Rechtsprechung
   OLG Celle, 20.07.2006 - 13 U 65/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,1637
OLG Celle, 20.07.2006 - 13 U 65/06 (https://dejure.org/2006,1637)
OLG Celle, Entscheidung vom 20.07.2006 - 13 U 65/06 (https://dejure.org/2006,1637)
OLG Celle, Entscheidung vom 20. Juli 2006 - 13 U 65/06 (https://dejure.org/2006,1637)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,1637) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Durch den Gebrauch eines Namens in Meta-Tags können Namensrechte verletzt werden

  • openjur.de

    Namensschutz im Internet: Einstellen eines natürlichen Namens in ein METAtag als Namensgebrauch

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Namensschutz im Internet: Einstellen eines natürlichen Namens in ein METAtag als Namensgebrauch

  • Telemedicus

    Namensgebrauch durch Meta-Tags

  • webshoprecht.de

    Zur Rechtswidrigkeit des Gebrauchs eines fremden Personennamens als Metatag

  • aufrecht.de

    Namensgebrauch durch Meta-Tag

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Einordnung des Einstellens eines natürlichen Namens als Information in ein so genanntes Meta-Tag als Gebrauch des Namens

  • Judicialis

    BGB § 12

  • doerre.com PDF

    § 12 BGB
    Das Einstellen eines natürlichen Namens als Information in ein Metatag ist der Gebrauch dieses Namens

  • linksandlaw.de

    Namensverletzung durch Metatags

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 12
    Verletzung des Namensrechts durch Einstellen desselben auf einer website als Information in ein META tag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verdeckte Internetwerbung mit dem Namen eines Wettbewerbers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • MIR - Medien Internet und Recht (Leitsatz)

    Wird der Name einer Person in den Quellcode einer Webseite als Information mit dem Zweck eingefügt, vorhersehbare Sucherfolge bei Anwendung von Suchmaschinen im Internet herbeizuführen, so ist dieses Verhalten als Gebrauch des betreffenden Namens zu werten. BGB §§ 12, ...

  • heise.de (Pressebericht, 01.08.2006)

    Gericht verbietet ungenehmigte Nennung fremder Namen in Metatags

  • heise.de (Pressebericht, 01.08.2006)

    Verbot ungenehmigter Nennung fremder Namen in Metatags

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Meta-Tags sind Namensverletzung

  • lvhm.de (Kurzinformation)

    Namensverletzung durch Verwendung eines fremdem Namens in Metatags

  • 123recht.net (Kurzinformation und -anmerkung, 10.8.2006)

    § 15 MarkenG; § 823 BGB
    Namensverletzung durch Meta-Tag

Besprechungen u.ä. (3)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Verwendung eines fremden Namens oder einer Marke in Title- oder Meta-Tag

  • 123recht.net (Kurzinformation und -anmerkung, 10.8.2006)

    § 15 MarkenG; § 823 BGB
    Namensverletzung durch Meta-Tag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Ist die verdeckte Internetwerbung mit dem Namen eines Wettbewerbers verboten? (IBR 2006, 1473)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 1699
  • MMR 2006, 817
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 09.02.2012 - 6 U 2488/11

    Namensschutz im Internet: Einstellen eines natürlichen Namens als Metatag in den

    Der Senat schließt sich insoweit den zutreffenden Ausführungen des Oberlandesgerichts Celle in seinem Urteil vom 20.07.2006 - 13 U 65/06, das sich auf die Verwendung einer web-Adresse der dortigen Klägerin durch die Beklagte dieses Verfahrens als Metatag bezog, an.

    In diesem lautet es auszugsweise wie folgt (NJW-RR 2006, 1699): "Entgegen dem Verständnis der Beklagten hat die Beklagte durch die Einfügung der Information "H...de" in den Quelltext ihrer web-site hinter dem tag (META) den Namen der Klägerin nicht nur genannt, vielmehr hat die Beklagte den Namen der Klägerin unbefugt gebraucht.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht