Weitere Entscheidung unten: BFH, 23.03.1977

Rechtsprechung
   BFH, 23.02.1977 - II R 63/70   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1977,815
BFH, 23.02.1977 - II R 63/70 (https://dejure.org/1977,815)
BFH, Entscheidung vom 23.02.1977 - II R 63/70 (https://dejure.org/1977,815)
BFH, Entscheidung vom 23. Februar 1977 - II R 63/70 (https://dejure.org/1977,815)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1977,815) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Börsenkurs - Amtlicher Handel - Festsetzung der Erbschaftsteuer - Unbeachtlichkeit - Voraussetzung für Streichung des Kurses

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 121, 509
  • NJW 1978, 127
  • BStBl II 1977, 427
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 01.09.2016 - VI R 16/15

    Bewertung des geldwerten Vorteils aus dem Erwerb von Aktien im Rahmen eines

    Etwas anderes gilt nur, wenn der Börsenkurs nicht der wirklichen Geschäftslage des Verkehrs an der Börse entspricht, mit anderen Worten, wenn eine Streichung des festgestellten Kurses hätte erreicht werden können (BFH-Urteil vom 23. Februar 1977 II R 63/70, BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427; BFH-Beschluss vom 1. Oktober 2001 II B 109/00, BFH/NV 2002, 319).

    Preise, die sich unter solchen Umständen gebildet haben, entsprechen der wirklichen Geschäftslage des Verkehrs an der Börse und im Freiverkehr (BFH-Urteile in BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427, und in BFHE 122, 334, BStBl II 1977, 626).

  • FG Hessen, 16.02.2016 - 1 K 1161/15

    § 11 Abs.4, § 11 Abs.1, § 9 BewG

    Der BFH hat die vom RFH vertretene Rechtsauffassung dahingehend fortentwickelt, dass eine Abweichung vom Kurswert in solchen Fällen zu erfolgen hat, in denen der amtlich festgestellte Kurs nicht der wirklichen Geschäftslage des Verkehrs an der Börse entspricht, d.h. eine Streichung des festgestellten Kurses nach § 29 Abs. 3 des Börsengesetzes in der damals geltenden Fassung (BörsG) hätte erreicht werden können (BFH-Urteile vom 26. Juli 1974 III R 16/73, BFHE 113, 59, BStBl II 1974, 656, [BFH 26.07.1974 - III R 16/73] vom 23. Februar 1977 II R 63/70, BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427 und BFH-Beschluss vom 1. Oktober 2001 II B 109/00, BFH/NV 2002, 319; vgl. auch Mannek in Gürsching/Stenger, BewG, Loseblatt, Stand August 2015, § 11, Rdnr. 68 f., sowie Möllmann, Erbschaft- und schenkungsteuerliche Unternehmensbewertung anhand von Börsenkursen und stichtagsnahen Verkäufen in BB 2010, 407 [409]).
  • BFH, 01.10.2001 - II B 109/00

    Aktiengesellschaft - AG - Gesellschafter - Stichtag - Aktien - Wertpapier -

    Der im amtlichen Handel notierte Kurs der Wertpapiere ist nach dem Willen des Gesetzgebers als deren gemeiner Wert anzusehen (vgl. BFH-Urteile vom 26. Juli 1974 III R 16/73, BFHE 113, 59, BStBl II 1974, 656, und vom 23. Februar 1977 II R 63/70, BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427).

    Der Gesetzgeber hat mit dieser Regelung sachgerecht berücksichtigt, dass für die zum amtlichen Handel zugelassenen Wertpapiere amtlich festgestellte Preise vorliegen, die der wirklichen Geschäftslage des Verkehrs an der Börse entsprechen, die überdies regelmäßig veröffentlicht werden und somit leicht zugänglich sind (vgl. hierzu BFH-Urteil in BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427).

    Die Rechtsprechung hat Abweichungen vom Kurswert deshalb auch nur dann zugelassen, wenn der amtlich festgestellte Kurs nicht der wirklichen Geschäftslage des Verkehrs an der Börse entspricht, d.h. eine Streichung des festgestellten Kurses hätte erreicht werden können (BFH-Urteile in BFHE 113, 59, BStBl II 1974, 656, und in BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427; vgl. auch die Urteile des Reichsfinanzhofs vom 11. Juli 1935 III e A 33/34, RStBl 1935, 1485, und vom 10. März 1937 III e A 18/36, RStBl 1937, 625).

    Andernfalls würde § 11 Abs. 1 BewG praktisch ausgehöhlt werden (BFH-Urteil in BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427).

  • BFH, 23.02.1979 - III R 44/77

    Verkauf von Geschäftsanteilen - GmbH - Minderheitsbeteiligung -

    Insoweit besteht zwischen der Maßgeblichkeit der Börsenkurse für die Bewertung börsennotierter Beteiligungspapiere und der Preisbildung bei der Veräußerung nichtnotierter Anteile an Kapitalgesellschaften kein Unterschied (vgl. BFH-Entscheidungen vom 26. Juli 1974 III R 16/73, BFHE 113, 59, BStBl II 1974, 656, und vom 23. Februar 1977 II R 63/70, BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427).

    Er braucht nicht dazu Stellung zu nehmen, ob diese Entscheidung im Hinblick auf die zur Bewertung mit dem Börsenkurs ergangenen Urteile II R 63/70 und III R 16/73 ohne jede Einschränkung anwendbar wären.

  • BFH, 21.02.1990 - II R 78/86

    Zum Ansatz des Börsenkurses bei der Bewertung von Anteilen an

    Von dem Grundsatz, daß der Begriff des amtlich notierten Kurses zumindest den Börsenpreis i.S. des § 29 BörsG umfaßt, ist der Senat auch schon in dem Urteil vom 23. Februar 1977 II R 63/70 (BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427) ausgegangen.
  • BFH, 07.06.1989 - II B 4/89

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage der Entstehung von Erbschaftsteuer bei

    Es hat sich hierbei auf die Senatsurteile vom 26. Juni 1963 II 196/61 U (BFHE 77, 227, BStBl III 1963, 402), vom 2. Februar 1977 II R 150/71 /BFHE 121, 500, BStBl II 1977, 425) und vom 23. Februar 1977 II R 63/70 (BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427) gestützt.
  • BFH, 07.12.1977 - II R 164/72

    Schätzung des Wertes nicht notierter Anteile - Streit über Schätzung -

    Beide Werte können übereinstimmen, werden es jedoch wegen der Besonderheiten der Börse vielfach nicht (vgl. in diesem Zusammenhang das Urteil des BFH vom 12. Dezember 1975 III R 30/74, BFHE 118, 66, BStBl II 1976, 238, und vom 23. Februar 1977 II R 63/70, BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427).
  • BFH, 28.09.1982 - III R 29/77

    Pfandbriefe mit persönlicher Sonderausstattung ohne Kurswert sind in Anlehnung an

    Der im amtlichen Handel notierte Kurs der Wertpapiere ist nach dem Willen des Gesetzgebers vor allen Dingen deshalb als gemeiner Wert anzusehen, weil für die zum amtlichen Handel zugelassenen Wertpapiere amtlich festgesetzte Preise vorliegen, die der wirklichen Geschäftslage des Verkehrs an der Börse entsprechen, die überdies regelmäßig veröffentlicht werden und somit leicht zugänglich sind (vgl. BFH-Urteil vom 23. Februar 1977 II R 63/70, BFHE 121, 509, BStBl II 1977, 427).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BFH, 23.03.1977 - II R 84/71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1977,1247
BFH, 23.03.1977 - II R 84/71 (https://dejure.org/1977,1247)
BFH, Entscheidung vom 23.03.1977 - II R 84/71 (https://dejure.org/1977,1247)
BFH, Entscheidung vom 23. März 1977 - II R 84/71 (https://dejure.org/1977,1247)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1977,1247) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Pflege der gebrechlichen Schwester - Haushaltsführung - Erbin - Ersparnis einer fremden Arbeitskraft - Abzug vom Vermögen - Verkehrswert - Kürzung des angemessenen Betrages

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    ErbStG (1959) § 23, § 25; GG Art. 3 Abs. 1

Papierfundstellen

  • BFHE 121, 524
  • DB 1977, 1233
  • BStBl II 1977, 427
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 10.12.1980 - II R 101/78

    Unentgeltliche Pflege - Erbe - Letzter Wille - Erweiterung des Revisionsantrags

    Es könnten hier nicht die Grundsätze zur Anwendung kommen, wie sie in dem zu § 25 ErbStG 1959 ergangenen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 23. März 1977 II R 84/71 (BFHE 121, 524, BStBl II 1977, 427) enthalten seien.

    c) Die vom Senat getroffene Entscheidung steht nicht in Widerspruch zu seinem Urteil in BFHE 121, 524, BStBl II 1977, 427.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht