auch die nationale Rechtsprechung, die daran - teilweise bei nur verbaler Distanzierung - festhält (vgl. OLG Dresden v. 12.1.2021, 4 U 1600/20, Rn. 31 - juris; OLG Dresden v. 20.08.2020, 4 U 784/20, Rn. 32 - juris; AG Hannover v. 09.03.2020, 531 C 10952/19, Rn. 21 ff. - juris; AG Frankfurt a.M. v. 10.07.2020, 385 C 155/19, Rn. 28 - juris), abzulehnen.
  • OLG Frankfurt, 14.04.2022 - 3 U 21/20

    Zur Bemessung des Schmerzensgeldanspruchs nach Artt. 6 i.V.m. 82 DSGVO bei

    bb) Der Senat ist auch nicht der Auffassung, dass hier ein Bagatellfall vorliegt, der von der Anwendbarkeit der Datenschutzgrundverordnung grundsätzlich auszuschließen wäre (vgl. in diese Richtung wohl OLG Dresden, Beschluss vom 11. Juni 2019 - 4 U 760/19 -, juris Rz. 13; LG Essen, Urteil vom 23.9.2021 - 6 O 190/21, LG Karlsruhe, Urteil vom 02. August 2019 - 8 O 26/19 -, juris; AG Hannover, Urteil vom 09. März 2020 - 531 C 10952/19 -, juris Rz. 22f.; AG Goslar, Urteil vom 27. September 2019 - 28 C 7/19 -, juris, RA Wybitul, Immaterieller Schadensersatz wegen Datenschutzverstößen, NJW 2019, 3265; Eichelberger, Ersatz immaterieller Schäden bei Datenschutzverstößen, WRP 2021, 159 ff. Rz. 29 ff.; Spittka: Die Kommerzialisierung von Schadensersatz unter der DSGVO, GRUR-Prax 2019, 475; nach derzeitiger Rechtsprechung des EuGH ohne Vorlage klar verneinend: BVerfG, Beschluss v. 14. Januar 2021 - 1 BvR 2853/19 -, juris; Kühling/Buchner/Bergt, 3. Aufl. 2020, DS-GVO Art. 82 Rn. 18a m. w. N.; verneinend: Gola DS-GVO/Gola/Piltz, 2. Aufl. 2018, DS-GVO Art. 82 Rn. 13; offen gelassen: BeckOK DatenschutzR/Quaas, 38. Ed. 1.11.2021, DS-GVO Art. 82 Rn. 25c).
  • AG Frankfurt/Main, 10.07.2020 - 385 C 155/19

    Schadenersatz nach DSGVO verlangt ernsthafte Beeinträchtigung

    Der damit gegebene bloße Verstoß gegen Art. 5 f) DSGVO ist allein nicht ausreichend, einen Schadensersatzanspruch zu begründen (vgl. AG Hannover, Urteil vom 09.03.2029, Az. 531 C 10952/19).
  • AG Hamburg-Bergedorf, 07.12.2020 - 410d C 197/20

    Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb und Verstoß gegen

    Es muss also eine objektiv benennbare Beeinträchtigung des Geschädigten vorliegen, die über den bloßen Ärger oder die individuell empfundene Unannehmlichkeit des Verstoßes hinausgeht, welche dann durch die Zahlung von Schmerzensgeld ausgeglichen werden muss (AG Frankfurt a. M. Urt. v. 10.7.2020 - 385 C 155/19 (70); LG Hamburg, Urteil vom 04.09.2020 - 324 S 9/19; AG Hannover, Urteil vom 09.03.2020 - 531 C 10952/19; LG Frankfurt/M., Urteil vom 18.09.2020 - 2-27 O 100/20; LG Köln, Urteil vom 07.10.2020 - 28 O 71/20).
  • AG Hamburg-Barmbek, 18.08.2020 - 816 C 33/20

    "MasterCard Priceless Specials", DSGVO, kein Anspruch auf Schadenersatz

    cc) Ein Verstoß gegen Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung allein führt nicht direkt zum Schadensersatz (Becker, a.a.O., Rn. 4 d; so auch AG Diez, Urteil vom 07.11.2018, 8 C 130/18, BeckRS 2018, 28667; AG Hannover, Urteil vom 09.03.2019, 531 C 10952/19, BeckRS 2019, 43221).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Hannover, 16.04.2020 - 531 C 10952/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,51452
AG Hannover, 16.04.2020 - 531 C 10952/19 (https://dejure.org/2020,51452)
AG Hannover, Entscheidung vom 16.04.2020 - 531 C 10952/19 (https://dejure.org/2020,51452)
AG Hannover, Entscheidung vom 16. April 2020 - 531 C 10952/19 (https://dejure.org/2020,51452)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,51452) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht