Rechtsprechung
   BVerfG, 06.12.1972 - 1 BvR 230/70, 1 BvR 95/71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1972,8
BVerfG, 06.12.1972 - 1 BvR 230/70, 1 BvR 95/71 (https://dejure.org/1972,8)
BVerfG, Entscheidung vom 06.12.1972 - 1 BvR 230/70, 1 BvR 95/71 (https://dejure.org/1972,8)
BVerfG, Entscheidung vom 06. Dezember 1972 - 1 BvR 230/70, 1 BvR 95/71 (https://dejure.org/1972,8)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,8) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • DFR

    Förderstufe

  • datenbank.flsp.de

    Übergang auf weiterführende Schulen - Obligatorische Förderstufe in Hessen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schulrecht: Einführung der Förderstufe in Hessen - Verletzung des Elternrechts aus Art. 6 GG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Sonstiges

Papierfundstellen

  • BVerfGE 29, 120
  • BVerfGE 34, 165
  • NJW 1973, 133
  • DVBl 1973, 257
  • DÖV 1973, 50
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (500)

  • BVerfG, 27.01.2015 - 1 BvR 471/10

    Ein pauschales Kopftuchverbot für Lehrkräfte in öffentlichen Schulen ist mit der

    Eigenständig und in seinem Bereich gleichgeordnet neben den Eltern übt der Staat, dem nach Art. 7 Abs. 1 GG die Aufsicht über das gesamte Schulwesen übertragen ist, in der Schule einen eigenen Erziehungsauftrag aus (vgl. BVerfGE 34, 165 ; 41, 29 ; 108, 282 ).
  • BVerfG, 16.05.1995 - 1 BvR 1087/91

    Kruzifix im Klassenzimmer

    Allerdings erteilt Art. 7 Abs. 1 GG dem Staat einen Erziehungsauftrag (vgl. BVerfGE 34, 165 ).

    Dabei ist er von den Eltern unabhängig (vgl. BVerfGE 34, 165 ; 47, 46 ).

  • BVerfG, 24.07.2018 - 2 BvR 309/15

    Fixierung in psychiatrischer Unterbringung: Richtervorbehalt erforderlich?

    Der Grundrechtsschutz des Betroffenen würde andernfalls in unzumutbarer Weise verkürzt (vgl. BVerfGE 34, 165 ; 41, 29 ; 49, 24 ; 81, 138 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht