Rechtsprechung
   OLG München, 03.07.2008 - 34 Wx 36/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,13900
OLG München, 03.07.2008 - 34 Wx 36/08 (https://dejure.org/2008,13900)
OLG München, Entscheidung vom 03.07.2008 - 34 Wx 36/08 (https://dejure.org/2008,13900)
OLG München, Entscheidung vom 03. Juli 2008 - 34 Wx 36/08 (https://dejure.org/2008,13900)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,13900) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Notare Bayern PDF, S. 68

    KostO §§ 19 Abs. 2, 30, 60 Abs. 1, 67 Abs. 1 und 3
    Grundbuchgebühr für die Eintragung eines GbR Gesellschafterwechsels

  • openjur.de

    Kosten einer Grundbucheintragung: Eintragung des Gesellschafterwechsels einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts

  • Deutsches Notarinstitut

    KostO §§ 19 Abs. 2, 30, 60 Abs. 1, 67 Abs. 1 und 3
    Grundbuchgebühr für die Eintragung eines GbR-Gesellschafterwechsels

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FGPrax 2008, 222
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG München, 19.07.2012 - 34 Wx 522/11

    Grundbuchsache: Gebühr und Geschäftswert für Grundbuchberichtigungen bei

    6 1. Gebühren und Geschäftswert für die Berichtigung des Grundbuchs bei Gesellschafterwechseln bestimmen sich nach der Rechtsprechung des Senats aus § 67 KostO (vgl. Beschluss vom 3.7.2008, 34 Wx 36/08 = FGPrax 2008, 222; siehe auch OLG Hamm FGPrax 2008, 84; OLG Düsseldorf JurBüro 2009, 524).

    Er beruft sich hierbei auf eine Entscheidung des Senats, die zur alten Rechtslage ergangen ist (FGPrax 2008, 222).

  • OLG München, 24.10.2008 - 34 Wx 67/08

    Kostenentscheidung bei Grundbucheintragungen: Kostenprivilegierung bei

    c) Im Übrigen verweist der Senat auf seine den Beteiligten bekannte Rechtsprechung zu § 67 Abs. 1 KostO (Beschluss vom 3.7.2008 - 34 Wx 036/08), die mit der hier gefundenen Lösung in Einklang steht.
  • OLG München, 24.09.2010 - 34 Wx 2/10

    Gerichtskosten: Anwendbarkeit der Vergünstigung über die bruchteilsmäßige

    Die mit der Neuorientierung verbundenen Vorteile, etwa im Fall der Übertragung eines Gesellschaftsanteils, was nach der Rechtsprechung des Senats nur die Gebühr nach § 67 KostO auslöst (Beschluss vom 3.7.2008, 34 Wx 036/08 = FGPrax 2008, 84; so auch OLG Düsseldorf JurBüro 2009, 322; a.A. OLG Frankfurt vom 19.11.2009, 20 W 70/09, bei juris), können nicht unbesehen mit Privilegierungen verbunden werden, die nach dem traditionellen Verständnis nur den als Eigentümern eingetragenen Beteiligten einer Gesamthand zugebilligt wurden.
  • OLG Zweibrücken, 28.08.2008 - 3 W 68/08

    Grundbuchverfahren: Gesellschaft bürgerlichen Rechts als Eigentümerin eines zum

    Aus Vorstehendem folgt, dass durch einen Gesellschafterwechsel oder das Ausscheiden eines Gesellschafters das Grundbuch nicht unrichtig wird, denn dadurch findet kein konstitutiver Eigentumswechsel statt (OLG München, Beschluss vom 3.7.2008, 34 Wx 36/08, zitiert nach juris; OLG Dresden, NL-BzAR 2008, 349).
  • OLG Düsseldorf, 12.03.2009 - 10 W 15/09

    Gebühren für die Berichtigung des Grundbuchs bei einem Gesellschafterwechsel in

    Es findet daher kein im Grundbuch einzutragender Eigentümerwechsel statt, sondern vielmehr nur eine Berichtigung der für die Gesellschaft als Eigentümerin notwendigen Identifizierungsmerkmale (vgl. OLG München, 03.07.2008, 34 Wx 36/08, JurBüro 2008, 658).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht