Zivilprozessordnung

   Buch 1 - Allgemeine Vorschriften (§§ 1 - 252)   
   Abschnitt 2 - Parteien (§§ 50 - 127a)   
   Titel 1 - Parteifähigkeit; Prozessfähigkeit (§§ 50 - 58)   
Gliederung

§ 52
Umfang der Prozessfähigkeit

(1) Eine Person ist insoweit prozessfähig, als sie sich durch Verträge verpflichten kann.

Hinweis der Redaktion:

Die allein stehende Absatzbezeichnung entspricht der Neubekanntmachung der Zivilprozeßordnung vom 5.12.2005 (BGBl. I S. 3202). Der Wegfall des früheren Absatzes 2 ist dort nicht dargestellt.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 52 ZPO

219 Entscheidungen zu § 52 ZPO in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 219 Entscheidungen

Querverweise

Auf § 52 ZPO verweisen folgende Vorschriften:
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht