Rechtsprechung
   BGH, 10.04.1968 - V ZR 13/65   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1968,186
BGH, 10.04.1968 - V ZR 13/65 (https://dejure.org/1968,186)
BGH, Entscheidung vom 10.04.1968 - V ZR 13/65 (https://dejure.org/1968,186)
BGH, Entscheidung vom 10. April 1968 - V ZR 13/65 (https://dejure.org/1968,186)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1968,186) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Hemmung der Verjährung eines Zinsanspruches - Beschlagnahme einer Bank seitens der sowjetischen Besatzungsmacht - Bedeutsamkeit der Kenntnis bzw. Unkenntnis des Gläubigers von dem ihm zustehenden Anspruch für den Verjährungsbeginn - Unkenntnis eines aufgrund des Berliner ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz)

    Abhängigkeit der Verjährung von Anspruchskenntnis des Gläubigers, Verjährung bei Entstehung des Anspruchs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 198
    Abhängigkeit des Verjährungsbeginns von der Kenntnis des Gläubigers vom Anspruch

Papierfundstellen

  • NJW 1968, 1381
  • MDR 1968, 568
  • BB 1968, 560
  • DB 1968, 937
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BGH, 01.02.1994 - VI ZR 229/92

    Beseitigung eines Kabels nach Erlöschen eines Leitungsrechts infolge Einziehung

    Denn nach feststehender Rechtsprechung hindert die Unkenntnis des Gläubigers von der Entstehung seines Anspruchs nicht den Beginn der Verjährung, ohne daß es darauf ankommt, worauf diese Unkenntnis beruht (RG JW 1912, 70; RG WarnRspr. 1913 Nr. 46; BGH, Urteil vom 10. April 1968 - V ZR 13/65 - NJW 1968, 1381 f.).
  • BGH, 08.07.1981 - VIII ZR 222/80

    Verjährung von Ansprüchen bei Fälligkeit mit Rechnungserteilung

    Dies alles hat nichts mit dem Grundsatz zu tun, daß die Unkenntnis des Berechtigten von dem Bestehen seines Anspruchs weder den Beginn noch den Lauf der Verjährung beeinflußt (BGH, Urteil v. 10.4.68 - V ZR 13/65, LM BGB § 203 Nr. 13 = NJW 1968, 1381 - WM 1968, 605).
  • BSG, 11.05.2000 - B 13 RJ 85/98 R

    Sonderrechtsnachfolge beim Tod des Berechtigten, Hemmung der

    Diese Vorschrift bezieht sich nämlich, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Anknüpfung an die Rechtsprechung des Reichsgerichts entschieden hat (vgl BGH NJW 1968, 1381, 1382), nur auf Fälle, in denen der an sich vorhandene Wille des Berechtigten, sein Recht geltend zu machen, infolge einer auf höherer Gewalt beruhenden Verhinderung nicht verwirklicht werden kann.
  • BGH, 07.05.1997 - VIII ZR 253/96

    Verjährung der Gewährleistungsansprüche bei Beschlagnahme des verkauften PKW

    Unkenntnis des Gläubigers von seinem Anspruch oder ein Irrtum über dessen Bestehen sind schon allgemein noch keine höhere Gewalt im Sinne des § 203 Abs. 2 BGB (z.B. BGH, Urteil vom 10. April 1968 - V ZR 13/65 = NJW 1968, 1381 unter II 2; Staudinger/Peters a.a.O. § 203 Rdnr. 28; MünchKomm-von Feldmann a.a.O. § 203 Rdnr. 8; vgl. bereits Motive zu dem Entwurf eines Bürgerlichen Gesetzbuches für das Deutsche Reich, Band I, 1888, S. 316 f).
  • BSG, 13.08.1996 - 12 RK 76/94

    Verjährung von Beitragsansprüchen in der Rentenversicherung für Praxiszeiten der

    Rechtsunkenntnis, Rechtsirrtum oder die Unkenntnis der anspruchsbegründenden Tatsachen stellen grundsätzlich keine höhere Gewalt im Sinne dieser Rechtsprechung dar (BGHZ 129, 282, 289 = DtZ 1995, 280, 281; BGH LM § 203 BGB Nr. 21; BGH NJW 1968, 1381; BGHZ 24, 134, 135).
  • BGH, 22.02.1979 - VII ZR 256/77

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen Steuerberater

    Unkenntnis des Schadens und damit des Anspruchs hindern den Beginn der Verjährungsfrist grundsätzlich nicht (BGH NJW 1968, 1381, 1382; RGZ 153, 101, 107 jeweils mit weiteren Nachweisen).
  • BFH, 31.05.1995 - I R 64/94

    Befreiung des beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführers einer mehrgliedrigen

    Bei dieser Rechtslage kann offenbleiben, ob die zu 2. dargelegten Grundsätze nicht auch hier eingreifen würden, weil im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses die sog. herrschende Meinung eine Zuständigkeit der Gesellschafterversammlung für den Abschluß des Anstellungsvertrages grundsätzlich nur annahm, wenn Bestellung und Anstellung zusammenfielen oder zumindest in einem inneren und zeitlichen Zusammenhang standen (vgl. BGH-Urteil vom 17. April 1958 II ZR 222/56, Lindenmaier/Möhring, § 46 GmbHG Nr. 3 = BB 1958, 497; BGH-Urteil vom 1. Februar 1968 II ZR 212/65, BB 1968, 560; BGH in Lindenmaier/Möhring, § 46 GmbHG Nr. 9; s. auch Darstellung von Schilling in Hachenburg, a. a. O., § 46 Rdnr. 19).
  • BGH, 24.04.1986 - BLw 9/85

    Berechnung von Abfindungs- und Abfindungsergänzungsansprüchen

    Der Gesetzgeber hat auch für solche Fälle bewußt dem Gedanken der Rechtssicherheit den Vorzug gegeben (vgl. Senatsurt. v. 10. April 1968, V ZR 13/65, NJW 1968, 1381, 1382).
  • BGH, 20.01.1982 - IVa ZR 314/80

    Haftpflicht des Steuerberaters

    Dies ist in der Rechtsprechung anerkannt (BGHZ 73, 363, 365; BGH Urteil vom 18. Juni 1979 - VII ZR 157/78 - NJW 1979, 2211; vgl. auch Urteil vom 10. April 1968 - V ZR 13/65 - NJW 1968, 1381, dort auch weitere Nachweise).
  • BSG, 11.05.2000 - B 13 RJ 19/99 R

    Besondere versicherungsrechtliche Voraussetzungen beim Anspruch eines

    Diese Vorschrift bezieht sich nämlich, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Anknüpfung an die Rechtsprechung des Reichsgerichts entschieden hat (vgl BGH NJW 1968, 1381, 1382), nur auf Fälle, in denen der an sich vorhandene Wille des Berechtigten, sein Recht geltend zu machen, infolge einer auf höherer Gewalt beruhenden Verhinderung nicht verwirklicht werden kann.
  • BFH, 07.05.1993 - III R 95/88

    Durch einen Brand verursachte Unkenntnis des FA von der Entstehung des

  • BSG, 01.02.2001 - B 13 RJ 1/00 R

    Wartezeit für Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente

  • BGH, 19.01.1994 - IV ZR 117/93

    Beginn der Verjährung von Rückforderungsansprüchen der Versorgungsanstalt der

  • BGH, 25.03.1997 - VI ZR 63/96

    Hemmung der Verjährung des Schadensersatzanspruchs

  • OLG Saarbrücken, 12.01.2011 - 5 W 132/09

    Vollstreckbarerklärung eines französischen Urteils aus einem Adhäsionsverfahren:

  • BGH, 04.10.1983 - VI ZR 194/81

    Verjährung von auf den Sozialversicherer übergegangenen Schadensersatzansprüchen

  • LSG Berlin-Brandenburg, 09.07.2009 - L 3 R 448/08

    Zulassung zur Entrichtung freiwilliger Beiträge; sozialrechtlicher

  • OLG München, 11.03.1992 - 15 U 3792/91

    Verjährungsbeginn für Schadensersatz gegen Steuerberater

  • BAG, 29.11.1990 - 2 AZR 312/90

    Hemmung der Verjährung durch höhere Gewalt - Löschung einer Gesellschaft aus dem

  • LSG Bayern, 15.12.2004 - L 12 KA 3/04

    Entziehung einer Zulassung als Vertragsarzt wegen Abrechnung nicht erbrachter

  • BAG, 27.02.1991 - 5 AZR 316/90
  • OLG Köln, 23.10.1997 - 7 U 93/97
  • OLG Hamm, 03.10.1979 - 25 U 39/79

    Keine Pflicht des Steuerberaters zu gestaltender Rechtsberatung

  • BVerwG, 20.01.1976 - 6 B 29.75

    Nichtzulassung der Revision mangels grundsätzlicher Bedeutung - Beginn einer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht