Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 25.06.2003 - 4 S 118/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,8891
VGH Baden-Württemberg, 25.06.2003 - 4 S 118/03 (https://dejure.org/2003,8891)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.06.2003 - 4 S 118/03 (https://dejure.org/2003,8891)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. Juni 2003 - 4 S 118/03 (https://dejure.org/2003,8891)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,8891) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 172 VwGO, § 171 VwGO, § 167 VwGO, § 724 ZPO, § 888 Abs 1 ZPO

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    § 172 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) als Sonderregelung für die Erzwingung oder Rückgängigmachung der Folgen von Verwaltungsakten; Möglichkeit der Erstellung einer dienstlichen Beurteilung entgegen den vorhandenen Richtlinien des Innenministeriums über die dienstliche ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2004, 459
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 21.11.2013 - 6 B 11027/13

    Vollstreckung einer einstweiligen Anordnung gegenüber Behörde

    Soweit Fälle "des § 123" ausdrücklich genannt seien, könne es sich dementsprechend nur um Fälle einstweiliger Anordnungen handeln, die auf eine bereits erhobene oder noch zu erhebende Verpflichtungsklage bezogen seien (VGH BW, 4 S 118/03, NVwZ-RR 2004, 459, juris).
  • OLG Stuttgart, 28.07.2003 - 4 U 51/03

    Amtshaftungsanspruch eines Polizeibeamten gegen seinen Dienstherren: "Mobbing"

    Die Akten des Verwaltungsgerichts Stuttgart, Az. VS 15 K 3718/01, und des VGH Baden-Württemberg, Az. 4 S 118/03, waren zu Informationszwecken beigezogen.
  • OVG Hamburg, 14.02.2017 - 1 So 63/16

    Zwangsgeld bezüglich Fortschreibung des Luftreinhalteplans bestätigt

    Eine Analogie ist insbesondere nicht dadurch ausgeschlossen, dass nach § 167 Abs. 1 Satz 1 VwGO für die Vollstreckung das Achte Buch der Zivilprozessordnung entsprechend gilt, soweit sich aus der Verwaltungsgerichtsordnung nichts anderes ergibt, und - so die Gegenmeinung - es deshalb an einer ausfüllungsbedürftigen Lücke fehle (so aber VGH Mannheim, Beschl. v. 28.2.2013, 10 S 81/13, NVwZ-RR 2013, 541, juris Rn. 3, Beschl. v. 29.8.2012, 10 S 1085/12, Justiz 2013, 118, juris Rn. 3 und Beschl. v. 25.6.2003, 4 S 118/03, NVwZ-RR 2004, 459, juris Rn. 1 sowie jedenfalls i. E. OVG Weimar, Beschl. v. 18.1.2010, 2 VO 327/08, ThürVGRspr.
  • OVG Thüringen, 18.01.2010 - 2 VO 327/08

    Recht der Landesbeamten; Vollstreckung von auf Unterlassen gerichteter

    Es streitet auch vieles dafür, § 172 VwGO nicht für alle Fälle der Vollstreckung aus einer einstweiligen Anordnung nach § 123 VwGO als abschließende Sonderregelung heranzuziehen (so wie hier: VGH Baden-Württemberg, Beschlüsse vom 10. Mai 1973 - IV 178/73 - NJW 1973, 1518, und vom 25. Juni 2003 - 4 S 118/03 - NVwZ-RR 2004, 459; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12. Dezember 1973 - V B 871/73 - DVBl 1974, 370; Bayerischer VGH, Beschlüsse vom 4. Mai 1982 - 8 C 82 A.415 - NVwZ 1983, 478, vom 26. Mai 1989 - 5 C 89.1007 - NVwZ-RR 1989, 699 [richtig: NVwZ-RR 1989, 669 - d. Red.] , vom 2. April 2001 - 8 C 01.587 - NVwZ 2001, 822, und vom 7. März 2002 - 4 C 02.188 - BayVBl 2003, 375; OVG Rheinland-Pfalz, Beschlüsse vom 4. Juli 1986 - 1 E 11/86 - NJW 1987, 1220 und vom 18. Oktober 2007 - 1 E 10786/07 - Juris; OVG Berlin, Beschlüsse vom 29. August 2000 - 8 L 25/99 - NVwZ-RR 2001, 99 und vom 27. April 2001 - 8 L 30.00 - NVwZ 2002, 357; BGH, Urteil vom 22. Oktober 1992 - IX ZR 36/92 - BGHZ 120, 73; Finkelnburg/Dombert/Külpmann, Vorläufiger Rechtsschutz im Verwaltungsstreitverfahren, 5. Aufl. Rz. 529; Kopp/Schenke, VwGO, 15. Aufl., § 172 Rz. 1; Eyermann, VwGO, 12. Aufl., § 172 Rz. 9).

    Unberücksichtigt bleibt aber in systematischer Sicht, dass diese als zweitgenannte Alternative in einem inneren Zusammenhang mit der ersten Alternative der nach § 172 VwGO zu vollstreckenden Entscheidungen, nämlich denjenigen nach § 113 Abs. 1 S. 2 und Abs. 5 VwGO, hier also insbesondere die Vollstreckung von Verpflichtungsurteilen steht (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschlüsse vom 10. Mai 1973 - IV 178/73 - und vom 25. Juni 2003 - 4 S 118/03 - jeweils a. a. O.).

  • VGH Baden-Württemberg, 28.02.2013 - 10 S 81/13

    Zur Vollstreckung aus einer einstweiligen Anordnung

    Denn § 172 VwGO ist nicht für alle Fälle der Vollstreckung aus einer einstweiligen Anordnung nach § 123 VwGO als abschließende Sonderregelung heranzuziehen (so auch Thüringer Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 18.01.2010 - 2 VO 327/08 - ThürVBl 2010, 230; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 25.06.2003 - 4 S 118/03 - NVwZ-RR 2004, 393; a.A. Hess.VGH, Beschluss vom 07.09.2004 - 10 TG 1498/04 -ESVGH 55, 122; Pietzner/Möller in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, 21. Ergänzungslieferung Juni 2011, RdNr. 18 zu § 172 - mit zahlreichen weiteren Nachweisen).
  • OVG Niedersachsen, 31.10.2005 - 5 OB 192/05

    Bescheidungsurteil; Vollstreckung; Zwangsgeld

    Das Vorstehende gilt auch, wenn - entgegen der hier vertretenen Auffassung - dem Vollstreckungsbegehren § 167 Abs. 1 VwGO i.V.m. § 888 Abs. 1 ZPO zugrunde gelegt wird mit der Begründung, bei dem Urteil des Verwaltungsgerichts Lüneburg vom 17. Mai 2001 (1 A 114/99) handele es sich um ein allgemeines Leistungsurteil, auf das § 172 Satz 1 VwGO auch analog nicht anwendbar sei (vgl.: VGH Mannheim, Beschl. v. 25.06.2003 - 4 S 118/03 -, NVwZ-RR 204, 459).

    Die nach § 52 Abs. 1 GKG maßgebliche, sich aus dem Antrag des Klägers als Vollstreckungsgläubiger ergebende Bedeutung der Sache ergibt sich aus dem Ziel des Vollstreckungsverfahrens, die Erfüllung der in dem zu vollstreckenden Bescheidungsurteil titulierten Forderung zu erreichen und entspricht deshalb dem für diese Forderung maßgeblichen Wert, der - wenn - wie hier - Gegenstand des Verfahrens eine dienstliche Beurteilung ist - dem Auffangwert des § 52 Abs. 2 GKG in Höhe von 5.000,-- EUR entspricht (vgl.: OVG Lüneburg, Beschl. v. 05.09.2005 - 2 OB 395/05 -, Beschl. v. 13.07.2004 - 2 PS 973 und 974/04 - VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 25.06.2003 - 4 S 118/03 -, NVwZ 2004, 459, Beschl. v. 12.07.2000 - 13 S 352/00 -, NVwZ-RR 2001, 72; Schoch u.a. (Pietzner), VwGO-Kommentar, Loseblattsammlung, Stand: September 2004, RdNr. 61 zu § 172; Kopp/Schenke, VwGO-Kommentar, 34. Aufl., RdNr. 11 des Anhangs zu § 164, Stichwort "Vollstreckungsverfahren"; Hartmann, Kostengesetze-Kommentar, 34. Aufl., Anhang I B zu § 52 RdNr. 11).

  • OVG Niedersachsen, 12.09.2006 - 5 OB 194/06

    Vollstreckung aus einem rechtskräftigen Leistungsurteil gegen eine Behörde

    Wie bereits in seinem Beschluss vom 31. Oktober 2005 - 5 OB 192/05 - (a. a. O.) folgt der Senat auch weiterhin nicht der in der obergerichtlichen Rechtsprechung (z. B. VGH BW, Beschl. v. 25.6 2003 - 4 S 118/03 -, NVwZ-RR 2004, 459; Bay. VGH, Beschl. v. 7.3. 2002 - 4 C 02.188 -, BayVBl. 2003, 375; OVG Berlin, Beschl. v. 29.8. 2000 - 8 L 25/99 - NVwZ-RR 2001, 99; ebenso: von Nicolai, in: Redeker/von Oertzen, VwGO, 14. Aufl. 2004, RdNr. 3 zu § 172) verbreiteten Auffassung, dass sich die Anwendbarkeit des § 172 VwGO allein auf die Fälle beschränke, in denen die der Behörde rechtskräftig auferlegte Verpflichtung in dem Erlass eines Verwaltungsaktes bestehe.
  • VGH Baden-Württemberg, 29.08.2012 - 10 S 1085/12

    Vollstreckung einer Unterlassungsverpflichtung nach VwGO § 196 S 2; Androhung von

    Da zudem § 167 Abs. 1 VwGO i.V.m. § 890 ZPO ein gerade für Unterlassungspflichten taugliches Instrumentarium zur Verfügung stellt, fehlt es auch an einer ausfüllungsfähigen und -bedürftigen Lücke, die durch entsprechende Anreicherung des Bedeutungsgehalts des § 172 VwGO zu schließen wäre (vgl. ebenso Senatsbeschlüsse vom 20.05.1992 - 10 S 379/92 -, NVwZ-RR 1993, 520 und vom 12.01.1995 - 10 S 488/94 -, NVwZ-RR 1995, 619; VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 03.04.1990 - 8 S 341/90 -, NVwZ-RR 1990, 447; vom 25.06.2003 - 4 S 118/03 -, NVwZ-RR 2004, 459; vom 08.02.2012 - 4 S 3153/11 -, juris; OVG Thüringen, Beschluss vom 08.01.2010 - 2 VO 327/08 -, ThürVBl 2010, 230; Kopp, VwGO, 17. Aufl., § 172 RdNrn.
  • VG Lüneburg, 16.06.2006 - 1 D 1/05

    Vollstreckung aus rechtskräftigem Urteil, das Vollstreckungsschuldner zur

    Wenngleich es hier nicht um die Verpflichtung des Vollstreckungsschuldners geht, einen Verwaltungsakt zu erlassen (oder eine Neubescheidung vorzunehmen), so wie das in § 113 Abs. 5 VwGO vorausgesetzt ist, sondern der Vollstreckungsschuldner einen Dienstposten mit der Wertigkeit nach A 14 BBesO zu übertragen hatte, so ist doch analog § 172 VwGO (in Verbindung mit § 167 Abs. 1 VwGO, § 888 ZPO) zu verfahren (a.A. VGH Mannheim, Beschl. v. 25.06.2003 - 4 S 118/03 -, NVwZ-RR 2004, 459) , dessen Voraussetzungen hier vorliegen.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.04.2011 - 5 L 15.11

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung; Umdeutung; Vollstreckungsantrag;

    Dass der Antragsteller keinen Vollstreckungsantrag stellen wollte, ist auch daraus zu schließen, dass er nach telefonischer Auskunft der Geschäftsstelle der 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Potsdam keine nach § 167 Abs. 1 VwGO i.V.m. § 724 ZPO für die Vollstreckung notwendige Vollstreckungsklausel für das als Vollstreckungstitel taugliche, rechtskräftige Urteil des Verwaltungsgerichts beantragt und demzufolge auch nicht erhalten hat (zur Notwendigkeit einer Vollstreckungsklausel in Fällen der Vollstreckung gegen die Behörde nach § 172 VwGO vgl. Beschlüsse VGH Mannheim vom 12. Januar 1995 - 10 S 488/94 -, juris Rn. 3, und vom 25. Juni 2003 - 4 S 118/03 -, juris Rn. 2; ebenso Bader u.a., VwGO, 5. Aufl., Rn. 1 zu § 171, Redeker/v. Oertzen, VwGO, 15. Aufl., Rn. 2 zu § 171 und Kopp/Schenke, VwGO, 16. Aufl., Rn. 1 zu § 171; a.A. Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Aufl., Rn. 18 zu § 171, Schoch u.a., VwGO, Rn. 12 zu § 171, Eyermann, VwGO, 13. Aufl., Rn. 4 zu § 171; OVG Münster, Beschluss vom 23. Juni 2010 - 8 E 555/10 -, juris Rn. 4 f., VGH München, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 -, juris Rn. 14, OVG Saarlouis, Beschluss vom 21. Dezember 2010 - 2 E 291/10 -, juris Rn. 4 f., wenngleich mit wenig überzeugender Begründung).
  • VG Bremen, 09.12.2015 - 1 K 2236/15
  • VG Würzburg, 06.06.2012 - W 4 V 12.247

    Vollstreckung; Zwangsgeld gegen Behörde; Vollstreckung aus Verpflichtungsurteil;

  • VG Saarlouis, 14.07.2009 - 2 N 466/09

    Vollstreckung einer einstweiligen Anordnung auf angemessene Beschäftigung

  • VG Lüneburg, 04.12.2006 - 1 D 1/06

    Festsetzung eines angedrohten Zwangsgeldes gegenüber einer Behörde.

  • VG Lüneburg, 06.09.2006 - 1 D 1/06

    Vollstreckung aus rechtskräftigem Urteil durch Zwangsgeldandrohung gegen die

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht