Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2013 - 6 A 263/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,2815
OVG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2013 - 6 A 263/12 (https://dejure.org/2013,2815)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25.02.2013 - 6 A 263/12 (https://dejure.org/2013,2815)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25. Februar 2013 - 6 A 263/12 (https://dejure.org/2013,2815)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,2815) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Amtsangemessenheit rangniedrigeres Statusamt Weisungsgebundenheit Vorgesetzter Vorgesetzteneigenschaft

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 33 Abs. 5; VwGO § 124 Abs. 2 Nr. 2
    Anforderungen an das Vorliegen einer nicht amtsangemessenen Beschäftigung bei Weisungsunterworfenheit eines höheren gegenüber einem rangniedrigeren Beamten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an das Vorliegen einer nicht amtsangemessenen Beschäftigung bei Weisungsunterworfenheit eines höheren gegenüber einem rangniedrigeren Beamten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Arnsberg - 2 K 3632/09
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2013 - 6 A 263/12
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VGH Hessen, 20.02.2018 - 1 B 1603/17

    Umsetzung durch eine Organisationsverfügung

    Ein Beamter hat keinen Anspruch auf unveränderte und ungeschmälerte Ausübung des ihm übertragenen konkret-funktionellen Amtes (Dienstpostens) (st. Rspr., vgl. BVerwG, Urteil vom 23. Mai 2002 - 2 A 5/01 -, juris; Urteil vom 28. November 1991 - BVerwG 2 C 41.89 - BVerwGE 89, 199 ; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 25. Februar 2013 - 6 A 263/12 - juris, jeweils m.w.N.).

    Beruht die Änderung des Aufgabenkreises durch Umsetzung auf einer Organisationsverfügung, prüfen die Verwaltungsgerichte nur, ob der Dienstherr sein Organisationsermessen willkürlich ausgeübt hat (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Februar 2013, a.a.O.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.08.2014 - 6 B 834/14

    Amtsangemessenheit des Einsatzes eines Studienrates im Vertretungsunterricht in

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 25. Februar 2013 - 6 A 263/12 -, nrwe.de, und vom 19. April 2007 - 6 B 2649/06 -, nrwe.de, mit zahlreichen weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts.
  • VG Düsseldorf, 09.04.2013 - 2 L 2401/12

    Umsetzung eines Polizeibeamten unter Zuweisung eines neuen Aufgabenbereichs

    Vgl. auch OVG NRW, Beschluss vom 25. Februar 2013 - 6 A 263/12 m.H.a. Beschluss vom 19. April 2007 - 6 B 2649/06 -, juris.
  • VG Düsseldorf, 01.06.2016 - 26 L 1616/16

    Feststellung einer nicht amtsangemessenen Beschäftigung auf der Stabsstelle

    Ständige Rechtsprechung, vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 28. November 1991 - 2 C 41.89 - juris, sowie Beschluss vom 26. November 2004 - 2 B 72.04 - juris; OVG NRW, Beschluss vom 7. Dezember 2006 - 1 B 2072/06 - juris (m.w.N.); OVG NRW, Beschluss vom 25. Februar 2013 - 6 A 263/12 - juris, mit Hinweis auf Beschluss vom 19. April 2007 - 6 B 2649/06 - juris.
  • VG Frankfurt/Oder, 26.03.2015 - 2 L 2/15

    Recht der Landesbeamten

    Darüber hinaus prüfen die Verwaltungsgerichte im Allgemeinen nur, ob der Dienstherr sein Organisationsermessen willkürlich ausgeübt hat (vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 25. Februar 2013 - 6 A 263/12 -, nrwe.de, und vom 19. April 2007 - 6 B 2649/06 -, nrwe.de, mit zahlreichen weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht