Rechtsprechung
   BGH, 21.10.2008 - XI ZR 466/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,631
BGH, 21.10.2008 - XI ZR 466/07 (https://dejure.org/2008,631)
BGH, Entscheidung vom 21.10.2008 - XI ZR 466/07 (https://dejure.org/2008,631)
BGH, Entscheidung vom 21. Januar 2008 - XI ZR 466/07 (https://dejure.org/2008,631)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,631) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • IWW
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzung der Hemmung der Verjährung bei Geltendmachung eines Teilbetrages aus mehreren Einzelforderungen mittels Mahnbescheid; Anforderungen an die Individualisierung eines per Mahnbescheid geltend gemachten Darlehensanspruchs; Auswirkung der nachträglichen ...

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Keine Verjährungshemmung durch unklaren Mahnbescheid über Teilbetrag aus mehreren Einzelforderungen

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Keine Hemmung der Verjährung durch Zustellung eines Mahnbescheids, wenn ein Teilbetrag aus mehreren nicht aufgeschlüsselten Einzelforderungen geltend gemacht und die Individualisierung erst nach Ablauf der Verjährungsfrist nachgeholt wird

  • Betriebs-Berater

    Zur Hemmung der Verjährung infolge Zustellung eines Mahnbescheids

  • Judicialis

    BGB § 204 Abs. 1 Nr. 3

  • ra.de
  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 204 Abs. 1 Nr. 3
    Anforderungen an die Bezeichnung der geltend gemachten Forderung im Mahnbescheid bei Geltendmachung eines Teilbetrages aus mehreren Einzelforderungen; Rechtsfolgen unterbliebener Aufschlüsselung der Einzelforderungen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Geltendmachung von Teilbetrag in Mahnbescheid: Verjährungshemmung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Mahnbescheid ohne Individualisierung mehrerer Einzelforderungen bewirkt keine Verjährungshemmung

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zur Hemmung der Verjährung infolge Zustellung eines Mahnbescheids

  • heuking.de PDF, S. 15 (Leitsatz und Kurzanmerkung)

    Verjährungshemmung durch Mahnbescheid bei fehlender Individualisierung mehrerer Einzelforderungen

  • bauersfeld-rechtsanwaelte.de (Leitsatz)

    Inkasso - Verjährung - Mahnverfahren - Geltendmachung eines Teilbetrages mittels Mahnbescheid

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Hemmung von Verjährungs- bzw. Wahrung von Ausschlußfristen

Besprechungen u.ä. (3)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Anforderungen an die Individualisierung eines Mahnbescheides zum Zwecke der Verjährungshemmung

  • heuking.de PDF, S. 15 (Leitsatz und Kurzanmerkung)

    Verjährungshemmung durch Mahnbescheid bei fehlender Individualisierung mehrerer Einzelforderungen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Mehrere Einzelforderungen im Mahnbescheid: Genaue Individualisierung erforderlich! (IBR 2009, 58)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2009, 56
  • VersR 2010, 223
  • WM 2009, 420
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (103)

  • BGH, 21.03.2018 - VIII ZR 68/17

    Hinreichende Bestimmtheit eines Klageantrags durch konkrete Bezeichnung des

    Wann diese Anforderungen erfüllt sind, kann nicht allgemein und abstrakt beantwortet werden; vielmehr hängen Art und Umfang der erforderlichen Angaben von den Besonderheiten des anzuwendenden materiellen Rechts und den Umständen des Einzelfalls ab (BGH, Urteile vom 28. November 2002 - I ZR 168/00, BGHZ 153, 69, 75 mwN; vom 14. Dezember 2006 - I ZR 34/04, aaO; vom 10. Juli 2015 - V ZR 206/14, BGHZ 206, 211 Rn. 9 mwN [jeweils zu § 253 ZPO]; sowie BGH, Urteile vom 23. Januar 2008 - VIII ZR 46/07, NJW 2008, 1220 Rn. 13 mwN; vom 23. September 2008 - XI ZR 253/07, NJW-RR 2009, 544 Rn. 18 mwN; vom 21. Oktober 2008 - XI ZR 466/07, NJW 2009, 56 Rn. 18 mwN [jeweils zu § 690 ZPO]).
  • BGH, 17.12.2015 - IX ZR 143/13

    Inanspruchnahme des persönlich haftenden Gesellschafters in der Insolvenz einer

    a) Ob und welche Forderungen des Klägers gegen die Gesellschaft verjährt sind, hängt unter anderem von der Frage ab, welche Forderungen er gegen die Gesellschaft am 6. Juli 2001 wirksam hat titulieren lassen (vgl. BGH, Urteil vom 18. November 1993 - IX ZR 244/92, BGHZ 124, 164; vom 21. Oktober 2008 - XI ZR 466/07, NJW 2009, 56 Rn. 17; Staudinger/Peters/Jacoby, BGB, 2014, § 204 Rn. 55).
  • BGH, 26.06.2013 - IV ZR 39/10

    Lebensversicherung: Höhe des Rückkaufswerts bei Unwirksamkeit der Allgemeinen

    Zulässig ist eine Individualisierung durch eine konkrete Bezugnahme auf andere Schriftstücke, sofern diese überschaubar und aus sich heraus verständlich sind (BGH, Urteile vom 21. Oktober 2008 - XI ZR 466/07, NJW 2009, 56 Rn. 18 m.w.N.; vom 11. Februar 2004 - VIII ZR 127/03, NJW-RR 2005, 216; vom 17. Juli 2003 - I ZR 295/00, NJW-RR 2004, 639, 640; MünchKomm-ZPO/Becker-Eberhard, 4. Aufl. § 253 Rn. 30 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht