Rechtsprechung
   OLG Celle, 07.09.2006 - 8 U 99/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,2187
OLG Celle, 07.09.2006 - 8 U 99/06 (https://dejure.org/2006,2187)
OLG Celle, Entscheidung vom 07.09.2006 - 8 U 99/06 (https://dejure.org/2006,2187)
OLG Celle, Entscheidung vom 07. September 2006 - 8 U 99/06 (https://dejure.org/2006,2187)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2187) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis

    Schadensersatzanspruch des Fernsprechteilnehmers bei Nichteintragung in ein Telefonbuch

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Voraussetzungen eines Schadensersatzanspruchs des Fernsprechteilnehmers bei Nichteintragung in ein Telefonbuch; Voraussetzungen eines Eingriffs in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb und Anforderungen an die Betriebsbezogenheit eines solchen Eingriffs; ...

  • RA Kotz

    Telefonbucheintrag: Kein Schadensersatz bei Nichteintragung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823; TKV § 21
    Schadensersatzanspruch des Fernsprechteilnehmers bei Nichteintragung in ein Telefonbuch

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Telekommunikation - Schadensersatz wg. unterbliebener Eintragung im Telefonbuch?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Kein Schadensersatz für Gewerbetreibenden bei Nichteintragung in Telefonbuch

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Fehlender Telefonbucheintrag

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Fehlender Telefonbucheintrag

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz)

    Anspruch des VV auf Schadensersatz wegen der Nichtaufnahme in das örtliche Telefonbuch

  • fahrschule-online.de (Kurzinformation)

    Kein Schadenersatz bei Nichteintragung

  • fahrschule-online.de (Leitsatz)

    Telekom haftet nicht für fehlende Einträge

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Kein Schadenersatz bei Nichteintragung

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Telekom haftet nicht für fehlende Einträge

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Kein Schadensersatz f. Gewerbetreibenden bei Nichteintragung in Telefonbuch

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Gewerbetreibender hat bei Nichteintragung ins Telefonbuch keinen Schadensersatzanspruch gegen die Telekom - Unterlassene Eintragung ist kein Eingriff in eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 14.09.2016 - U (Kart) 3/16

    Anspruch eines Fernmeldeteilnehmers auf unentgeltliche Eintragung in ein

    Kundendienstbüro ........." verweigern, sondern für diese lediglich ein verhältnismäßig geringes Entgelt verlangen (vergleiche auch: OLG Celle, Urteil vom 07.092006, 8 U 99/06, juris, Rn. 23ff; LG Bonn, Urteil vom 30.09.2011, 1 O 488/10, juris, Rn. 27).
  • OLG Köln, 13.02.2013 - 11 U 136/11

    Umfang des Anspruchs auf Aufnahme eines Teilnehmers eines öffentlichen

    Nach manchen Entscheidungen soll der Anspruch aus § 45 m Abs. 1 TKG allerdings schon erfüllt sein, wenn der Eintrag im überörtlichen Telefonbuch erfolgt ist (OLG Celle OLGR 2006, 762; LG Bonn Urt. v. 15.10.2010 - 10 O 167/10, Bl. 71 ff. d.A., und Urt. v. 30.9.2011 - 10 O 488/10, Bl. 426 ff. d.A).
  • LG Bonn, 30.09.2011 - 1 O 488/10

    Nichtvorliegen eines betrieblichen Eingriffs bei einer versehentlichen

    Zur weiteren Begründung ihrer Rechtsauffassung beruft sich die Beklagte unter anderem auf eine Entscheidung des OLG Celle vom 07.09.2006, 8 U 99/06.

    Auf dieser Grundlage entspricht es einhelliger Rechtsprechung, dass kein betriebsbezogener Eingriff vorliegt, wenn - wie hier - ein Telefonkunde wegen eines Versehens der Telefongesellschaft nicht in einem Telefonbuch eingetragen wird (vgl. dazu OLG Düsseldorf, VersR 1997, 589 und OLG Celle, OLGR Celle 2006, 762).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht