Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 03.03.2015 - 5 S 1591/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,8535
VGH Baden-Württemberg, 03.03.2015 - 5 S 1591/13 (https://dejure.org/2015,8535)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 03.03.2015 - 5 S 1591/13 (https://dejure.org/2015,8535)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 03. März 2015 - 5 S 1591/13 (https://dejure.org/2015,8535)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,8535) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Rechtsschutzinteresse for Normenkontrollantrag gegen Bebauungsplan - Grundstückseigentümer im Nachbargebiet eines Plangebiets

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 47 Abs 2 S 1 VwGO, § 1 Abs 4 BauGB, § 2 Abs 3 BauGB
    Rechtsschutzinteresse for Normenkontrollantrag gegen Bebauungsplan - Grundstückseigentümer im Nachbargebiet eines Plangebiets

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BauGB § 1 Abs. 4; BauGB § 2 Abs. 3
    Vorliegen eines engen konzeptionellen Zusammenhangs bei der gemeindlichen Planung der Ansiedlung von Lebensmitteleinzelhandel

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wann besteht ein enger konzeptioneller Zusammenhang zwischen Nachbar- und Plangebiet?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vorliegen eines engen konzeptionellen Zusammenhangs bei der gemeindlichen Planung der Ansiedlung von Lebensmitteleinzelhandel

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 2015, 335
  • BauR 2015, 1212
  • BauR 2015, 1212 NJW-Spezial 2015, 462 (red. Leitsatz, Kurzwiedergabe) GewArch 2015, 335 (Ls.)
  • BauR 2015, 1273
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.12.2015 - 2 D 91/14

    Hinreichend substantiierter Tatsachenvortrag des Antragstellers bzgl. der

    vgl. dazu allgemein: Bay. VGH, Beschluss vom 5. März 2012 - 2 NE 12.215 -, juris Rn. 17; VGH Bad.-Württ. Urteil vom 3. März 2015 - 5 S 1591/13 -, BauR 2015, 1273, bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 29. September 2015 - 4 BN 25/15 -, juris.

    Dies gilt grundsätzlich auch dann, wenn der Bebauungsplan die Grundlage für die Ansiedlung eines Konkurrenten im Einzugsbereich der eigenen wirtschaftlichen Betätigung, gegebenenfalls sogar in der unmittelbaren Nachbarschaft, bildet, vgl. etwa BVerwG, Beschluss vom 26. Februar 1997 - 4 NB 5.97 -, BRS 59 Nr. 50 = juris Rn. 6; Bay. VGH, Beschluss vom 5. März 2012 - 2 NE 12.215 -, juris Rn. 17 f.; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 3. März 2015 - 5 S 1591/13 -, BauR 2015, 1273; Nds. OVG, Urteil vom 31. Mai 2007 - 1 KN 265/05 -, BRS 71 Nr. 40 = juris Rn. 25, und der Eigentümer eines nicht im Plangebiet liegenden Grundstücks deshalb befürchten muss, dieses bei Realisierung der Planung nicht mehr wie bisher nutzen zu können, weil bei Aufgabe der derzeitigen Einzelhandelsnutzung eine entsprechende Nachfolgenutzung nicht zu erwarten steht.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. Februar 1997 - 4 NB 5.97 -, BRS 59 Nr. 50 = juris Rn. 6; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 25. Februar 2015 - 5 S 1591/13 -, BauR 2015, 1273; Nds. OVG, Urteil vom 31. Mai 2007 - 1 KN 265/05 -, BRS 71 Nr. 40 = juris Rn. 25 f.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 16. Juni 2011 - 4 CN 1.10 -, BRS 68 = juris Rn. 22; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 25. Februar 2015 - 5 S 1591/13 -, BauR 2015, 1273 f. = juris Rn.

  • BVerwG, 29.09.2015 - 4 BN 25.15

    Bebauungsplan; Rechtsschutzbedürfnis; Plannachbar; enger konzeptioneller

    Denn bei Unwirksamkeit des Bebauungsplans komme der Konzeption, Lebensmitteleinzelhandel im Bereich des Fachmarktzentrums zu konzentrieren, in der Abwägung über den Bebauungsplan für das Grundstück des Antragstellers geringeres Gewicht zu (VGH Mannheim, Urteil vom 3. März 2015 - 5 S 1591/13 - BauR 2015, 1273).
  • OVG Sachsen, 14.07.2021 - 1 C 27/19

    Bebauungsplan; Normenkontrolle; Antragsbefugnis; Grundstücksveräußerung;

    Mit neuer Konkurrenz muss er ständig rechnen (vgl. BVerwG, Beschl. v. 26. Februar 1997 - 4 NB 5.97 -, juris Rn. 6; VGH BW, Urt. v. 3. März 2015 - 5 S 1591/13 - juris Rn. 43; OVG NRW, Urt. v. 3. Dezember 2015 - 2 D 91/14.NE -, juris Rn. 38 ff., m. w. N.).

    Dies gilt jedoch nicht, wenn aus Sicht der Gemeinde die Bebauungsplanung erkennbar bestimmte Festsetzungen in einem anderen Planbereich voraussetzt (vgl. BVerwG, Urt. v. 16. Juni 2011 a. a. O., juris Rn. 22; VGH BW, Urt. v. 3. März 2015 a. a. O.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.09.2016 - 2 D 8/15

    Normenkontrollverfahren gegen die Änderung eines Bebauungsplans; Geltendmachung

    vgl. dazu allgemein: Bay. VGH, Beschluss vom 5. März 2012 - 2 NE 12.215 -, juris Rn. 17; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 3. März 2015 - 5 S 1591/13 -, BauR 2015, 1273, bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 29. September 2015 - 4 BN 25/15 -, juris.
  • VGH Baden-Württemberg, 23.05.2019 - 3 S 2811/17

    (Unwirksamkeit eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans, mit dem unter anderem ein

    Die Gemeinde darf sich des Mittels der Bauleitplanung nur zur städtebaulichen Entwicklung und Ordnung und damit nicht zur Wahrung von Wettbewerbsinteressen bedienen (vgl. VGH Bad.-Württ., Urt. v. 3.3.2015 - 5 S 1591/13 - juris unter Bezugnahme auf BVerwG, Beschl. v. 26.2.1997 a. a. O.; vgl. auch Nds. OVG, Beschl. v. 15.8.2017 - 1 MN 95/17 - und Bay. VGH, Urt. v. 14.12.2016 - 15 N 15.1201 - jew. juris).

    Allerdings fehlt das Rechtschutzbedürfnis für einen Normenkontrollantrag grundsätzlich, wenn die Festsetzungen eines Bebauungsplans durch die Verwirklichung plankonformer, bestandskräftig genehmigter Vorhaben bereits weitgehend ausgeschöpft worden sind (vgl. dazu BVerwG, Urt. v. 28.4.1999 - 4 CN 5.99 - ZfBR 2000, 53 m. w. N.); dies gilt insbesondere bei vorhabenbezogenen Bebauungsplänen, die passgenau auf die danach genehmigten Vorhaben zugeschnitten sind (vgl. VGH Bad.-Württ., Urt. v. 3.3.2015 - 5 S 1591/13 - juris).

  • VGH Bayern, 31.08.2018 - 9 NE 18.6

    Antrag auf Abänderung eines Beschlusses- Unwirksamkeit von Bebauungsplan

    Insoweit beruhen die Annahmen der Verkehrsuntersuchung auf den anerkannten Werken von Bosserhoff und sind im Ergebnis, auch wenn bestimmte Annahmen oder Rechenwege hier geringfügiger Korrekturen bedürfen sollten, wohl nicht zu beanstanden (vgl. HessVGH, U.v. 17.8.2017 - 4 C 2760/16.N - juris Rn. 29 sowie U.v. 8.5.2018 - 4 C 1041/16 - juris Rn. 73 ff.; VGH BW, U.v. 3.3.2015 - 5 S 1591/13 - BauR 2015, 1273 = juris Rn. 52 ff. zu verkehrlichen Auswirkungen von Einzelhandelsbetrieben; BayVGH, U.v. 28.4.2017 - 9 N 14.404 - juris Rn. 80; BayVGH, U.v. 27.4.2016 - 9 N 13.1408 - juris Rn. 39).
  • VGH Bayern, 27.04.2016 - 9 N 13.1408

    Ermittlung und Bewertung der konkret zu erwartenden Verkehrslärmbelastung bei

    Es ist aber anerkannt, dass die Verkehrsuntersuchung auf die Ansätze in anerkannten Werken, wie z. B. von Dr. Bosserhof (Untersuchungen zur Verkehrsbelastung aus Neubaugebieten) zurückgreifen durfte (vgl. VGH BW U. v. 3.3.2015 - 5 S 1591/13 - juris Rn. 52).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 17.02.2021 - 2 K 18/19

    Normenkontrolle eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans

    Diesem objektiv-rechtlichen Belang korrespondiert im Regelfall kein rechtlich geschütztes Interesse des Gewerbetreibenden, von weiteren Mitbewerbern verschont zu bleiben (vgl. NdsOVG, Urteil vom 31. Mai 2007 - 1 KN 265/05 - juris Rn. 25; Beschluss vom 22. November 2016 - 1 MN 101/16 - juris Rn. 14; OVG SH, Urteil vom 22. Oktober 2009 - 1 KN 15/08 - juris Rn. 27; OVG RhPf, Urteil vom 28. Mai 2013 - 8 C 11257/12.OVG - juris Rn. 22; HessVGH, Urteil vom 13. Februar 2014 - 3 C 833/13.N - juris Rn. 24, 28; VGH BW, Urteil vom 3. März 2015 - 5 S 1591/13 - juris Rn. 43; BremOVG, Urteil vom 3. Mai 2016 - 1 D 260/14 - juris Rn. 49; Beschluss des Senats vom 17. Mai 2017 - 2 K 7/16 - a.a.O. Rn. 29 ; Külpmann, in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, Stand: 139. EL August 2020, § 10 BauGB Rn. 263).
  • VGH Baden-Württemberg, 03.02.2016 - 5 S 787/14

    Zur Klage einer Gemeinde gegen die Plangenehmigung für die Erneuerung eines

    Es ist regelmäßig zu bejahen, wenn die Hürde der Klage- oder Antragsbefugnis genommen wird (vgl. nur Urteil des Senats vom 3.3.2015 - 5 S 1591/13 -, BauR 2015, 1273).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 17.05.2017 - 2 K 7/16

    Antragsbefugnis im Normenkontrollverfahren zur Abwehr von Konkurrenz

    Diesem objektiv-rechtlichen Belang korrespondiert im Regelfall kein rechtlich geschütztes Interesse des Gewerbetreibenden, von weiteren Mitbewerbern verschont zu bleiben (vgl. NdsOVG, Urt. v. 31.05.2007 - 1 KN 265/05 -, juris RdNr. 25; Beschl. v. 22.11.2016 - 1 MN 101/16 -, juris RdNr. 13; OVG SH, Urt. v. 22.10.2009 - 1 KN 15/08 -, juris RdNr. 27; HessVGH, Urt. v. 13.02.2014 - 3 C 833/13.N -, juris RdNr. 24, 28; VGH BW, Urt. v. 03.03.2015 - 5 S 1591/13 -, juris RdNr. 43; BremOVG, Urt. v. 03.05.2016 - 1 D 260/14 -, juris RdNr. 49).
  • VGH Bayern, 19.08.2016 - 9 N 15.528

    Vertretungszwang für Normenkontrollantrag

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht