Rechtsprechung
   BFH, 26.06.1996 - XI R 43/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,1785
BFH, 26.06.1996 - XI R 43/90 (https://dejure.org/1996,1785)
BFH, Entscheidung vom 26.06.1996 - XI R 43/90 (https://dejure.org/1996,1785)
BFH, Entscheidung vom 26. Juni 1996 - XI R 43/90 (https://dejure.org/1996,1785)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,1785) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Jurion (Leitsatz)

    Umsatzsteuer - Grundstück - Option - Verzicht auf Steuerbefreiung - Beschränkung - Grundstücksverkauf

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 9, 4 Nr. 9 Buchst. a UStG 1980
    Umsatzsteuer; Teiloption bei Veräußerung eines Grundstücks

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Teilweiser Verzicht auf Umsatzsteuerbefreiung beim Grundstücksverkauf möglich? (IBR 1996, 530)

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 9 J: 1980, UStG § 4 Nr 9a J: 1980
    Gebäude; Option; Teiloption

Papierfundstellen

  • BFHE 181, 191
  • BB 1996, 1978
  • BB 1997, 298
  • DB 1996, 2011
  • BStBl II 1997, 98



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • BFH, 05.06.2014 - XI R 31/09

    EuGH-Vorlage zu Fragen der Bestimmung der abziehbaren Vorsteuerbeträge aus

    Ein Gebäude war entsprechend seiner Verwendung in unterschiedliche Teile aufzuteilen (vgl. BFH-Urteil vom 26. Juni 1996 XI R 43/90, BFHE 181, 191, BStBl II 1997, 98).
  • BFH, 27.08.1998 - V R 18/97

    Vorsteuerabzug bei vergeblichen Grundstücksinvestitionen?

    Wenn die neuere Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs --BFH-- (Urteil vom 26. Juni 1996 XI R 43/90, BFHE 181, 191, BStBl II 1997, 98) aufgrund der EuGH-Rechtsprechung die Begrenzung des Verzichts auf Steuerbefreiungen nach § 9 UStG auf bestimmte Gebäudeteile für zulässig halte, betreffe das eine Aufteilung nach räumlichen Gesichtspunkten, "wie es auch bei der Bildung von Teileigentum der Fall wäre".

    Soweit nach dem BFH-Urteil in BFHE 181, 191, BStBl II 1997, 98, bei Veräußerung eines Grundstücks der Verzicht auf die Steuerbefreiung auf einen abgrenzbaren Teil beschränkt werden kann, ging es nicht um die Aufteilung zwischen Grund und Boden einerseits und dem Gebäude andererseits.

  • BFH, 25.01.2013 - V B 95/12

    Teiloption bei Grundstücksvermietung

    Insoweit hat der BFH bereits entschieden, dass für den Vermieter die Möglichkeit einer sog. Teiloption besteht, nach der sich der Verzicht auf einen "abgrenzbaren Teil" beschränkt, wobei der BFH von einer "Aufteilung nach räumlichen Gesichtspunkten (nicht dagegen eine bloße quotale Aufteilung) für möglich" gehalten hat (BFH-Urteil vom 26. Juni 1996 XI R 43/90, BFHE 181, 191, BStBl II 1997, 98).
  • FG Hamburg, 24.09.2013 - 1 K 194/11

    Vorsteuerabzug aus Mietaufwendungen des gewerblichen Zwischenmieters eines

    Dabei hat der Vermieter die Möglichkeit einer so genannten Teiloption, bei der sich der Verzicht auf die Steuerfreiheit auf einen nach räumlichen Gesichtspunkten abgrenzbaren Teil beschränkt, wenn für diesen Teil die gesetzlichen Voraussetzungen der Option erfüllt sind (vgl. BFH Beschluss vom 25.01.2013, V B 95/12, juris; Urteil vom 26.06.1996, XI R 43/90, BFHE 181, 191, BStBl II 1997, 98).
  • BFH, 10.11.2003 - V B 134/02

    Vorsteuerabzug

    Zwar habe sich aufgrund der Entscheidung des Gerichtshofes der Europäischen Gemeinschaften (EuGH) im Urteil vom 4. Oktober 1995 Rs. C-291/92 (BStBl II 1996, 392) und der diesem folgenden Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs --BFH-- (Urteil vom 26. Juni 1996 XI R 43/90, BStBl II 1997, 98) die Rechtsauffassung zur Ausübung des Verzichts auf die Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 9 UStG bei einem gemischt genutzten Gebäude geändert.
  • FG Hamburg, 05.09.2012 - 6 K 169/11

    Errichtung eines Neubaus i. S. des § 27 Abs. 2 UStG bei Sanierung eines

    Eine Aufteilung der Option nach der Verwendung der Räume durch den Leistungsempfänger ist grundsätzlich möglich, allerdings nur nach räumlichen Gesichtspunkten und nicht quotal (BFH-Urteil vom 26.06.1996 XI R 43/90, BFHE 181, 191, BStBl II 1997, 98; Nieuwenhus in Offerhaus/Söhn/Lange, UStG, § 9 Rz. 40).
  • FG Niedersachsen, 27.01.2000 - 5 K 56/95

    Der Widerruf des Verzichts auf die Umsatzsteuer-Befreiung des § 4 Nr. 9 Buchst. a

    Die zivilrechtlich einheitliche Behandlung eines Grundstückes im Falle seiner Veräußerung steht dem nicht entgegen (Urteil des BFH vom 26. Juni 1996 XI R 43/90, UR 1996, 425; Urteil des EuGH vom 4. Oktober 1995 Rs C-291/92, BStBl II 1996, 392).
  • FG Nürnberg, 31.07.2012 - 2 K 539/09

    Kürzung der Vorsteuer aus einem Generalmietvertrag wegen einer nicht zum

    Dem steht auch nicht entgegen, dass ein einheitliches Entgelt vereinbart worden war (vgl. BFH-Urteil vom 26.06.1996 XI R 43/90, BStBl II 1997, 98).
  • FG Niedersachsen, 05.12.1996 - V 162/95

    Ausübung einer Tätigkeit als entscheidendes Merkmal der Unternehmerdefinition;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht