Rechtsprechung
   BGH, 11.06.1971 - RiZ(R) 3/73   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1971,11129
BGH, 11.06.1971 - RiZ(R) 3/73 (https://dejure.org/1971,11129)
BGH, Entscheidung vom 11.06.1971 - RiZ(R) 3/73 (https://dejure.org/1971,11129)
BGH, Entscheidung vom 11. Juni 1971 - RiZ(R) 3/73 (https://dejure.org/1971,11129)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,11129) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 01.03.2002 - RiZ(R) 1/01

    Aufhebung eines Urteils - Zurückverweisung - Verfahrensrechtliche Gründe -

    Erforderlich ist jedoch, daß sich das Verhalten einer Dienstaufsicht führenden Behörde bei objektiver Betrachtung gegen einen bestimmten Richter oder eine bestimmte Gruppe von Richtern wendet, es also zu einem konkreten Konfliktfall zwischen der Justizverwaltung und dem Richter oder bestimmten Richtern gekommen ist (st. Rspr.; vgl. BGHZ 61, 374 ; 85, 145 ; Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - DRiZ 1974, 99).

    Wegen dieser erforderlichen Zielrichtung hat das Dienstgericht des Bundes bloße Meinungsäußerungen einer dienstaufsichtführenden Stelle zu einer Rechtsfrage nicht als "Maßnahme der Dienstaufsicht" im Sinne des § 26 Abs. 3 DRiG angesehen (BGHZ 61, 374 ; 85, 145 ; Urteile vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - aaO S. 99 f., vom 5. Februar 1980 - RiZ (R) 1/79 - DRiZ 1980, 229 und vom 26. Juni 1984 - RiZ (R) 2/84 - NJW 1984, 2471 ).

  • Brandenburgisches Dienstgericht für Richter, 17.09.2020 - DG 7/16
    Erforderlich ist jedoch, dass sich das Verhalten einer Dienstaufsicht führenden Behörde bei objektiver Betrachtung gegen einen bestimmten Richter oder eine bestimmte Gruppe von Richtern wendet, es also zu einem konkreten Konfliktfall zwischen der Justizverwaltung und dem Richter oder bestimmten Richtern gekommen ist (st. Rspr.; vgl. BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - DRiZ 1974, 99).

    Eine Maßnahme der Dienstaufsicht muss sich in irgendeiner Weise kritisch mit dem Verhalten eines oder mehrerer Richter befassen oder geeignet sein, sich auf das künftige Verhalten dieser Richter in bestimmter Richtung auszuwirken (BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteile vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - aaO S. 99 f., vom 5. Februar 1980 - RiZ (R) 1/79 - DRiZ 1980, 229 und vom 26. Juni 1984 - RiZ (R) 2/84 - NJW 1984, 2471 ; st. Rechtsprechung des BGH, vgl. etwa BGH, Urteil vom 10. August 2001 - RiZ (R) 5/00 -, juris, m.w.N.).

  • Brandenburgisches Dienstgericht für Richter, 06.08.2020 - DG 6/14
    Erforderlich ist jedoch, dass sich das Verhalten einer Dienstaufsicht führenden Behörde bei objektiver Betrachtung gegen einen bestimmten Richter oder eine bestimmte Gruppe von Richtern wendet, es also zu einem konkreten Konfliktfall zwischen der Justizverwaltung und dem Richter oder bestimmten Richtern gekommen ist (st. Rspr.; vgl. BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - DRiZ 1974, 99).

    Eine Maßnahme der Dienstaufsicht muss sich in irgendeiner Weise kritisch mit dem Verhalten eines oder mehrerer Richter befassen oder geeignet sein, sich auf das künftige Verhalten dieser Richter in bestimmter Richtung auszuwirken (BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteile vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - aaO S. 99 f., vom 5. Februar 1980 - RiZ (R) 1/79 - DRiZ 1980, 229 und vom 26. Juni 1984 - RiZ (R) 2/84 - NJW 1984, 2471 ; st. Rechtsprechung des BGH, vgl. etwa BGH, Urteil vom 10. August 2001 - RiZ (R) 5/00 -, juris, m.w.N.).

  • Brandenburgisches Dienstgericht für Richter, 06.08.2020 - DG 10/15
    Erforderlich ist jedoch, dass sich das Verhalten einer Dienstaufsicht führenden Behörde bei objektiver Betrachtung gegen einen bestimmten Richter oder eine bestimmte Gruppe von Richtern wendet, es also zu einem konkreten Konfliktfall zwischen der Justizverwaltung und dem Richter oder bestimmten Richtern gekommen ist (st. Rspr.; vgl. BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - DRiZ 1974, 99).

    Eine Maßnahme der Dienstaufsicht muss sich in irgendeiner Weise kritisch mit dem Verhalten eines oder mehrerer Richter befassen oder geeignet sein, sich auf das künftige Verhalten dieser Richter in bestimmter Richtung auszuwirken (BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteile vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - aaO S. 99 f., vom 5. Februar 1980 - RiZ (R) 1/79 - DRiZ 1980, 229 und vom 26. Juni 1984 - RiZ (R) 2/84 - NJW 1984, 2471 ; st. Rechtsprechung des BGH, vgl. etwa BGH, Urteil vom 10. August 2001 - RiZ (R) 5/00 -, juris, m.w.N.).

  • Brandenburgisches Dienstgericht für Richter, 23.09.2020 - DG 6/19
    Erforderlich ist jedoch, dass sich das Verhalten einer Dienstaufsicht führenden Behörde bei objektiver Betrachtung gegen einen bestimmten Richter oder eine bestimmte Gruppe von Richtern wendet, es also zu einem konkreten Konfliktfall zwischen der Justizverwaltung und dem Richter oder bestimmten Richtern gekommen ist (st. Rspr.; vgl. BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - DRiZ 1974, 99).

    Eine Maßnahme der Dienstaufsicht muss sich in irgendeiner Weise kritisch mit dem Verhalten eines oder mehrerer Richter befassen oder geeignet sein, sich auf das künftige Verhalten dieser Richter in bestimmter Richtung auszuwirken (BGH, Urteil vom 12. November 1973 - RiZ (R) 1/73 -, BGHZ 61, 374 (377 ff.); BGH, Urteil vom 21. Oktober 1982 - RiZ (R) 6/81 -, BGHZ 85, 145 (167); Urteile vom 12. November 1973 - RiZ (R) 3/73 - aaO S. 99 f., vom 5. Februar 1980 - RiZ (R) 1/79 - DRiZ 1980, 229 und vom 26. Juni 1984 - RiZ (R) 2/84 - NJW 1984, 2471 ; st. Rechtsprechung des BGH, vgl. etwa BGH, Urteil vom 10. August 2001 - RiZ (R) 5/00 -, juris, m.w.N.).

  • BGH, 05.07.1974 - RiZ(R) 4/73

    Dienstenthebung eines Hilfsstaatsanwalts - Dienstunfähigkeit wegen geistiger

    Sie beginnt mit dem Satz: "Gegen dieses Urteil ist die Revision an das Dienstgericht des Bundes nach den §§ 68 II HRiG, 80 II DRiG zulässig." Hierin kann noch eine Zulassung der Revision in ausreichender Form gesehen werden, wenn es auch zweckmäßiger gewesen wäre, das Berufungsgericht hätte die Zulassung der Revision in der Urteilsformel oder wenigstens in den Entscheidungsgründen ausdrücklich ausgesprochen (BGH - Dienstgerichts - Urt. v. 12.11.1973 - RiZ (R) 3/73).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht