Weitere Entscheidung unten: LG München I, 28.01.1999

Rechtsprechung
   BayObLG, 10.02.1999 - 3Z BR 152/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,7021
BayObLG, 10.02.1999 - 3Z BR 152/98 (https://dejure.org/1999,7021)
BayObLG, Entscheidung vom 10.02.1999 - 3Z BR 152/98 (https://dejure.org/1999,7021)
BayObLG, Entscheidung vom 10. Februar 1999 - 3Z BR 152/98 (https://dejure.org/1999,7021)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,7021) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    KostO § 30 Abs. 2 § 61
    Dingliche Mitberechtigung eines Gesellschafters am Grundstück einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1999, 687
  • DB 1999, 737
  • Rpfleger 1999, 292
  • NZG 1999, 391
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Frankfurt, 20.09.2012 - 20 W 264/12

    Grundbuch: Kapitalanteil 0 % kein Hinderungsgrund für Eintragung

    13 In der jüngeren obergerichtlichen Rechtsprechung ist anerkannt, dass bei einer Personengesellschaft und damit auch bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ein Gesellschafter auch dergestalt beteiligt sein kann, dass er keinen Kapitalanteil hat (vgl. BGH WM 1987, 689; BayObLGZ 1989, 52/56 und NJW-RR 1999, 687; OLG Hamm NJW-RR 1996, 1446; OLG Köln, Urteil vom 29.06.2010 - Az. 15 U 25/10 - dok bei juris).
  • OLG Hamm, 09.09.2013 - 5 U 139/12

    Auslegung des Gesellschaftsvertrages einer BGB -Gesellschaft hinsichtlich der

    Es ist anerkannt, dass bei einer Personengesellschaft und damit auch bei einer GbR ein Gesellschafter auch derart beteiligt sein kann, dass er keinen Kapitalanteil hat (vgl. hierzu: Beschluss des OLG Hamm v. 29.08.1995, Az.: 15 W 243/94, NJW-RR 1996, 1446; Beschluss des BayObLG v. 10.02.1999, Az.: 3Z BR 152-98, NJW-RR 1999, 687).
  • FG Köln, 02.09.2004 - 11 V 3789/04

    Übergang der Sonderabschreibung von GbR auf Einzelperson als Rechtsnachfolger bei

    So habe das Bayerische Oberste Landesgericht mit Beschluss vom 10.02.1999 (NJW-RR 1999, 687) entschieden, dass dann, wenn in eine GbR durch einen Gesellschafter ein Grundstück eingebracht werde, der andere Gesellschafter auch dann eine dingliche Mitberechtigung am Grundstück erwerbe, wenn er nicht am Gesellschaftsvermögen beteiligt sei.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG München I, 28.01.1999 - 13 T 1387/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,14668
LG München I, 28.01.1999 - 13 T 1387/99 (https://dejure.org/1999,14668)
LG München I, Entscheidung vom 28.01.1999 - 13 T 1387/99 (https://dejure.org/1999,14668)
LG München I, Entscheidung vom 28. Januar 1999 - 13 T 1387/99 (https://dejure.org/1999,14668)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,14668) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    Rechtsanwaltsvergütung: Verhandlungsgebühr im schriftlichen Verfahren

Papierfundstellen

  • Rpfleger 1999, 292
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht