Rechtsprechung
   BFH, 02.03.1988 - I R 63/82   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    KStG 1969 § 6 Abs. 1 Satz 2; HGB §§ 352, 354

  • Jurion

    Verdeckte Gewinnausschüttung - Beherrschender Gesellschafter - Kapitalgesellschaft - Klare Vereinbarung - Verzinsung einer Forderung - Gesetzlicher Zinsanspruch

  • datenbank.nwb.de (Volltext und Leitsatz)

    Zur Vereinbarung zwischen Gesellschaft und beherrschendem Gesellschafter über die Verzinsung einer Forderung, wenn ein gesetzlicher Zinsanspruch besteht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    HGB §§ 352, 354; KStG (1969) § 6 Abs. 1 S. 2

Papierfundstellen

  • BFHE 152, 515
  • BB 1988, 1106
  • DB 1988, 1194
  • BStBl II 1988, 590



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)  

  • BFH, 14.03.1990 - I R 6/89  

    Verdeckte Gewinnausschüttung bei Ausfall einer Darlehensforderung einer

    Ist allerdings der begünstigte Gesellschafter ein beherrschender, so kann eine verdeckte Gewinnausschüttung auch dann anzunehmen sein, wenn die Kapitalgesellschaft eine Leistung an ihn erbringt, für die es an einer klaren und von vornherein abgeschlossenen Vereinbarung fehlt (vgl. BFH-Urteile vom 21. Juli 1982 I R 56/78, BFHE 136, 386, BStBl II 1982, 761, und vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515, BStBl II 1988, 590).
  • BFH, 19.12.2007 - VIII R 13/05  

    Schenkweise Abtretung von Darlehensteilforderungen eines beherrschenden

    Sollen Zinsen gezahlt werden, so ist hierüber in jedem Falle eine Vereinbarung erforderlich (BFH-Urteil vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515, BStBl II 1988, 590).
  • BFH, 05.10.2004 - VIII R 9/03  

    VGA; beherrschender Gesellschafter; pauschaler Aufwendungsersatz

    Auch der Ersatz von Aufwendungen ist bei einem beherrschenden Gesellschafter eine vGA, wenn er nicht auf einer im Voraus getroffenen klaren und eindeutigen Vereinbarung beruht (BFH-Urteil vom 3. November 1976 I R 98/75, BFHE 120, 388, BStBl II 1977, 172; vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515, BStBl II 1988, 590; vom 15. Oktober 1997 I R 19/97, BFH/NV 1998, 746, unter II.4.b der Gründe).
  • BFH, 20.10.2004 - I R 4/04  

    VGA: nicht durchgeführte Gehaltsvereinbarung

    Abgesehen davon schließt das Bestehen einer gesetzlichen Vergütungsregelung nicht aus, dass ein Gesellschafter-Geschäftsführer nicht auf schuldrechtlicher, sondern auf gesellschaftsrechtlicher Grundlage tätig wird; auch unter diesem Gesichtspunkt kann, wenn dem Leistungsverhältnis keine steuerlich anzuerkennende Vereinbarung zu Grunde liegt, der Hinweis auf gesetzliche Ansprüche die Annahme einer vGA nicht hindern (Senatsurteil vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515, BStBl II 1988, 590, m.w.N.).
  • FG Hamburg, 28.11.2003 - III 78/01  

    Körperschaftsteuer: Verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) bei nicht zeitgerecht

    Die Rspr. wird von der Erwägung getragen, dass mögliche gesetzliche Ansprüche noch nichts darüber besagen, ob der Gesellschafter seine Leistung auf schuldrechtlicher oder gesellschaftsrechtlicher Grundlage erbringen will (vgl. BFH vom 2. März 1988, I R 63/82, BFHE 152, 515 , BStBl II 1988, 590, 591).

    Gleiches sollte für einen gesetzlichen Zinsanspruch gem. §§ 352, 354 HGB als Entgelt für die Überlassung von Kapital gelten, wenn eine Abrede über die Verzinsung nicht getroffen worden war (vgl. BFH vom 2. März 1988, I R 63/82, BFHE 152, 515 , BStBl II 1988, 590, 591).

  • BFH, 29.07.1992 - I R 18/91  

    Mündlich abgeschlossene entgeltliche Vereinbarung bei Dauerschuldverhältnissen

    Eine Vermögensminderung wird u. a. dann als durch das Gesellschaftsverhältnis veranlaßt angesehen, wenn sie darauf beruht, daß die Kapitalgesellschaft an einen beherrschenden Gesellschafter ein Entgelt zahlte oder in Zukunft zu zahlen hat, obwohl es hierfür an einer zivilrechtlich wirksamen, klaren und von vornherein abgeschlossenen Vereinbarung fehlt (vgl. BFH-Urteile vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515, BStBl II 1988, 590; vom 24. Mai 1989 I R 90/85, BFHE 157, 168, BStBl II 1989, 800; vom 4. Dezember 1991 I R 63/90, BFHE 166, 279, BStBl II 1992, 362, m. w. N.).
  • BFH, 15.10.1997 - I R 19/97  

    Selbstkontrahierungsverbot und Gesellschafterverträge

    Einer solchen Abmachung bedarf es regelmäßig auch dann, wenn ihm der GmbH gegenüber gesetzliche Ansprüche zuständen (vgl. Senatsurteil vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515 , BStBl II 1988, 590).
  • BFH, 24.05.1989 - I R 90/85  

    Zur Frage einer klaren und von vornherein abgeschlossenen Vereinbarung zwischen

    Bei einem beherrschenden Gesellschafter kann die Vermögensminderung auch in dem Entgelt bestehen, das die Gesellschaft an den Gesellschafter zahlt bzw. zu zahlen hat, obwohl es hierfür an einer klaren und von vornherein abgeschlossenen Vereinbarung fehlt (vgl. BFH-Urteile vom 21. Juli 1982 I R 56/78, BFHE 136, 386, BStBl II 1982, 761, und vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515, BStBl II 1988, 590).
  • FG Hamburg, 18.11.1998 - II 135/96  

    Nur-Gewinntantieme bei besonderen Umständen keine vGA

    Unerheblich ist schließlich auch die vom Senat bereits verschiedentlich erwogene Frage, ob bei steuerlicher Nichtanerkennung von Vergütungsvereinbarungen eine vGA insoweit ausscheidet, wie sonst zivilrechtlich wenigstens ein Mindestanspruch zu bejahen wäre - sei es auf ein übliches Vertragsentgelt, sei es aus Geschäftsführung ohne Auftrag oder sei es aus Bereicherungsrecht (vgl. Döllerer, vGA, S. 107; entgegen BFH-Urteil vom 2. März 1988 - I R 63/82 -, BFHE 152, 515 , BStBl II 1988, 590; Abschn. 31 Abs. 5 Satz 15 KStR).
  • BFH, 01.02.1989 - I R 2/85  

    Zur Abziehbarkeit von Konzessionsabgaben, die ein Kreiswasserwerk in der

    Die tatsächlichen Feststellungen lassen auch keine Entscheidung darüber zu, ob den Zahlungen für das Streitjahr 1973 von vornherein klare Vereinbarungen zugrunde lagen, wie sie zur Verneinung einer verdeckten Gewinnausschüttung im Verhältnis zwischen einer Kapitalgesellschaft und ihrem beherrschenden Gesellschafter notwendig sind (vgl. BFH-Urteil vom 2. März 1988 I R 63/82, BFHE 152, 515, BStBl II 1988, 590).
  • BFH, 08.11.1989 - I R 16/86  

    Errichtung eines Gebäudes auf Kosten der Gesellschaft auf dem Grundstück eines

  • BFH, 02.02.2005 - VIII B 191/03  

    Nicht vorschriftsmäßige Besetzung des Gerichts - schlafender Richter

  • BFH, 12.11.2003 - I B 7/03  

    Tilgung von Gesellschafterschulden mit Mitteln der GmbH

  • FG München, 27.04.2005 - 7 K 130/02  

    Verdeckte Gewinnausschüttung in Form der verhinderten Vermögensvermehrung bei

  • BFH, 17.09.1992 - I R 24/92  

    Aktivierung eines Dividendenanspruchs (§ 5 EStG )

  • FG Thüringen, 16.10.2003 - II 620/00  

    Novation eines Grundstückskaufpreises in ein steuerrechtlich nicht

  • FG Düsseldorf, 23.04.2002 - 6 K 6744/99  

    Verdeckte Gewinnausschüttung; Pachtzahlung; Nahestehende Person;

  • FG Hessen, 16.08.2000 - 4 K 6035/98  

    Darlehen; Illiquide Gesellschaften; verdeckte Gewinnausschüttung; Ernstlich

  • FG Saarland, 27.09.1995 - 1 V 182/95  
  • FG Saarland, 09.05.1994 - 1 K 276/93  

    Rechtmäßigkeit von Körperschaftsteuerbescheiden; Vorliegen einer verdeckten

  • FG Saarland, 04.11.1994 - 1 K 253/93  
  • FG Baden-Württemberg, 05.12.1996 - 3 K 216/93  

    Voraussetzungen einer verdeckten Gewinnausschüttung bei einer

  • FG Baden-Württemberg, 07.09.1995 - 3 K 176/90  

    Verdeckte Gewinnausschüttung als Gewinnminderung, die durch das

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht