Rechtsprechung
   LG München I, 22.02.2006 - 21 O 17367/03   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Art. 229 § 5 Satz 1 EGBGB

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einwilligungsvorbehalt bzgl. der Abbildung von Bildnissen einer Person; Rechtswidrigkeit der Abbildung eines weithin bekannten ehemaligen Tennis-Berufsspielers zu Werbezwecken; Beschränkung der Abbildungsfreiheit von sog. absoluten Personen der Zeitgeschichte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • MIR - Medien Internet und Recht (Leitsatz)

    Zur Werbung

    Für Presseprodukte - mit Bildnissen von prominenten Personen der Zeitgeschichte ohne ausdrückliche Einwilligung des Abgebildeten. Zur Berechnung des Schadens, der einem Prominenten durch eine ungefragt mit seinem Bild durchgeführte Werbekampagne zu ersetzen ist. §§ 22 Satz 1, 23 Abs. 1 Ziffer 1, 23 Abs. 2 KUG, Art. 5 Abs. 1 GG

  • medienhandbuch.de (Pressebericht, 23.02.2006)

    Warmer Regen für Ex-Tennisstar - FAZ verurteilt

Papierfundstellen

  • afp 2006, 382
  • NJOZ 2006, 4633



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LG Frankfurt/Main, 12.03.2009 - 3 O 363/08  

    Ansprüche bei unberechtigter Verwendung eines Fotos zu Werbezwecken: Bestimmung

    Er habe unter Deutschlands Sportlern derzeit den höchsten Werbewert und sei deutlich bekannter als B., dem bereits erstinstanzlich vom Landgericht München I (ZUM-RD 2006, 465) Schadensersatz in Höhe von EUR 1, 2 Mio. zugesprochen worden sei.

    Der Vergleich mit den zitierten Entscheidungen des LG München (ZUM-RD 2006, 465, B.), LG Köln (15.06.2005, Az.: 28 O 40/05, J.) und LG Hamburg (AfP 2006, 585, F.) führt nicht zu einem höheren Betrag einer fiktiven Lizenzgebühr im vorliegenden Fall.

    Darüber hinaus ist der Marktwert des Klägers, der sicher ein sehr bekannter und bei vielen Fans beliebter ... Spieler ist, nach Ansicht der Kammer dennoch nicht mit dem Marktwert von B., der beispielsweise nach einer Umfrage des ZDF unter den Top Ten der besten deutschen XYZ des Jahrhunderts auf Platz X rangiert und damit als ... Bekanntester deutscher XYZ des Jahrhunderts wahrgenommen wird (so auch LG München, ZUM-RD 2006, 465), oder J., der "..." leitet, oder F., der bis ... gewesen ist, zu vergleichen.

  • LG München I, 30.07.2009 - 7 O 13895/08  

    Internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte bei Urheberrechtsverletzungen im

    Die Zinshöhe ergibt sich aus einer entsprechenden Anwendung von § 288 II BGB (vgl. LG München I, NJOZ 2006, 4633, 4628).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht