Rechtsprechung
   BFH, 05.03.2014 - XI R 29/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,12542
BFH, 05.03.2014 - XI R 29/12 (https://dejure.org/2014,12542)
BFH, Entscheidung vom 05.03.2014 - XI R 29/12 (https://dejure.org/2014,12542)
BFH, Entscheidung vom 05. März 2014 - XI R 29/12 (https://dejure.org/2014,12542)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,12542) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke - Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 Satz 2 UStG - Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • IWW
  • openjur.de

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke; Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 Satz 2 UStG; Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • Bundesfinanzhof

    UStG § 3 Abs 9a Nr 1, UStG § ... 27 Abs 5 S 1, UStG § 27 Abs 5 S 2, UStG § 15 Abs 1b, UStG § 15a Abs 3 Nr 2, UStG § 15a Abs 4 S 2, EWGRL 388/77 Art 6 Abs 2, EWGRL 388/77 Art 17 Abs 2 Buchst a, EGRL 112/2006 Art 26 Abs 1, EGRL 112/2006 Art 168 Buchst a, UStG VZ 2005, UStG VZ 2006, UStG VZ 2007, UStG VZ 2008, UStG VZ 2009, UStG § 3 Abs 9a S 2
    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke - Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 Satz 2 UStG - Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • Bundesfinanzhof

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke - Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 Satz 2 UStG - Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 3 Abs 9a Nr 1 UStG 2005, § 27 Abs 5 S 1 UStG 2005, § 27 Abs 5 S 2 UStG 2005, § 3 Abs 9a S 2 UStG 1999 vom 24.03.1999, § 15 Abs 1b UStG 1999 vom 24.03.1999
    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke - Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 Satz 2 UStG - Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • cpm-steuerberater.de

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke – Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 Satz 2 UStG – Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • Betriebs-Berater

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke - Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 S. 2 UStG - Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umsatzsteuerliche Behandlung der Nutzung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke; Pflicht zur anteiligen Versteuerung einer unentgeltlichen Wertabgabe

  • datenbank.nwb.de

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Umsatzsteuerliche Behandlung der Nutzung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke; Pflicht zur anteiligen Versteuerung einer unentgeltlichen Wertabgabe

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Nutzung eines PKW zu privaten Zwecken kann als unentgeltliche Wertabgabe der Umsatzsteuer unterfallen

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Verwendung eines mit hälftigem Vorsteuerabzug erworbenen PKW für private Zwecke - Anwendungsbereich von § 27 Abs. 5 Satz 2 UStG - Auslegung einer Ausnahmevorschrift

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Private Pkw-Nutzung von sog. Altfahrzeugen

Sonstiges

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2014, 2528
  • BB 2014, 1557
  • DB 2014, 1844
  • BStBl II 2014, 600
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • FG Rheinland-Pfalz, 24.06.2015 - 2 K 1036/13

    Tarifbelastung der Einkünfte aus Kapitalvermögen eines bloß mittelbar Beteiligten

    Rechtssystematisch betrachtet handelt es sich beim § 32d Abs. 2 Nr. 1 Buchst. b Satz 1 EStG um eine Ausnahmevorschrift von der besonderen Tarifbelastung für Einkünfte aus Kapitalvermögen nach § 32d Abs. 1 Satz 1 EStG; Ausnahmevorschriften sind grundsätzlich eng auszulegen (vgl. dazu z. B.: BFH-Urteil vom 4. November 1986 VIII R 1/84, BStBl II 1987, 259; BFH-Urteil vom 13. August 2008 XI R 8/08, BStBl II 2009, 216; BFH-Urteil vom 5. März 2014 XI R 29/12, BStBl II 2014, 600).
  • LSG Bayern, 19.03.2019 - L 20 KR 148/18

    Krankenversicherung - Krankenhausvergütung - Fallzusammenführung nach § 2 Abs. 2

    Als solche sind sie eng am Wortlaut orientiert (ständ. Rspr., z.B. BSG, Urteil vom 23.05.2017, B 1 KR 24/16 R) und im Hinblick auf eine Erweiterung ihres Anwendungsbereichs eher zurückhaltend anzuwenden (vgl. zum grundsätzlichen Gebot der engen Auslegung von Ausnahmevorschriften auch Bundesverfassungsgericht - BVerfG -, Beschluss vom 07.10.1980, 1 BvR 1289/78; Bundesfinanzhof - BFH -, Urteil vom 05.03.2014, XI R 29/12).
  • LSG Bayern, 08.03.2016 - L 15 SF 209/15

    Keine Entschädigung bei einem pannenbedingten Nichterscheinen bei Gericht

    Schon dieser Ausnahmecharakter steht regelmäßig einer weiten Auslegung (vgl. z. B. BVerfG, Beschlüsse vom 21.06.1977, Az.: 2 BvR 308/77, und vom 07.10.1980, Az.: 1 BvR 1289/78; Bundessozialgericht, Urteile vom 06.10.2011, Az.: B 9 SB 6/10 R, und vom 15.05.2012, Az.: B 2 U 4/11 R; Bundesfinanzhof, Urteil vom 05.03.2014, Az.: XI R 29/12), mithin einer großzügigen Handhabung der Entschädigungsvorschriften entgegen.
  • LSG Bayern, 10.03.2016 - L 15 RF 3/16

    Keine Entschädigung bei Nichterscheinen in der mündlichen Verhandlung wegen eines

    Schon dieser Ausnahmecharakter steht regelmäßig einer weiten Auslegung (vgl. z. B. BVerfG, Beschlüsse vom 21.06.1977, Az.: 2 BvR 308/77, und vom 07.10.1980, Az.: 1 BvR 1289/78; Bundessozialgericht, Urteile vom 06.10.2011, Az.: B 9 SB 6/10 R, und vom 15.05.2012, Az.: B 2 U 4/11 R; Bundesfinanzhof, Urteil vom 05.03.2014, Az.: XI R 29/12), mithin einer großzügigen Handhabung der Entschädigungsvorschriften entgegen.
  • FG Hessen, 03.07.2019 - 9 K 22/18

    Die Kosten für einen vorübergehenden Internatsaufenthalt im englischsprachigen

    b) Selbst wenn man § 9 Abs. 6 S. 1 EStG wegen Verfassungswidrigkeit nicht anwendete (vgl. Vorlagebeschlüsse des BFH vom jeweils 17.07.2014 - VI R 2/12, BFH/NV 2014, 1154, und VI R 8/12, BFH/NV 2014, 1170), käme ein Werbungskostenabzug nicht in Betracht, weshalb ein Ruhen des Verfahrens bis zu einer Entscheidung des BVerfG ausscheidet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht