Rechtsprechung
   BVerfG, 12.05.1953 - 1 BvR 205/52, 1 BvR 241/52, 1 BvR 242/52, 1 BvR 254/52, 1 BvR 262/52, 1 BvR 263/52, 1 BvR 264/52, 1 BvR 265/52, 1 BvR 266/52, 1 BvR 267/52   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1953,166
BVerfG, 12.05.1953 - 1 BvR 205/52, 1 BvR 241/52, 1 BvR 242/52, 1 BvR 254/52, 1 BvR 262/52, 1 BvR 263/52, 1 BvR 264/52, 1 BvR 265/52, 1 BvR 266/52, 1 BvR 267/52 (https://dejure.org/1953,166)
BVerfG, Entscheidung vom 12.05.1953 - 1 BvR 205/52, 1 BvR 241/52, 1 BvR 242/52, 1 BvR 254/52, 1 BvR 262/52, 1 BvR 263/52, 1 BvR 264/52, 1 BvR 265/52, 1 BvR 266/52, 1 BvR 267/52 (https://dejure.org/1953,166)
BVerfG, Entscheidung vom 12. Mai 1953 - 1 BvR 205/52, 1 BvR 241/52, 1 BvR 242/52, 1 BvR 254/52, 1 BvR 262/52, 1 BvR 263/52, 1 BvR 264/52, 1 BvR 265/52, 1 BvR 266/52, 1 BvR 267/52 (https://dejure.org/1953,166)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1953,166) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BVerfGG § 90 Abs. 2 S. 1
    Unmittelbare Betroffenheit im Zusammenhang mit der Rechtssatzverfassungsbeschwerde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BVerfGE 3, 1
  • DVBl 1953, 630
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BVerfG, 10.05.1957 - 1 BvR 550/52

    Homosexuelle

    Für eine Verfassungsbeschwerde gegen ein finanzielle Ansprüche ehemaliger Angestellter des öffentlichen Dienstes regelndes Gesetz hat das Bundesverfassungsgericht angenommen, da die Erben eines während des Verfahrens verstorbenen Beschwerdeführers das Verfahren weiterführen können (BVerfGE 3, 1 f [164]).
  • BVerfG, 29.11.1967 - 1 BvR 175/66

    Dienstleistungspflichten von Kreditinstituten

    Nur dieser Bescheid und die ihn etwa bestätigenden Entscheidungen können daher mit der Verfassungsbeschwerde angefochten werden (BVerfGE 3, 1 [2]; 14, 25 [29]).
  • VerfG Brandenburg, 20.06.2014 - VfGBbg 50/13

    Rechtssatzverfassungsbeschwerde; Kennzeichnungspflicht; Unmittelbare

    Dies gilt nicht nur, aber in besonderer Weise dann, wenn das Gesetz der Verwaltung einen Entscheidungsspielraum zubilligt (vgl. BVerfGE 3, 1, 2; 17, 381, 386; 72, 39, 43).
  • FG Baden-Württemberg, 16.07.2012 - 10 K 4094/09

    Austritt einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft aus der Versorgungsanstalt des

    Sie entkräften damit den Vorwurf der Willkür (BVerfG-Beschluss vom 12. Mai 1953 1 BvR 205, 241, 242, 254, 262-267/52, BVerfGE 3, 1).
  • BFH, 25.03.1986 - IX R 4/83

    Verfassungsmäßigkeit - Sonderausgaben - Unterhalt - Scheidung - Dauernde Trennung

    Sie entkräften damit den Vorwurf der Willkür (Beschluß des BVerfG vom 12. Mai 1953 1 BvR 205, 241, 242, 254, 262-267/52, BVerfGE 3, 1, 11).
  • VGH Hessen, 28.09.1976 - V N 3/75

    Kindergartengebühr II - § 47 VwGO, Abgrenzung öffentlich-rechtliche

    So ist es immer dann, wenn eine Rechtsnorm rechtsnotwendig oder nach der Verwaltungspraxis einen besonderen Vollzugsakt erfordert (BVerfGE 3, 1 [2]).
  • FG Baden-Württemberg, 16.07.2012 - 10 K 4095/09

    Verfassungsmäßigkeit der Besteuerung der Gegenwertzahlungen des Arbeitgebers beim

    Sie entkräften damit den Vorwurf der Willkür (BVerfG-Beschluss vom 12. Mai 1953 1 BvR 205, 241, 242, 254, 262-267/52, BVerfGE 3, 1).
  • FG Baden-Württemberg, 27.08.1993 - 9 K 65/93

    Einspruch gegen die Festsetzung von Nachzahlungszinsen zur Einkommensteuer;

    Sie entkräften den Vorwurf einer willkürlichen Maßnahme des Gesetzgebers (BVerfG-Beschluß vom 12. Mai 1953 1 BvR 205, 241, 242, 254, 262-267/52, BVerfGE 3, 1, 11).
  • BVerwG, 19.06.1957 - V C 138.56

    Rechtsmittel

    Der Zulässigkeit gesetzlicher Vorschriften, die sich rückwirkende Kraft beimessen, stehen zumindest dann keine Bedenken entgegen, wenn der Staatsbürger durch solche Vorschriften nicht überrascht und in seines Vertrauen nicht enttäuscht wird; vgl. BVerfGE 1, 280; 2, 265 [BVerfG 24.04.1953 - 1 BvR 102/51]; 3, 1 [BVerfG 12.05.1953 - 1 BvR 205/52]50. Von einer Überraschung des Staatsbürgers oder einer Verletzung des Vertrauensschutzes kann hier jedoch keine Rede sein.
  • VG Hannover, 15.08.2006 - 6 B 4352/06

    Kein Anspruch einer nicht personensorgeberechtigten Person auf Aufnahme des ihr

    Das Erziehungsrecht der Eltern aus Art. 6 Abs. 2 GG, das auch Recht beinhaltet, Schulform und Schullaufbahn für die eigenen minderjährigen Kinder zu bestimmen (vgl. BVerfG, Beschluss vom 4.12.2002, NJW 2003 S. 1031) , findet seine Grenzen in den gesetzlichen Regelungen des Rechts der elterlichen Sorge und den hierzu ergangenen Entscheidungen des Familiengerichts (vgl. BVerfGE 3 1, 194, 203 ff.).
  • BAG, 08.03.1978 - 2 AZB 32/77

    Berufung - Verwerfungsbeschluß - Sofortige Beschwerde - Unterlassene Zulassung

  • BVerwG, 15.07.1957 - V C 175.56

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 15.07.1957 - V C 182.56

    Rechtsmittel

  • VerfGH Saarland, 11.01.1974 - Lv 4/73
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht