Rechtsprechung
   BGH, 18.10.2007 - I ZR 102/05   

Volltextveröffentlichungen (23)

  • lexetius.com

    Ueber18. de

    TMG § 7 Abs. 1; UWG §§ 3, 4 Nr. 11; JMStV § 3 Abs. 2 Nr. 3, § 4 Abs. 2

  • MIR - Medien Internet und Recht

    "ueber18.de" - Zur Frage der (wettbewerbsrechtlichen) Haftung desjenigen, der mittels Hyperlinks den Zugang zu rechtswidrigen Inhalten eröffnet und zu den Anforderungen an ein Altersverifikationssystems im Internet.

  • markenmagazin:recht

    § 7 TMG; § 3 UWG; § 4 UWG; § 3 JMStV; § 4 JMStV
    "ueber18.de”

  • Anwaltskanzlei von Olnhausen

    Ueber18.de - Anforderungen an ein Altersverifikationssystem

  • IWW
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF

    ueber18.de

  • Telemedicus

    Haftung für jugendgefährdende Inhalte - ueber18.de

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Die Abfrage von einer Ausweisnummer oder Postleitzahl oder eine Kontoüberweisung entspricht keinem ausreichenden Jugendschutz bei einem Altersverifikationssystem

  • Judicialis
  • JurPC

    TMG § 7 Abs. 1; UWG §§ 3, 4 Nr. 11; JMStV § 3 Abs. 2 Nr. 3, § 4 Abs. 2
    "ueber18.de"

  • aufrecht.de

    Altersverifikation im Internet "ueber18.de"

  • Jurion

    Haftung aufgrund unlauteren Wettbewerbs durch Zugänglichmachung pornographischer Internetseiten Dritter; Erfordernis der Verhinderung des Zugriffs Minderjähriger auf Internetangebote durch ein Altersverifikationssystem; Voraussetzungen für die Haftung aufgrund der Verwendung eines unzureichenden Altersverifikationssystems für Erwachsenenangebote i.R.v. Telemedien

  • kanzlei.biz
  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Hyperlinkhaftung bei Altersverifikation

  • nwb

    TMG § 7 Abs. 1; UWG § 3, § 4 Nr. 11; JMStV § 3 Abs. 2 Nr. 3, § 4 Abs. 2

  • online-und-recht.de

    Haftung für Links; ueber18.de

  • suchmaschinen-und-recht.de

    Haftung für Links; ueber18.de

  • rabüro.de
  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Schutz vor jugendgefährdenden Inhalten im Internet

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    "ueber18.de"; Wettbewerbswidrigkeit der Verwendung eines unzureichenden Altersverifikationssystems

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    IT-Recht - Haftung für Hyperlink

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (33)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Führendes Altersverifikationssystem für Inter-netzugang unzureichend

  • MIR - Medien Internet und Recht (Kurzmitteilung)

    Ueber18.de

    "Keine effektive Barriere" - Ein Altersverifikationssystem bei dem lediglich die Angabe von Ausweisnummer und Kontodaten notwendig ist, genügt den jugendschutzrechtlichen Anforderungen nicht

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Keine wirksame Alterskontrolle bei Ausweisnummer und Postleitzahl des Ausstellungsortes

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Haftung für Linksetzung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation und Pressemitteilung)

    Strenge Anforderungen an Altersverifikationssysteme - ueber18.de

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Hyperlink: Für verlinkte Informationen kann wie für eigene gehaftet werden

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbsrecht: Verstösse gegen den Jugendschutz können wettbewerbsrechtlich abgemahnt werden

  • internetrecht-infos.de (Pressemitteilung)

    Verbreitete Altersverifikationssysteme für Internetzugang zu pornographischen Inhalten unzulässig

  • mitfugundrecht.de (Pressemitteilung)

    Anforderungen an Altersverifikationssysteme für Sexseiten

  • wkdis.de (Pressemitteilung)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Altersverifikationssystem »ueber18.de« für Erotik-Angebote im Internet ist unzureichend

  • heise.de (Pressebericht, 19.10.2007)

    BGH reicht Check der Ausweisnummer als Zugangshürde für Online-Pornos nicht aus

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Unzulässiger Verweis auf pornografische Internetseiten

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    "ueber18.de" - Altersverifikationssystem für Pornoseiten im Internet muss verbessert werden

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Hyperlink - Haftung für rechtswidrige Inhalte

  • res-media.net (Kurzinformation und -anmerkung)

    Ausweisnummer keine ausreichende Zugangshürde für Online-Pornos

  • res-media.net (Kurzinformation)

    Ueber18.de - Alterverifikationssystem (AVS) für Internetzugang unzureichend

  • jurawelt.com (Pressemitteilung)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • IRIS Merlin (Kurzinformation)

    Anforderungen an Verlinkung pornografischer Seiten

  • dr-bahr.com (Pressemitteilung)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Grundlagenentscheidung zur Linkhaftung

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Links zu und Altersverifikation von pornografischen Angeboten

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Haftung für Linksetzung

  • kanzlei.biz (Pressemitteilung)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • it-rechtsinfo.de (Kurzinformation)

    Hohe Anforderungen an Altersverifikation im Internet

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Zu den wettbewerbsmäßigen Anforderungen an Altersverifikationssysteme im Internet

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Unzulässiger Verweis auf pornografische Internetseiten

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend - Verstoß gegen Jugendschutzrecht führt zu Wettbewerbsverstoß

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • it-recht-kanzlei.de (Pressemitteilung)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Führendes Altersverifikationssystem für Internetzugang unzureichend

  • beck.de (Kurzinformation)

    Führendes AVS für Internetzugang unzureichend

Besprechungen u.ä. (4)

  • res-media.net (Kurzinformation und -anmerkung)

    Ausweisnummer keine ausreichende Zugangshürde für Online-Pornos

  • e-recht24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Führendes Altersverifikationssystem - ueber18.de - für Internetzugang unzureichend

  • fsf.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Erziehungshilfe für die Sorgeberechtigten durch Strafandrohung gegen Dritte? (Dr. Antje Schumann; tv diskurs 2009, 89)

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Online-Altersverifikationssysteme - Ist eine Altersverifikation via Webcam-Check möglich?

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW 2008, 1882
  • MDR 2008, 699
  • GRUR 2008, 534
  • MMR 2008, 400
  • MIR 2008, Dok. 125
  • K&R 2008, 361
  • ZUM 2008, 511
  • afp 2008, 182



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)  

  • BGH, 19.03.2015 - I ZR 94/13  

    Zur Haftung eines Hotelbewertungsportals für unwahre Tatsachenbehauptungen eines

    Im Bereich des Internets gehören zu den zur Nutzung bereitgehaltenen eigenen Informationen, für die Diensteanbieter - also natürliche oder juristische Personen, die eigene oder fremde Telemedien zur Nutzung bereithalten oder den Zugang zur Nutzung vermitteln (§ 2 Nr. 1 TMG) - gemäß § 7 Abs. 1 TMG nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich sind, auch solche fremden Informationen, die sich Diensteanbieter zu Eigen machen (BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05, GRUR 2008, 534 Rn. 20 = WRP 2008, 771 - ueber18.de).
  • BGH, 18.06.2015 - I ZR 74/14  

    Wettbewerbsverstoß im Internet: Voraussetzungen einer Verantwortlichkeit für die

    Danach ist eine differenzierte Beurteilung geboten, wie sie die Rechtsprechung bereits in der Zeit vor Umsetzung der Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr für erforderlich gehalten hat (vgl. zum Ganzen BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05, GRUR 2008, 534 Rn. 20 = WRP 2008, 771 - ueber18.de).

    Wer sich die fremden Informationen zu Eigen macht, auf die er mit Hilfe eines Hyperlinks verweist, haftet dafür wie für eigene Informationen (vgl. BGH, GRUR 2008, 534 Rn. 20 - ueber18.de).

    Der elektronische Verweis ist nicht wesentlicher Bestandteil des Geschäftsmodells des Beklagten (vgl. BGH, GRUR 2008, 534 Rn. 21 - ueber18.de).

  • OLG Köln, 19.02.2014 - 6 U 49/13  

    Verantwortlichkeit für Inhalte einer fremden Internetseite aufgrund Setzen eines

    a) Die Haftung desjenigen, der mittels eines elektronischen Querverweises (Hyperlink oder Link) den Zugang zu rechtswidrigen Inhalten eröffnet, ist mit der Richtlinie 2000/31/EG über den elektronischen Geschäftsverkehr und den ihrer Umsetzung dienenden Gesetzen (insbesondere dem heutigen Telemediengesetz) bewusst nicht geregelt worden, sondern richtet sich nach allgemeinen Vorschriften (vgl. BGHZ 158, 343 = GRUR 2004, 693 [694] = WRP 2004, 899 - Schöner Wetten; GRUR 2008, 534 = WRP 2008, 771 [Rn. 20] - ueber18.de).

    Danach haftet derjenige, der sich fremde Informationen zu eigen macht, auf die er mit Hilfe des Hyperlinks verweist, dafür wie für selbst geschaffene Inhalte (vgl. BGH, GRUR 2008, 534 = WRP 2008, 771 [Rn. 20] - ueber18.de m.w.N.).

    (2) Einem Anbieter von Altersverifikationssystemen, der auf seiner Seite Links zu Seiten mit pornografischen Inhalten gesetzt hatte, hat der Bundesgerichtshof (GRUR 2008, 534 = WRP 2008, 771 - ueber18.de; vgl. Klinger, jurisPR-ITR 12/2008 Anm. 3) diese Inhalte dagegen zugerechnet, weil das Setzen der Links wesentlicher Bestandteil seiner Geschäftsidee sei und es ihm jedenfalls auch gerade darum gehe, Internetnutzern einen gebündelten Zugang zu den pornografischen Webseiten seiner Kunden anzubieten; es unterliege hiernach keinem Zweifel, dass er sich die dort vermittelten Inhalte zu eigen mache (a.a.O., Rn. 21).

  • OLG München, 23.10.2008 - 29 U 5696/07  

    Urheberrechtsschutz: Beteiligung eines IT-Nachrichtendienstes an der Verbreitung

    Das Telemediengesetz enthält ebenso wenig wie das zum Zeitpunkt des beanstandeten Artikels geltende Teledienstegesetz eine Regelung der Haftung desjenigen, der mittels eines Links den Zugang zu rechtswidrigen Inhalten eröffnet (vgl. BGH GRUR 2008, 534 - ueber18.de Tz. 20 m. w. N.).
  • VG Gelsenkirchen, 16.12.2009 - 14 K 4086/07  

    Beanstandung unzulässiger pornografischer Internetangebote

    vgl. grundlegend BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05 - NJW 2008, 1882, juris, RdNr. 44; nachfolgend BVerfG, Beschluss vom 24. September 2009 - 1 BvR 1184/08 -, 1 BvR 1231/04 - 1 BvR 1184/08 -, juris.

    BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05 - a.a.O., juris, RdNr. 15.

    vgl. BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05 - a.a.O., Juris, RdNr. 17.

    BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05 - a.a.O. juris, dort LS 5 sowie RdNr. 23 ff, 30 ff.

    BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05 - a.a.O., juris, RdNr. 16.; zum Sinn und Zweck (und amtl. Begründung in NRW) auch VG Gelsenkirchen, Urteil vom 28. Juli 2006 - 15 K 2170/03 - m.w.Nw.

    BGH, Urteil vom 18. Oktober 2007 - I ZR 102/05 - a.a.0.

  • OLG Hamburg, 24.07.2008 - 3 U 216/06  

    Internet-Handelsplattform: Täterschaftliche Unterlassungshaftung des Betreibers

    Soweit der Bundesgerichtshof allerdings in der Entscheidung "ueber18.de" ausführt, ein Internet-Auktionshaus, das den rein technischen Vorgang der Freischaltung eines Auktionsangebot nicht kontrolliert und "deshalb nicht als Täter oder Teilnehmer einer durch das Angebot bewirkten Markenverletzung haftet" (GRUR 2008, 534, 536), vermag sich der Senat dem nicht anzuschließen.
  • OLG Frankfurt, 04.06.2009 - 6 U 261/07  

    Wettbewerbsverstoß im Internet: Zulässigkeit der Veranstaltung von Sportwetten

    Denn derartige Überlegungen können keine Verpflichtung des Gesetzgebers zu einer Verringerung des nach seiner Einschätzung gebotenen Schutzstandards begründen (vgl. BGH, GRUR 2008, 534, Tz. 41 - ueber18.de; s.a. Bayerischer VGH, Urteil vom 18.12.2008 - 10 BV 07.558 - Juris-Rn 120).
  • OLG Stuttgart, 14.03.2013 - 2 U 161/12  

    Wettbewerbsverstoß im Internet: Haftung für die Platzierung einer Werbung auf der

    Im Übrigen kann das negative Erfordernis, dass nicht sicher sei, dass die Angebote nur Erwachsenen zugänglich gemacht werden, als deshalb ausreichend bestimmt angesehen werden, weil die höchstrichterliche Rechtsprechung im Zivil- wie im Verwaltungsrechtsbereich diese Anforderungen hinreichend geklärt hat (vgl. BGH GRUR 2008, 534 [Tz. 22 bis 37] - ueber18.de ).

    Zwar bewertet der BGH den Schutz der Kinder und Jugendlichen vor den Inhalten jugendgefährdender Medien als ein Rechtsgut von hoher Bedeutung (BGHZ 173, 188 [Tz. 40] - Jugendgefährdende Medien bei eBay ; GRUR 2008, 534 [Tz. 49] - ueber18.de ).

    Diese Teilnehmerhaftung setzt neben einer objektiven Teilnahmehandlung zumindest einen bedingten Vorsatz in Bezug auf die Haupttat voraus, der das Bewusstsein der Rechtswidrigkeit einschließen muss (BGH GRUR 2011, 1018 [Tz. 24] - Automobil-Onlinebörse ; 2011, 152 [Tz. 30] - Kinderhochstühle im Internet ; Z 173, 188 [Tz. 21] - Jugendgefährdende Medien bei eBay ; GRUR 2008, 534 [Tz. 47] - ueber18.de ).

    Damit sind die §§ 3, 4 Nr. 11 UWG i.V.m. § 4 Abs. 2 JMStV erfüllt (vgl. BGH GRUR 2008, 534 [Tz. 12 und 50] - ueber18.de ; Köhler in Köhler/Bornkamm a.a.O. § 4, 11.180).

  • OLG Frankfurt, 04.06.2009 - 6 U 93/07  

    Verbot des Glücksspiels im Internet

    Denn derartige Überlegungen können keine Verpflichtung des Gesetzgebers zu einer Verringerung des nach seiner Einschätzung gebotenen Schutzstandards begründen (vgl. BGH, GRUR 2008, 534, Tz. 41 - ueber18.de; s.a. Bayerischer VGH, Urteil vom 18.12.2008 - 10 BV 07.558 - Juris-Rn 120).
  • OVG Niedersachsen, 03.04.2009 - 11 ME 399/08  

    Bundeslandesweite Untersagung des Vertriebs von Online-Glücksspielen

    Der BGH (Beschl. v. 18.10.2007 - 1 ZR 102/05 - NJW 2008, 1882) habe dieses Vorgehen als eine effektive Barriere im Zusammenhang mit dem Schutz Jugendlicher vor pornographischen Internetseiten angesehen.
  • VGH Bayern, 02.02.2009 - 7 CS 08.2310  

    Darstellung eines Jugendlichen in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung

  • OLG Hamburg, 29.11.2012 - 3 U 216/06  

    Haftung des Betreibers eines Online-Marktplatzes für rechtsverletzende Angebote

  • OLG München, 11.09.2008 - 29 U 3629/08  

    Affiliate-Programm bei jugendgefährdenden Angeboten

  • BGH, 15.11.2010 - NotZ 4/10  

    Bestellung zum Notar: Bedürfnisse einer geordneten Rechtspflege; subjektive

  • OVG Niedersachsen, 06.12.2007 - 10 ME 241/07  

    Anforderungen an Altersverifikationssysteme nach § 4 Abs. 2 Satz 2 JMStV

  • VG Düsseldorf, 20.03.2012 - 27 K 6228/10  

    Jugendschutzrechtliche Haftung eines Domaininhabers

  • VG Karlsruhe, 25.07.2012 - 5 K 3496/10  

    Haftung eines Domaininhabers für den Inhalt verlinkter pornografischer Seiten

  • VG Hamburg, 21.08.2013 - 9 K 1879/12  

    Verstoß eines Internetangebots gegen den Jugendmedienschutz -  Verantwortlichkeit

  • OLG Celle, 15.03.2010 - Not 14/09  

    Notarbestellung in Niedersachsen: Subjektives Recht auf Ausschreibung einer

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.06.2015 - 13 A 1072/12  

    Zulässigkeit einer medienaufsichtlichen Beanstandung gegenüber einem

  • VG Neustadt, 16.12.2009 - 4 K 694/09  

    Kein Auskunftsanspruch bei Gefährdung behördlicher Maßnahmen

  • VG Augsburg, 28.08.2009 - Au 7 K 08.658  

    Telemedien-Angebot; Kommission für Jugendmedienschutz (KJM);

  • KG, 11.09.2012 - 5 U 57/11  

    Wettbewerbswidrigkeit eines Partnerprogramms: Verpflichtung des

  • KG, 30.09.2011 - 1 Ws (B) 179/09  

    Jugendmedienschutz: Ordnungswidrigkeitsrechtliche Verantwortlichkeit des Admin-C

  • LG Nürnberg-Fürth, 11.12.2015 - 4 HKO 3592/15  

    Zulässigkeit der Bewerbung einer Genanalyse

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht