Rechtsprechung
   OLG Köln, 20.05.1987 - 2 U 170/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,1534
OLG Köln, 20.05.1987 - 2 U 170/86 (https://dejure.org/1987,1534)
OLG Köln, Entscheidung vom 20.05.1987 - 2 U 170/86 (https://dejure.org/1987,1534)
OLG Köln, Entscheidung vom 20. Mai 1987 - 2 U 170/86 (https://dejure.org/1987,1534)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,1534) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Abschluss eines Kaufvertrages über einen Neuwagen; Gewährleistungsregelungen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB); Rückabwicklung eines Kaufvertrages; Mängel an einem Kaufgegenstand

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1987, 2520
  • NJW 1987, 2530
  • NJW-RR 1987, 1271 (Ls.)
  • VersR 1987, 1226
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 26.06.1991 - VIII ZR 198/90

    Berechnung des Werts nach Wandelung eines Kaufvertrages herauszugebender

    Das Oberlandesgericht Köln hat in einem Falle die Nutzungsentschädigung aus dem Nettokaufpreis berechnet, ohne aber die Vorsteuerabzugsberechtigung des Käufers zu erörtern (NJW 1987, 2520 [OLG Köln 20.05.1987 - 2 U 170/86]).
  • OLG Düsseldorf, 07.06.2004 - 1 U 11/04

    Fabrikneuheit eines Kraftfahrzeuges

    Folglich sind die vom Käufer bis zur Rückgabe mit dem Fahrzeug zurückgelegten Kilometer der einzig richtige Anknüpfungspunkt für die Bemessung der Gebrauchsvorteile (Reinking/Eggert, a. a. O. mit Hinweis auf OLG Köln NJW 1987, 2520; OLG Zweibrücken DAR 1986, 89; OLG Hamm BB 1981, 1853 und weiteren Rechtsprechungsnachw.).
  • LG Duisburg, 06.06.2003 - 1 O 117/03

    Neuwagenhandel - Zu hoher Benzinverbrauch als Sachmangel

    Den korrekten Ansatzpunkt für eine angemessene Erfassung des infolge der Benutzung eintretenden Wertverlusts bietet eine anteilige lineare Abschreibung des Fahrzeugwerts im Verhältnis zu der zu erwartenden Gesamtlaufleistung des Fahrzeugs (vgl. zu dieser Formel OLG Hamm, Urt. v. 17.12.1997, NJW 1997, 2121 f.; OLG Köln, Urt. v. 20.5.1987, NJW 1987, 2520).

    Entgegen der Ansicht der Beklagten und der von ihr herangezogenen Rechtsprechung (OLG Hamm, Urt. v. 29.6.1993, NJW-RR 1994, 375; OLG Hamm, Urt. v. 10.12.1987, NJW-RR 1988, 1140; OLG Köln, Urt. v. 20.5.1987, NJW 1987, 2520) ist für die zu erwartende Gesamtlaufleistung allerdings nicht der Standardwert von 150.000 km, der bei der von der Beklagten angestellten Berechnung einem Multiplikator von 0, 67 % entspricht, sondern ein Wert von jedenfalls 200.000 km anzusetzen.

  • OLG Köln, 13.01.1995 - 19 U 78/94

    "Hängende" Türen als Fehler eines Neufahrzeuges - Kaufvertrag, Gewährleistung,

    Der Betrag errechnet sich ausgehend von einer anzunehmenden Gesamtfahrleistung des PKW von 150.000 Kilometer aus 0, 67 Prozent des Kaufpreises pro gefahrene 1.000 Kilometer (vgl. Senat OLGR 1991, 3 = VersR 1991, 699 = NJW-RR 1991, 1340, 1341; OLG Köln NJW 1987, 2520 ; OLG Hamm NJW-RR 1988, 1140).
  • OLG Köln, 10.01.1992 - 20 U 158/91

    Kraftfahrzeugkauf; Mängelhaftung

    Dabei wird bei Neufahrzeugen wegen ihres hohen qualitativen und technischen Standards von einer zu erwartenden Lebensdauer vom Zeitpunkt der Erstzulassung bis zur hypothetischen Verschrottung von 10 Jahren und einer voraussichtlichen Gesamtfahrleistung von 150.000 km ausgegangen und der zu ersetzende Gebrauchsvorteil mit 0, 67 % des Kaufpeises pro gefahrene 1000 km angesetzt (OLG Köln DAR 1982, 402, 403; OLG Köln NJW 1987, 2520; OLG Hamm NJW-RR 1988, 1140; OLG München NJW 1987, 3012; Reinking-Eggert, Der Autokauf, 3.Aufl., Rdn. 399).
  • OLG Köln, 19.04.1991 - 19 U 205/90

    Neuwagen; Dröhnen; Geräusche; Vibrationen; Sachmangel; Verkäufer; Versprechen;

    Der Betrag errechnet sich, ausgehend von einer anzuneh-menden Gesamtfahrleistung des X. von 150.000 Kilometer aus 0, 67 % des Kaufpreises pro gefahrene 1000 Kilometer (OLG Hamm, NJW-RR 88, 1140; OLG Frankfurt, DAR 88, 243; OLG Köln, DAR 82, 402; NJW 87, 2520).
  • OLG Saarbrücken, 20.09.1989 - 1 U 58/88

    Berechnung abzugeltender Gebrauchsvorteile bei Rücktritt von einem Kaufvertrag

    Die Beklagte übersieht hier, daß die von ihr in Bezug genommene Formel des OLG Köln (in NJW 1987, 2520 [OLG Köln 20.05.1987 - 2 U 170/86] ) einen Pkw betraf und auf der Annahme einer voraussichtlichen Gesamtlaufleistung von nur 150.000 km beruhte.
  • OLG Düsseldorf, 23.05.1995 - 23 U 133/94

    Formularmäßige Einbeziehung von Teilen der VOB/B durch Staffelverweisung

    b) Eine Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung bedurfte es gemäß § 634 Abs. 2 BGB nicht, weil wiederholte Nachbesserungsversuche der Klägerin fehlgeschlagen sind und deshalb das Vertrauen der Beklagten in ihre - der Klägerin - Fähigkeit zur ordnungsgemäßen Mängelbeseitigung erschüttert war Vgl. OLG Nürnberg, OLGZ 83, 78, 79 f.; OLG Köln, NJW 1987 2520; Palandt/Thomas, § 634 BGB, Rdn. 4; Palandt/Heinrichs, § 11 ABGB Rdn. 57; Werner/Pastor, a. a. O., Rdn. 1447, 1924 m. w. N.
  • OLG Köln, 01.02.1993 - 12 U 52/92

    Klopfgeräusche; Schabgeräusche; Neuwagen; Unregelmäßiges Auftreten; Erheblicher

    Es bleibt offen, ob die Regelung in Neuwagen-Verkaufsbedingungen, wonach gesetzliche Gewährleistungsansprüche bestehen, wenn »der Fehler nicht beseitigt werden kann oder für den Käufer weitere Nachbesserungsversuche unzumutbar sind«, wirksam ist (vgl. zu dieser Problematik einerseits OLG Düsseldorf, NJW-RR 1992, 824 ... und andererseits OLG Köln [2. Zivilsenat], NJW 1987, 2520 ).
  • OLG Köln, 18.03.1992 - 2 U 160/91

    Was ist eine angemessene Nachbesserungsfrist?

    Das einmalige Fehlschlagen einer Terminvereinbarung, reicht dazu in der Regel nicht aus, denn daraus ergibt sich noch keine Unzuverlässigkeit des Verkäufers, die die Vereinbarung eines weiteren Nachbesserungstermin entbehrlich machen würde, wie auch das Fehlschlagen eines Nachbesserungsversuchs die Hinnahme eines zweiten Nachbesserungsversuchs nicht unzumutbar macht (vgl. auch OLG Köln NJW 1987, 2520 [OLG Köln 20.05.1987 - 2 U 170/86] ).
  • OLG Köln, 19.10.1987 - 12 U 9/87

    Neufahrzeug bei einjähriger Standzeit, Roststellen usw.?

  • OLG Köln, 08.06.1993 - 24 U 215/92
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht