Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 18.09.1995 - 4 U 231/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,7387
OLG Düsseldorf, 18.09.1995 - 4 U 231/93 (https://dejure.org/1995,7387)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 18.09.1995 - 4 U 231/93 (https://dejure.org/1995,7387)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 18. September 1995 - 4 U 231/93 (https://dejure.org/1995,7387)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,7387) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässigkeit der Prozeßbürgschaft einer französischen Großbank auch ohne allgemeinen Gerichtsstand im Inland

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Prozeßbürgschaft: Ausländische Großbanken aus EU-Mitgliedstaaten als taugliche Bürgen

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Prozessuale Sicherheit; Bürgschaft; Ausländische Großbank; Gerichtsstand; Zulassung

Besprechungen u.ä. (2)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Großbank aus EU-Staat als tauglicher Prozeßbürger

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Müssen Bürgschaften ausländischer Großbanken mit Sitz in einem der EU-Staaten akzeptiert werden? (IBR 1996, 104)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Bürgerliches Gesetzbuch, § 239 ; Zivilprozeßordnung, § 108
    Niederlassungsfreiheit und freier Dienstleistungsverkehr, Freier Dienstleistungsverkehr, Freier Kapitalverkehr

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 1995, 1667
  • VersR 1997, 470
  • WM 1995, 1993
  • BB 1996, 512
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 05.05.2011 - IX ZR 144/10

    Haftung des vorläufigen mitbestimmenden Insolvenzverwalters: Zustimmung zur

    Verweigert ein Beteiligter sein Einvernehmen und schreitet der andere Beteiligte gleichwohl ohne Anrufung des Gerichts zu einer freihändigen Verwertung, kann dieses rechtswidrige Verkaufsverfahren nicht nachträglich durch eine gerichtliche Entscheidung genehmigt werden (OLG Köln OLGReport 1995, 290, 292; Bamberger/Roth/Sosnitza, aaO § 1246 Rn. 3; jurisPK-BGB/Metzger, 5. Aufl. § 1246 Rn. 6; Nobbe in Prütting/Wegen/Weinreich, aaO § 1246 Rn. 2; MünchKomm-BGB/Damrau, aaO § 1246 Rn. 7).
  • OLG Zweibrücken, 08.01.2004 - 4 U 70/03

    Gläubigerschutz bei Beendigung eines Gewinnabführungsvertrages: Forderungen aus

    Sinn des § 239 BGB ist es, den Gläubiger davor zu schützen, dass er im Ausland vollstrecken muss (vgl. OLG Düsseldorf, ZIP 1995, 1667; Grothe in MüKO BGB 4. Aufl. § 240 Rdn. 1).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht