Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 19.11.2014 - 2 OLG 3 Ss 156/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,43637
OLG Koblenz, 19.11.2014 - 2 OLG 3 Ss 156/14 (https://dejure.org/2014,43637)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 19.11.2014 - 2 OLG 3 Ss 156/14 (https://dejure.org/2014,43637)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 19. November 2014 - 2 OLG 3 Ss 156/14 (https://dejure.org/2014,43637)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,43637) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 1 Abs 1 BtMG, § 29 Abs 1 S 1 Nr 3 BtMG, § 33 Abs 2 S 1 BtMG
    Unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln: Betäubungsmitteleigenschaft eines Stoffes; Besitz von Betäubungsmittelutensilien mit Betäubungsmittelanhaftungen; fehlende Urteilsausführungen über die Ermessensausübung zur Einziehung der sichergestellten Drogen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BtMG § 29 I 1 Nr. 3; BtMG § 33 II 1
    Betäubungsmittel; Betäubungsmitteleigenschaft; Besitz; Betäubungsmittelanhaftungen; Betäubungsmittelutensilien; Gerine Menge; Konsumfähigkeit; Einziehung

  • rechtsportal.de

    BtMG § 29 I 1 Nr. 3 ; BtMG § 33 II 1
    Verlust der Betäubungsmitteleigenschaft bei nicht mehr wiegbarer Betäubungsmittelmenge und nicht messbarer Wirkstoffmenge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation und Auszüge)

    BTM-Strafrecht: Zur Strafbarkeit von Betäubungsmittel-Anhaftungen

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Eine Kleinstmenge von 0,07 g Amphetamin stellt bereits ein Betäubungsmittel i.S.d. BtMG dar!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)
  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Verlust der Betäubungsmitteleigenschaft bei nicht mehr wiegbarer Betäubungsmittelmenge und nicht messbarer Wirkstoffmenge

  • Jurion (Kurzinformation)

    Strafbarer Betäubungsmittelbesitz aufgrund abkratzbaren und konsumierbaren Betäubungsmittelanhaftungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2015, 114
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 24.03.2021 - 6 StR 240/20

    Strafbarkeit des Verkaufs von Hanftee

    aa) Die Betäubungsmitteleigenschaft eines Stoffes oder einer Zubereitung wird gemäß § 1 Abs. 1 BtMG allein durch die Aufnahme in die Anlagen I bis III begründet, ohne dass es zusätzlich einer konkreten Berauschungsqualität oder Konsumfähigkeit bedürfte (vgl. BayObLG, NStZ 2003, 270; OLG München, NStZ-RR 2010, 23; OLG Düsseldorf, NStZ 1992, 443; OLG Koblenz, Beschluss vom 19. November 2014 - 2 OLG 3 Ss 156/14 Rn. 6).
  • OLG Frankfurt, 05.03.2015 - 1 Ss 8/15

    Handel mit Betäubungsmitteln: Notwendigkeit der Feststellung der genauen

    Ausreichend für die Strafbarkeit ist nämlich bereits, dass das Betäubungsmittel wie hier, einen noch nachweisbaren Wirkstoffgehalt hat und in einer selbstständig konsumierbaren oder zumindest übertragbaren Form vorliegt (OLG Koblenz, Beschluss vom 19.11.2014, 3 Ss 156/14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht