Rechtsprechung
   BGH, 24.09.2019 - VIII ZR 289/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,34949
BGH, 24.09.2019 - VIII ZR 289/18 (https://dejure.org/2019,34949)
BGH, Entscheidung vom 24.09.2019 - VIII ZR 289/18 (https://dejure.org/2019,34949)
BGH, Entscheidung vom 24. September 2019 - VIII ZR 289/18 (https://dejure.org/2019,34949)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,34949) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 296 Abs 2 ZPO, § 379 ZPO, § 402 ZPO

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anfechtung eines Kaufvertrags über ein gebrauchtes Kraftfahrzeug wegen arglistigen Verschweigens eines Unfallschadens; Grobe Vernachlässigung der Pflicht zur Prozessförderung i.S.d. § 296 Abs. 2 ZPO durch eine Prozesspartei; Zur Annahme grober Nachlässigkeit bei verspäteter ...

  • datenbank.nwb.de

    Zurückweisung verspäteten Vorbringens: Vorliegen grober Nachlässigkeit; verspätete Einzahlung eines Auslagenvorschusses

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Grobe Nachlässigkeit bei verspäteter Einzahlung eines Auslagenvorschusses?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • zpoblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Überhöhter Auslagenvorschuss und grobe Nachlässigkeit i.S.d. § 296 Abs. 2 ZPO

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Verspätete Einzahlung eines Auslagenvorschusses ist nicht immer grob nachlässig! (IBR 2020, 54)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2019, 3456
  • MDR 2019, 1464
  • MDR 2020, 13
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 11.06.2020 - 2 AZR 400/19

    Zurückweisung von Vorbringen

    a) Grobe Nachlässigkeit iSd. § 296 Abs. 2 ZPO liegt vor, wenn eine Prozesspartei ihre Pflicht zur Prozessförderung in besonders gravierender Weise vernachlässigt, wenn sie also dasjenige unterlässt, was nach dem Stand des Verfahrens jeder Partei als notwendig hätte einleuchten müssen (BGH 24. September 2019 - VIII ZR 289/18 - Rn. 20; 10. Mai 2016 - VIII ZR 97/15 - Rn. 15; 2. September 2013 - VII ZR 242/12 - Rn. 13) .
  • OLG Hamm, 18.06.2020 - 24 U 64/19

    Steuererstattung vor dem 14.02.2014 verlangt: Auftragnehmer hat Zahlungsanspruch!

    Grob nachlässig handelt die Partei, wenn sie ihre Prozessförderungspflicht in besonders hohem Maße vernachlässigt, also dasjenige unterlässt, was jeder Partei nach dem Stand des Verfahrens als notwendig hätte einleuchten müssen (vgl. BGH, Beschluss vom 24. September 2019 - VIII ZR 289/18 - NJW 2019, 3456).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht