Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 10.01.1989

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 20.04.1990 - 1 U 34/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,3600
OLG Hamburg, 20.04.1990 - 1 U 34/89 (https://dejure.org/1990,3600)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 20.04.1990 - 1 U 34/89 (https://dejure.org/1990,3600)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 20. April 1990 - 1 U 34/89 (https://dejure.org/1990,3600)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,3600) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schmerzensgeldkapital; Monatliche Schmerzensgeldrente; HIV-Infektion; Verseuchte Blutkonserve

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 823, § 847

Papierfundstellen

  • NJW 1990, 2322
  • NJW 1991, 1976 (Ls.)
  • NJW-RR 1990, 1119 (Ls.)
  • VersR 1990, 1126
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 30.04.1991 - VI ZR 178/90

    Übertragung des HIV-Virus als Gesundheitsbeschädigung; Darlegungs- und Beweislast

    Das Oberlandesgericht, dessen Urteil in NJW 1990, 2322 = AIFO 1990, 545 veröffentlicht ist, hat gemäß den Anträgen des Klägers erkannt.
  • OLG Köln, 23.09.2015 - 5 U 189/14

    Haftung des Lieferanten von Blutplasma für eine Infektion der damit behandelten

    Dies folgt schon aus der Gesetzesbegründung zu § 2 ProdHaftG (vgl. BT-Drucks. 11/2247, S. 16) und wurde im diesem Sinne auch von der obergerichtlichen Rechtsprechung entschieden (vgl. OLG Hamburg, NJW 1990, 2322) und vom BGH für rechtsfehlerfrei gehalten (vgl. BGH VI ZR 178/90).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 10.01.1989 - 15 U 198/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,4919
OLG Köln, 10.01.1989 - 15 U 198/88 (https://dejure.org/1989,4919)
OLG Köln, Entscheidung vom 10.01.1989 - 15 U 198/88 (https://dejure.org/1989,4919)
OLG Köln, Entscheidung vom 10. Januar 1989 - 15 U 198/88 (https://dejure.org/1989,4919)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,4919) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Beschlagnahme des Gedichts von Bertolt Brecht "General, Dein Tank"; Fehlen des berechtigten Interesses an einer Gegendarstellung wegen der falschen Behauptung der Anordnung einer Beschlagnahme durch die Staatsanwaltschaft und nicht das Gericht

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    §§ 823, 1004 BGB

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1990, 1119
  • afp 1989, 565
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Düsseldorf, 20.02.2008 - 15 U 176/07

    Kein Gegendarstellungsanspruch bei mehreren Deutungsmöglichkeiten einer Äußerung

    In diesem Fall ist eine etwa ergangene einstweilige Verfügung insgesamt aufzuheben (vgl. etwa Wenzel, Das Recht der Wort- und Bildberichterstattung, 5. A., Kap. 11 Rz 212 m.w.N.; Löffler, Presserecht, 5. A., § 11, Rz 180, 215 m.w.N.; Urteil des Senats v. 21.03.2001, 15 U 285/00, AfP 2001, 327; OLG Köln, Urteil vom 10.01.1989, 15 U 198/88, NJW-RR 1990, 1119).
  • KG, 09.11.2004 - 9 U 215/04

    Voraussetzungen eines Gegendarstellungsanspruchs

    Der erkennende Senat hält insoweit an seiner bisherigen Linie (vgl. KG AfP 1984, 228) fest, die der überwiegenden Auffassung in Rechtsprechung und Literatur entspricht (vgl. OLG Frankfurt a. M. AfP 1980, 225; OLG Celle NJW-RR 1995, 794; OLG München NJW-RR 1998, 1632 und ZUM-RD 1999, 8; OLG Brandenburg NJW-RR 2000, 326, 327; OLG Karlsruhe NJW-RR 2003, 109; Wenzel/Burckhardt, a. a. O. Kap. 11 Rn. 50 und 259 ff.; Löffler/Sedelmeier, a. a. O., Rn. 220 f.; Seitz/Schmidt/Schoener, a. a. O., Rn. 715 ff.; Prinz/Peters, a. a. O., Rn. 618; anderer Auffassung: OLG Hamburg AfP 1978, 158, 159 und AfP 1979, 405, 406; OLG Köln NJW-RR 1990, 1119; Soehring, a. a. O., Rn. 29.45c).
  • OLG Dresden, 08.11.2001 - 4 U 2533/01

    Voraussetzungen des Gegendarstellungsanspruchs; Rechtsschutzinteresse bei

    So hat das OLG Köln in einem Fall das berechtigte Interesse verneint, in dem behauptet worden war, die Staatsanwaltschaft habe einen Gegenstand beschlagnahmt, obwohl die Beschlagnahme tatsächlich vom Amtsgericht angeordnet worden war (OLG Köln NJW-RR 1990, 1119).
  • LG Düsseldorf, 16.12.1992 - 12 O 641/92

    Anspruch auf Abdruck einer Gegendarstellung gegen einen Fernsehveranstalter;

    Vielmehr kann der Gegendarstellungsanspruch nur einheitlich beurteilt werden (zu diesem sogenannten "Alles- oder Nichts-Prinzip", OLG Köln, NJW-RR 1990, 1119, 1120; Seitz/Schmidt/Schoener, a.a.O., RN.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht