Rechtsprechung
   BSG, 26.05.2011 - B 14 AS 86/09 R   

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    Arbeitslosengeld II - Beschränkung des Streitgegenstandes - Angemessenheit der Unterkunfts- und Heizkosten - Angemessenheitsmaßstab - Wohnflächengrenze - Sachsen - Anwendung von landesrechtlichen Verwaltungsvorschriften

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de

    Arbeitslosengeld II; Beschränkung des Streitgegenstandes; Angemessenheit der Unterkunfts- und Heizkosten; Angemessenheitsmaßstab; Wohnflächengrenze; Sachsen; Anwendung von landesrechtlichen Verwaltungsvorschriften

  • Bundessozialgericht

    Arbeitslosengeld II - Angemessenheit der Unterkunfts- und Heizkosten - Angemessenheitsmaßstab - Wohnflächengrenze - Sachsen

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 19 Abs 1 SGB 2 vom 24.03.2011, § 22 Abs 1 S 1 SGB 2, § 1 Abs 2 WoFG, § 10 WoFG, § 95 SGG
    Arbeitslosengeld II - Beschränkung des Streitgegenstandes - Angemessenheit der Unterkunfts- und Heizkosten - Angemessenheitsmaßstab - Wohnflächengrenze - Sachsen - Anwendung von landesrechtlichen Verwaltungsvorschriften

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II; Angemessenheit der Unterkunftskosten und Heizkosten in Sachsen

  • sozialrecht-heute.de

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II; Angemessenheit der Unterkunfts- und Heizkosten in Sachsen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II; Angemessenheit der Unterkunfts- und Heizkosten in Sachsen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)  

  • BSG, 16.05.2012 - B 4 AS 109/11 R  

    Sozialgerichtliches Verfahren - Arbeitslosengeld II - Angemessenheit der

    Maßgeblich sind die im streitigen Zeitraum gültigen Bestimmungen (BSG Urteil vom 22.9.2009 - B 4 AS 70/08 R - RdNr 14 f; BSG Urteil vom 26.5.2011 - B 14 AS 86/09 R - RdNr 18; BSG Urteil vom 20.12.2011 - B 4 AS 19/11 R - RdNr 17) .

    Hierauf hat bereits der ebenfalls für die Grundsicherung für Arbeitsuchende zuständige 14. Senat des BSG hingewiesen (BSG Urteil vom 26.5.2011 - B 14 AS 86/09 R - RdNr 19) .

    Hieraus folgt, dass solche Wohnungen dann aber auch nicht für Leistungsberechtigte nach dem SGB II zur Verfügung stehen (vgl BSG Urteil vom 26.5.2011 - B 14 AS 86/09 R - RdNr 18) .

  • LSG Sachsen, 19.12.2013 - L 7 AS 637/12  

    SGB II-Leistungen: Konzept der Landeshauptstadt Dresden zu den Bedarfen für

    Aus Gründen der Rechtseinheit ist die VwV Ersatzwohnraumförderung jedoch der Rechtsprechung des BSG folgend (BSG, Urteile vom 26.05.2011 - B 14 AS 86/09 R, RdNrn. 16 ff. und vom 22.09.2009 - B 4 AS 70/08 R, RdNr. 15) für frühere Zeiträume anzuwenden, auch wenn wiederholt Kritik an der diesbezüglichen Rechtsprechung des BSG geübt wurde.

    Nach der Rechtsprechung des BSG ist die Heranziehung anderweitiger Verwaltungsregelungen zur Bestimmung der Wohnfläche dann vertretbar, wenn aktuelle Verwaltungsvorschriften zu § 10 WoFG nicht existieren (BSG, Urteile vom 22.09.2009 - B 4 AS 70/08 R, RdNr. 15; vom 16.05.2012 - B 4 AS 109/11, RdNr. 19; vom 26.05.2011 - B 14 AS 86/09 R, RdNr. 16).

    Zudem sind nach ständiger Rechtsprechung des BSG die im streitigen Zeitraum jeweils geltenden Bestimmungen heranzuziehen (BSG, Urteile vom 26.05.2011 - B 14 AS 86/09 R, RdNr. 16; vom 20.12.2011 - B 4 AS 19/11 R, RdNr. 17; vom 16.05.2012 - B 4 AS 109/11, RdNr. 18; vom 22.08.2012 - B 14 AS 13/12 R, RdNr. 16).

  • SG Mainz, 12.12.2014 - S 3 AS 370/14  

    Regelung der Unterkunftskosten im SGB II verfassungswidrig?

    1.2 Das Urteil des BVerfG vom 09.02.2010 (1 BvL 1/09 u.a.) wurde in den seither ergangenen Entscheidungen des BSG zur Frage der Angemessenheit der Kosten der Unterkunft und Heizung zunächst nicht rezipiert (vgl. BSG, Urteil vom 18.02.2010 - B 14 AS 74/08 R; BSG, Urteil vom 18.02.2010 - B 14 AS 73/08 R; BSG, Urteil vom 19.10.2010 - B 14 AS 65/09 R; BSG, Urteil vom 19.10.2010 - B 14 AS 15/09 R; BSG, Urteil vom 19.10.2010 - B 14 AS 50/10 R; BSG, Urteil vom 19.10.2010 - B 14 AS 2/10 R; BSG, Urteil vom 06.04.2011 - B 4 AS 119/10 R; BSG, Urteil vom 13.04.2011 - B 14 AS 106/10 R; BSG, Urteil vom 13.04.2011 - B 14 AS 32/09 R; BSG, Urteil vom 13.04.2011 - B 14 AS 85/09 R; BSG, Urteil vom 26.05.2011 - B 14 AS 86/09 R; BSG, Urteil vom 26.05.2011 - B 14 AS 132/10 R; BSG, Urteil vom 23.08.2011 - B 14 AS 91/10 R; BSG, Urteil vom 06.10.2011 - B 14 AS 131/10 R; BSG, Urteil vom 20.12.2011 - B 4 AS 19/11 R; BSG, Urteil vom 22.03.2012 - B 4 AS 16/11 R; BSG, Urteil vom 16.05.2012 - B 4 AS 109/11 R; BSG, Urteil vom 22.08.2012 - B 14 AS 13/12 R; BSG, Urteil vom 11.12.2012 - B 4 AS 44/12 R; BSG, Urteil vom 14.02.2013 - B 14 AS 61/12 R; BSG, Urteil vom 16.04.2013 - B 14 AS 28/12 R; BSG, Urteil vom 10.09.2013 - B 4 AS 4/13 R; BSG, Urteil vom 10.09.2013 - B 4 AS 77/12 R; BSG, Urteil vom 12.12.2013 - B 4 AS 87/12 R; BSG, Urteil vom 04.06.2014 - B 14 AS 42/13 R; BSG, Urteil vom 06.08.2014 - B 4 AS 37/13 R).
  • SG Dresden, 10.09.2013 - S 49 AS 8234/10  

    Angemessenheit der Heizkosten nach dem SGB II; Verfassungsnäßigkeit der

    Der Begriff der "Angemessenheit" unterliegt als unbestimmter Rechtsbegriff der uneingeschränkten richterlichen Kontrolle (BSG, Urteile vom 19. Februar 2009 - B 4 AS 30/08 R -, juris (Rn. 12); vom 17. Dezember 2009 - B 4 AS 27/09 R -, juris (Rn. 21); vom 19. Oktober 2010 - B 14 AS 50/10 R -, juris (Rn. 20); vom 13. April 2011 - B 14 AS 106/10 R - juris (Rn. 13), vom 26. Mai 2011 - B 14 AS 86/09 R -, juris (Rn. 12); und vom 20. Dezember 2011 - B 4 AS 19/11 R -, juris (Rn. 14); vom 16. Mai 2012 - B 4 AS 109/11 R -, juris (Rn. 14); und vom 14. Februar 2013 - B 14 AS 61/12 R -, juris (Rn. 16)).

    Dies rechtfertigt sich vor allem aus Gründen der Rechtssicherheit und der Praktikabilität, zumal Leistungsberechtigte nach dem SGB II zumindest Teil der Zielgruppe der sozialen Wohnraumförderung sind (BSG, Urteile vom 26. Mai 2011 - B 14 AS 86/09 R -, juris (Rn. 18); und vom 16. Mai 2012 - B 4 AS 109/11 R -, juris (Rn. 20)).

    Maßgeblich sind die im streitigen Zeitraum gültigen Bestimmungen (BSG, Urteile vom 22. September 2009 - B 4 AS 70/08 R -, juris (Rn. 14); vom 26. Mai 2011 - B 14 AS 86/09 R -, juris (Rn. 18); vom 20. Dezember 2011 - B 4 AS 19/11 R -, juris (Rn. 17); vom 16. Mai 2012 - B 4 AS 109/11 R -, juris (Rn. 18); und vom 22. August 2012 -B 14 AS 13/12 R -, juris (Rn. 16)).

    S. 682, zurückzugreifen (BSG, Urteil vom 26. Mai 2011 - B 14 AS 86/09 R -, juris (Rn. 18)), denn die abstrakte Angemessenheit der Leistung für die Unterkunft kann nicht ohne Berücksichtigung des verfügbaren Wohnraums erfolgen (auch BSG, Urteile vom 19. Oktober 2010 - B 14 AS 50/10 R -, juris (Rn. 27 f); und vom 13. April 2011 - B 14 AS 106/10 R -, juris).

  • SG Dresden, 19.11.2012 - S 12 AS 6703/10  

    Bewilligung von Grundsicherungsleistungen für die Kosten von Unterkunft und

    Für den Fall des Auslaufens/Nichtbestehens einschlägiger Verwaltungsvorschriften hat sich das Bundessozialgericht im Urteil vom 26.5.2011 (B 14 AS 86/09 R, Rn. 16 ff.) für das Land Sachsen ebenfalls gegen die Anwendung der schon früher außer Kraft getretenen VwV-SächsBelG und weiter für die Anwendung der VwV-Ersatzwohnraumförderung ausgesprochen, nachdem das Landessozialgericht Chemnitz im Urteil vom 15.1.2009, L 3 AS 29/08 erneut auf die VwV-SächsBelG abgestellt hatte und nicht auf die VwV-Ersatzwohnraumförderung und in letzterer keine Verwaltungsvorgabe i. S. v. § 10 WoFG erblickt hatte.

    In diesem Sinne hat das Bundessozialgericht auf die VwV-Ersatzwohnraumförderung abgestellt und im Urteil vom 26.5.2011 ( B 14 AS 86/09 R, Rn. 16, 18) dazu auszugsweise ausgeführt:.

    Dies entspricht der höchstrichterlichen Rechtsprechung des BSG für das Land Sachsen (U. v. 22.9.2009 und vom 26.5.2011 a. a. O.) und damit der maßgeblichen Rechtspraxis für diese Zeit.

    Inhalt und Zweckrichtung der VwV-Ersatzwohnraumförderung legen nahe, dass in Sachsen im einfachen Wohnungssegment kleine Wohnungen knapp sind, denn mit ihr wurden die Wohnungsgrößen im Bereich der 1-Personenhaushalte von 45 m² auf 50 m² erhöht (BSG, U. v. 26.5.2011, B 14 AS 86/09 R, Rn. 18).

  • LSG Hessen, 15.02.2013 - L 7 AS 78/12  

    Arbeitslosengeld II - Angemessenheit der Unterkunftskosten - Zweipersonenhaushalt

    Dies rechtfertigt sich vor allem aus Gründen der Rechtssicherheit und der Praktikabilität, zumal Leistungsberechtigte nach dem SGB II zumindest Teil der Zielgruppe der sozialen Wohnraumförderung sind (vgl. BSG, Urteil vom 26. Mai 2011, Az.: B 14 AS 86/09 R und Urteil vom 16. Mai 2012, Az.: B 4 AS 109/11 R - beide juris).

    Maßgeblich sind die im streitigen Zeitraum gültigen Bestimmungen (vgl. BSG, Urteil vom 22. September 2009, Az.: B 4 AS 70/08 R; Urteil vom 26. Mai 2011, Az.: B 14 AS 86/09 R - juris und Urteil vom 20. Dezember 2011, Az.: B 4 AS 19/11 R, BSGE 110, 52).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 14.05.2012 - L 19 AS 2007/11  

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

    Streitgegenstand ist vielmehr die Höhe der Kosten für Unterkunft und Heizung insgesamt (vgl. zur Frage der Kosten für Unterkunft und Heizung als abtrennbarer Streitgegenstand, BSG Urteil vom 26.05.2011 - B 14 AS 86/09 R = juris Rn 10 m.w.N.).
  • SG Mainz, 22.10.2012 - S 17 SO 145/11  

    Sozialhilfe - Unterkunft und Heizung - Angemessenheitsbegriff bzw -prüfung -

  • LSG Sachsen, 01.06.2017 - L 7 AS 917/14  

    Gewährung von höheren Leistungen für die Unterkunft einschließlich der

  • SG Mainz, 08.06.2012 - S 17 AS 1452/09  

    Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Angemessenheitsprüfung -

  • SG Kassel, 17.03.2016 - S 8 AS 447/14  

    SGB II

  • LSG Hessen, 06.11.2013 - L 4 SO 166/13  

    Aufwendungen für einen Umzug und die Kostenübernahme für eine neue Wohnung im

  • SG Mainz, 19.04.2013 - S 17 AS 518/12  

    Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Angemessenheit der

  • LSG Hessen, 15.02.2013 - L 7 SO 43/10  

    Sozialhilfe - Unterkunft und Heizung - Angemessenheit der Unterkunftskosten -

  • LSG Sachsen, 06.06.2013 - L 3 AS 757/11  
  • LSG Sachsen, 29.05.2012 - L 7 AS 24/12  

    Angemessenheit der Kosten der Unterkunft und Heizung in Dresden - Noch kein

  • LSG Sachsen-Anhalt, 13.10.2011 - L 5 AS 109/08  

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Zugehörigkeit zur Bedarfsgemeinschaft -

  • LSG Hessen, 15.05.2014 - L 4 SO 19/14  
  • SG Berlin, 25.03.2010 - S 128 AS 9212/09  

    Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Überschreitung der

  • SG Dresden, 12.03.2012 - S 20 AS 2670/11  

    Anspruch eines Sozialhilfeempfängers auf Gewährung einer höheren Grundsicherung

  • SG Neubrandenburg, 03.05.2012 - S 14 AS 2017/11  

    Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Betriebskostennachforderung für

  • SG Neubrandenburg, 15.05.2012 - S 14 AS 157/11  

    Rücknahme eines rechtswidrigen nicht begünstigenden Verwaltungsakts im

  • SG Neubrandenburg, 18.04.2012 - S 14 AS 3016/11  

    Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Erhöhung der angemessenen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht