Rechtsprechung
   BGH, 07.04.1993 - XII ZR 266/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,1344
BGH, 07.04.1993 - XII ZR 266/91 (https://dejure.org/1993,1344)
BGH, Entscheidung vom 07.04.1993 - XII ZR 266/91 (https://dejure.org/1993,1344)
BGH, Entscheidung vom 07. April 1993 - XII ZR 266/91 (https://dejure.org/1993,1344)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,1344) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwendung des internationalen Privatrechts von Amts wegen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 2305
  • MDR 1993, 766
  • FamRZ 1993, 1051
  • WM 1993, 1600
  • BB 1993, 585
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BGH, 17.07.2019 - XII ZB 425/18

    Gläubiger der Bank als Kontoinhaber eines Sparkontos nach dem erkennbaren Willen

    Mit der vom Oberlandesgericht gegebenen Begründung lässt sich weder ein Anspruch der Antragstellerin aus ungerechtfertigter Bereicherung gemäß § 816 Abs. 2 BGB (vgl. etwa BGH Urteil vom 18. Januar 2005 - X ZR 264/02 - FamRZ 2005, 510) noch ein Schadensersatzanspruch nach § 1664 BGB (vgl. Senatsurteile vom 7. April 1993 - XII ZR 266/91 - FamRZ 1993, 1051, 1053 und vom 10. Februar 1988 - IVb ZR 111/86 - BGHR BGB § 1664 Anspruchsgrundlage 1) wegen Verletzung der elterlichen Sorge (§ 1626 Abs. 1 Satz 2 Halbsatz 2 BGB) verneinen.
  • BGH, 05.11.2008 - XII ZR 157/06

    Inhaltskontrolle von Eheverträgen nicht nur zugunsten eines unterhaltbegehrenden

    Für Sachverhalte mit Bezug zum Recht eines ausländischen Staates richtet sich die Frage, welches materielle Recht anwendbar ist, nach den Regeln des von Amts wegen anzuwendenden deutschen Kollisionsrechts, des EGBGB (Senatsurteil vom 7. April 1993 - XII ZR 266/91 - FamRZ 1993, 1051).
  • BGH, 02.10.1997 - I ZR 88/95

    "Spielbankaffaire"; Geltendmachung einer ausschließlichen urheberrechtlichen

    Die richtige Anwendung des deutschen internationalen Privatrechts ist in der Revisionsinstanz von Amts wegen zu prüfen (vgl. BGH, Urt. v. 07.04.1993 - XII ZR 266/91, NJW 1993, 2305, 2306; Urt. v. 21.09.1995 - VII ZR 248/94, NJW 1996, 54 m.w.N.; Zöller/Geimer, ZPO, 20. Aufl., § 293 Rdn. 10; Thomas/Putzo, ZPO, 20. Aufl., § 293 Rdn. 9 und § 549 Rdn. 10).
  • BGH, 15.07.2008 - VI ZR 105/07

    Verbindlichkeit der Regelungen des internationalen Privatrechts;

    Die Regelungen des internationalen Privatrechts, wozu auch die einschlägigen Normen des europäischen Gemeinschaftsrechts sowie die von Deutschland ratifizierten kollisionsrechtlichen Staatsverträge gehören, beanspruchen allgemeine Verbindlichkeit, ohne dass es darauf ankäme, ob sich eine der Parteien auf die Anwendung ausländischen Rechts beruft (vgl. BGH, Urteile vom 7. April 1993 - XII ZR 266/91 - NJW 1993, 2305, 2306; vom 6. März 1995 - II ZR 84/94 - NJW 1995, 2097; vom 21. September 1995 - VII ZR 248/94 - NJW 1996, 54; vom 25. September 1997 - II ZR 113/96 - RIW 1998, 318, 319; Zöller/Geimer aaO, § 293 Rn. 9 ff.).
  • BGH, 08.09.2016 - III ZR 7/15

    Stiftungskollisionsrecht: Anwendung der Grundsätze des internationalen

    Seine Regelungen, auch soweit sie nicht kodifiziert worden sind, beanspruchen allgemeine Verbindlichkeit, ohne dass es darauf ankommt, ob sich eine der Parteien auf die Anwendung ausländischen Rechts beruft (st. Rechtsprechung; z.B. Senat, Urteil vom 20. März 1980 - III ZR 151/79, BGHZ 77, 32, 38; BGH, Urteile vom 7. April 1993 - XII ZR 266/91, NJW 1993, 2305, 2306 und vom 21. September 1995 - VII ZR 248/94, NJW 1996, 54 f jew. mwN).
  • BGH, 06.03.1995 - II ZR 84/94

    Maßgebliches Recht bei Übereignung einer in der Adria liegenden, nicht in ein

    Seine Regelungen, auch soweit sie, wie das hier heranzuziehende internationale Sachenrecht, noch nicht kodifiziert worden sind (vgl. Palandt/Heldrich, BGB, 54. Aufl., Anh. II zu Art. 38 EGBGB RdNr. 1), beanspruchen allgemeine Verbindlichkeit, ohne daß es darauf ankommt, ob sich zumindest eine der Parteien - was hier nicht geschehen ist - auf die Anwendung ausländischen Rechts beruft (BGH, Urt. v. 7. April 1993 - XII ZR 266/91, NJW 1993, 2305, 2306; Zöller/Geimer, ZPO, 19. Aufl., § 293 RdNr. 9 m.w.N.).
  • BGH, 21.09.1995 - VII ZR 248/94

    Anwendung des deutschen internationalen Privatrechts in Fällen mit

    Das deutsche Kollisionsrecht ist in derartigen Fällen von Amts wegen anzuwenden (BGH, Urteil vom 7. April 1993 - XII ZR 266/91 = NJW 1993, 2305 = WM 1993, 1600; Urteil vom 6. März 1995 - II ZR 84/94 = NJW 1995, 2097 [BGH 06.03.1995 - II ZR 84/94] = WM 1995, 1060).
  • BGH, 13.12.2000 - XII ZR 278/98

    nach Polen ausgewiesene Ehefrau - § 1361 BGB, Anwendung von Art. 4 Abs. 1 UÜbk.

    b) Für Sachverhalte mit Bezug zum Recht eines ausländischen Staates richtet sich die Frage, welches materielle Recht anwendbar ist, nach den Regeln des von Amts wegen anzuwendenden deutschen Kollisionsrechts, des EGBGB (Senatsurteil vom 7. April 1993 - XII ZR 266/91 - FamRZ 1993, 1051, 2306).
  • OLG Köln, 16.12.2008 - 9 U 47/07

    Internationale Zuständigkeit der deutschen Gerichte für Zahlungsansprüche wegen

    Darunter sind alle unwandelbar angeknüpften Rechtsverhältnisse, deren Anknüpfungstatbestand sich vor diesem Stichtag verwirklicht hat, zu verstehen (BGH, NJW 1993, 2305; NJW-RR 1991, 386).
  • BayObLG, 19.07.1995 - 1Z BR 160/94

    Vaterschaftanerkenntnis nach montenegrinischem Recht

    Diese sind von Amts wegen anzuwenden (BGH MDR 1993, 766 ) mit der Folge, daß das Rechtsbeschwerdegericht die Rechtsanwendung zu überprüfen hat.

    Er ist erst dann im Sinn von Art. 220 Abs. 1 EGBGB abgeschlossen (vgl. BT-Drs. 10/504 S. 85; BGH ZfJ 1995, 290/291 m.w.N.; BGH MDR 1993, 766/767; BayObLGZ 1986, 466/470; Hepting/Gaaz PStG § 31 Rn. 36 m.w.N, Staudinger/Dörner BGB 12. Aufl. Art. 220 EGBGB Rn. 39), wenn alle Einzelpunkte verwirklicht worden sind.

  • BGH, 11.05.1994 - XII ZR 7/93

    Bestimmung des anzuwendenden Rechts bei Anfechtung der Ehelichkeit eines Kindes

  • OLG Köln, 02.12.1998 - 16 Wx 189/98

    Beurteilung der Ehemündigkeit von in Deutschland geborenen Ausländern

  • OLG Brandenburg, 09.03.2004 - 6 U 150/02

    Werkvertrag zwischen einer Druckerei und dem Mitglied einer losen

  • KG, 02.02.1994 - 3 U 3229/93

    Zuständigkeit der deutschen Gerichte zur Entscheidung über die Klage auf

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht